Ist Übergewicht eine Krankheit? - Bsozd.com

Veröffentlicht:

Oft wird mir in meinen Ayurveda Ernährungsausbildungen diese Frage gestellt: Ist Übergewicht eine Krankheit oder ist sie Ursache für Krankheiten?

Um diese Fragen beantworten zu können ist es erst einmal wichtig zu klären, was Übergewicht ist.
Allgemein sprechen wir von Normalgewicht, Untergewicht, Wohlfühlgewicht, Übergewicht, verstärktes Übergewicht oder auch Adipositas
Es gibt natürlich auch verschiedene Blickwinkel, aus denen man das Gewicht betrachten kann:
Broca-Formel:
Bei Männern ist das die Körperlänge minus 100, bei Frauen die Körperlänge minus 100 minus 5 %
Waist-to-hip Ratio (WHR)
Hier wird weder das Körpergewicht noch die Körpergröße berücksichtigt, sondern nur der Bauchumfang, das gibt eine Aussage zum Bauchfett. Betrachtet wird hier das Verhältnis von Taille zu Hüfte.
Bei Männern sollte der Wert unter 1 liegen, bei Frauen unter 0,85.
Bauchumfang
Auch für sich betrachtet kann der Bauchumfang, das Bauchfett, Aufschluss geben für Übergewicht.
Immer wieder wird aufgezeigt, dass das Bauchfett für viele Krankheiten mit verantwortlich ist, es ist stoffwechselaktiv und kann daher das Risiko für Herzkreislauferkrankungen, Diabetes mellitus und einige Krebserkrankungen und auch anderen Krankheiten erhöhen.
Erstrebenswert ist ein Bauchumfang bei Frauen nicht über 88 Zentimeter, bei Männern nicht über 102 Zentimeter liegt. Um Ihren Bauchumfang zu messen, sollte die Taille gemessen werden, also zwischen unterer Rippenbogen und oberer Beckenknochen.
BMI – Body-Mass-Index
BMI-Formel = Körpergewicht (in kg) geteilt durch Körpergröße (in m) zum Quadrat.
Berücksichtigt wird hier auch das Alter, damit ist dies eine komplexe Errechnung, empfehlenswert ist es, die angebotenen Rechner im Internet (z.B. von den Krankenkassen), hierfür zu nutzen.
Etwa zwei Drittel der Männer und rund die Hälfte der Frauen in Deutschland haben gemäß dieser Klassifizierung einen erhöhten BMI und somit ein Übergewicht.
Fettverteilung im Körper
Gute Körperwaagen haben auch die Funktion, die Fettverteilung im Körper zu berechnen.
All diese Möglichkeiten geben zusammen eine ganz gute Betrachtung darüber, ob Übergewicht vorliegt und in welchem Maße.

Übergewicht Ursache von Krankheit – oder Begleiterscheinung von Krankheiten.
Übergewicht ist meist bedingt durch die Ernährung oder dadurch, dass der Stoffwechsel im Körper gestört ist. Dadurch bedingt lagern sich nach Ayurveda mit der Zeit immer mehr Ama (Stoffwechselschlacken) im Körper ab. Dies kann Ursache von ernährungs- bzw. stoffwechselbedingten Erkrankungen sein oder auch eine Folgeerscheinung davon.
Sinnvoll ist es in jedem Fall, den Stoffwechsel zu regulieren und damit zu einem Normalgewicht zu kommen, damit keine schwereren Folgen für die Gesundheit entstehen.
Adipositas ist eine chronische Ernährungs- und Stoffwechselerkrankung. Adipositas ist gekennzeichnet durch ein starkes Übergewicht und durch ein stark erhöhtes Körperfett.

Was sind die Folgen von Übergewicht?
Zu den typischen Folgen von Übergewicht gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, das Schlafapnoe-Syndrom, Arthrose, Gallensteine, Krebserkrankungen, Sarkopenie.
Was sind die Ursachen für Übergewicht?
– Lebensstil (z.B. Bewegungsmangel, Fehlernährung)
– ständige Verfügbarkeit von (oft ungesunder) Nahrung.
– Schlafmangel.
– Stress.
– familiäre Disposition, genetische Ursachen.
– depressive Erkrankungen.
– niedriger Sozialstatus.
– Essstörungen

