StartAuto und VerkehrBerlin ist Spitzenreiter bei Autodiebstählen - aber nachlässig beim Kaskoschutz

Berlin ist Spitzenreiter bei Autodiebstählen – aber nachlässig beim Kaskoschutz

München (ots) –

– Fahrzeuge in Hamburg und Brandenburg gegen häufige Diebstähle versichert
– Schleswig-Holstein: Hoher Anteil kaskoversicherter Pkw, aber unterdurchschnittliche Diebstahlquote
– 300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Fragen rund um die Kfz-Versicherung

München (ots) – Berlin ist mit großem Abstand das beliebteste Pflaster für Autodiebstahl. Auf 100.000 versicherte Pkw kamen dort im vergangenen Jahr 356 Diebstähle – so viele wie in keinem anderen Bundesland. Das geht aus der aktuellen Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS 2020) des Bundeskriminalamts und Daten des Kraftfahrt-Bundesamts hervor.1)

Trotzdem versichern Berliner*innen ihre Autos nur selten mit einer Kaskoversicherung. Verglichen mit dem Bundesdurchschnitt wählen sie vier Prozent seltener einen Teil- oder Vollkaskoschutz. Ein möglicher Grund, warum es Verbraucher*innen in Berlin häufiger bei einer Haftpflichtversicherung belassen: Die hohe Diebstahlquote wirkt sich auf die Beitragsberechnung der Versicherer aus – werden also häufiger Fahrzeuge gestohlen, wird gleichzeitig die Kaskoversicherung teurer.

Noch niedriger als in Berlin ist der Kasko-Anteil nur im Saarland, dort werden jedoch auch unterdurchschnittlich viele Pkw gestohlen.2)

„Ein gestohlenes Auto ist ärgerlich genug, mit einer Kaskoversicherung bleiben Fahrzeughalter*innen wenigstens nicht auf den Wiederbeschaffungskosten sitzen“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. „Dafür müssen sie jedoch einige Dinge beachten. Der Wagen muss z. B. gewissenhaft abgeschlossen sein und ein Diebstahl direkt der Polizei und der Versicherungsgesellschaft gemeldet werden.“

Höchster Kaskoanteil in Hamburg, Brandenburg und Schleswig-Holstein

Auf den Plätzen zwei und drei der Bundesländer mit den meisten Autodiebstählen je 100.000 zugelassener Pkw landen Hamburg (160 Diebstähle) und Brandenburg (123 Diebstähle). Allerdings schützen sich Fahrzeughalter*innen dort gegen dieses Risiko. Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt schließen sie sechs Prozent häufiger eine Kaskoversicherung ab und sogar zehn Prozent häufiger als Berliner*innen.

Auch Schleswig-Holstein steht beim Kaskoschutz auf einem Spitzenplatz. Gleichzeitig liegt die Zahl der Autodiebstähle mit 45 gestohlenen Fahrzeugen je 100.000 Zulassungen leicht unter dem Bundesdurchschnitt (49 Diebstähle).

300 CHECK24-Expert*innen beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Bei allen Fragen rund um die Kfz-Versicherung beraten die CHECK24-Versicherungsexpert*innen persönlich per Telefon, Chat oder E-Mail. Zudem werden CHECK24-Kund*innen in vielen Serviceanliegen rund um die Uhr durch unseren Chatbot unterstützt. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kund*innen ihre Versicherungsverträge – unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

Vergleichsportale fördern den Anbieterwettbewerb – Gesamtersparnis von 318 Mio. Euro im Jahr

Vergleichsportale fördern den Wettbewerb zwischen Anbietern von Kfz-Versicherungen. So sparten Verbraucher*innen durch den Wechsel innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. Das ergab eine repräsentative Studie der WIK-Consult, einer Tochter des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK).3)

1)Quelle: Bundeskriminalamt; PKS 2020 (https://ots.de/WU5r2I) und Kraftfahrt-Bundesamt (https://ots.de/nLE0Xu), Bestand an Personenkraftwagen am 1.1.2021; beides abgerufen am 28.4.2021

2)Datenbasis: alle 2020 über CHECK24 abgeschlossenen Kfz-Versicherungen; Kaskoquote berechnet als Index; Index 1 = Durchschnitt aller Bundesländer / Index je Bundesland = Anteil Kaskoversicherung

3)Quelle: WIK-Consult (https://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf)

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kund*innen sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Sie wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken und Kreditvermittlern, über 300 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 10.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 75 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher*innen kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission „Key Principles for Comparison Tools“ enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:

Julia Leopold, Public Relations Managerin, Tel. +49 89 2000 47 1174, julia.leopold@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

PrNews24 Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.
Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Themen