Hat Übergewicht eine prozentuale Auswirkung darauf, dass man zusätzliche Erkrankungen bekommt?
Bei übergewichtigen Männern steigt das Risiko, zusätzliche Erkrankungen auszubilden um 72 Prozent, bei Frauen gar um 82 Prozent und um 269 Prozent für Menschen mit Adipositas.
Es lohnt sich also, das Thema Gewicht sehr bewusst anzugehen, also ein Normalgewicht anzustreben. Heute ist es übrigens in Fachkreisen nicht mehr so relevant, dass man ein Idealgewicht anstreben sollte. Das wurde früher oft propagiert, dieses Idealgewicht lag ca. 10 % unter dem Normalgewicht.
Kann man genetisch bedingt nicht abnehmen?
Abnehmen ist auch bei einer genetischen Veranlagung für Übergewicht möglich. Wissenschaftliche Arbeiten zeigen, dass eine genetische Veranlagung kein Hindernis für ein erfolgreiches Gewichtsmanagement ist und jeder unabhängig seines Erbguts mit Hilfe einer ausgewogenen und gesunden Ernährung abnehmen und auch sein Gewicht halten kann. In der Ganzheitsmedizin geht man oft auch davon aus, dass ein familiär bedingtes Übergewicht damit zu tun hat, dass schon über mehrere Generationen eine ungesunde Ernährung die Ursache ist.

In welchem Alter ändert sich der Stoffwechsel?
Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich das Gewicht zwischen 20 und 60 kaum verändert, es sei denn, man nimmt deutlich mehr Energie (Kalorien) auf, viel mehr, als man verbraucht. Eine weitere Ursache ist Fastfood und Fertiggerichte.
Erst ab einem Alter von 50 – 60 Jahren wird der Stoffwechsel merklich langsamer.
Nach Ayurveda ist dies bedingt durch den Übergang von der Pitta-Lebensphase zur Vata-Lebensphase.
In der Pitta-Lebensphase haben viele Menschen noch genügend Kompensationskraft, um starke und übermäßige Auswirkungen der Ernährung zu kompensieren.
Wenn die Vata-Lebensphase beginnt – dann ist es spätestens wichtig, die eigene Ernährungsweise zu überdenken und ggf. zu ändern, denn jetzt wird der Stoffwechsel schwächer und kann schneller dekompensieren.
Auch wenn viele Menschen nach anderen Gründen suchen, die häufigste Ursache für Gewichtszunahme ist falsche bzw. übermäßige Ernährung. Verschiedene Erkrankungen, Veränderungen des Körpers bzw. der Lebenssituation oder Medikamente begünstigen Gewichtszunahme oder behindern den Gewichtsverlust.

Vorsorgen ist besser als Heilen
Man kann davon ausgehen, dass eine gesunde Ernährung eine der wichtigsten Faktoren dafür ist, das Gewicht in einem normalen Bereich zu halten. Dazu zählen auch genügend Kräuter und Gewürze.
Weitere Faktoren sind: genügend trinken, ausreichend und regelmäßig Bewegung/Sport, Stressreduzierung und noch besser „Vermeidung von Stress“ und genügend Schlaf.
Genügend Schlaf hat damit zu tun, dass unsere Körper genau in dieser Schlafphase in einen Parasympathikus-Modus kommt. In diesem kann der Körper regenerieren und entgiften, beides wichtige Voraussetzungen für Gesundheit bis ins hohe Alter.

Welche Ernährungsform für ein gesunden Gewichtsmanagement?
Diäten, dass ist heute vielfach schon bewiesen, ist meist keine gute Idee, da das Gewicht nach einer Diät oft wieder rapide oder schleichend steigt, da meist die gleichen Ernährungsgewohnheiten wieder aufgenommen werden wie vorher.
Ein ganz wichtiger Faktor für ein halten des Gewichtes im Normalbereich ist die Energiebilanz.
Man muss also mindestens so viele Kalorien verbrauchen, wie man zu sich nimmt. Dann ist es eine ausgeglichene Energiebilanz. Wenn man abnehmen möchte, dann muss man mehr an Energie verbrauchen, wie man an Energie aufnimmt.
Ich bin kein Verfechter davon, Kalorien zu zählen, das ist auch nicht im Sinne des Ayurveda – aber das Bewusstsein darüber, welche Nahrung wieviel Kalorien haben, kann ein Gefühl dafür entwickeln, für welche Nahrung, bzw. Lebensmittel man sich entscheidet.

Ayurveda Lebensstil und Ayurveda Ernährung
Ich empfehle die ayurvedische Ernährungs- und Lebensweise. Durch Ayurveda wird vielen durch die ayurvedische Typenlehre bewusst, warum das Halten des Gewichtes bisher noch nicht so geklappt hat.
Sicher kann man aber auch durch andere Ernährungslehren zu einem mehr an Gesundheit kommen.
Wer aber sein Leben grundlegend auf Gesundheit ausrichten will, dem empfehle ich die beiden Ayurveda-Grundlagenkurse für die Ayurveda Ernährung und die ayurvedische Konstitutionslehre.
Diese Grundlagen des Ayurveda kann man jetzt auch kostengünstig zu Hause erlernen.

Die Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler ist eine unabhängige Privatschule.

Der Schulleiter der Schule für Ayurveda, Wolfgang Neutzler, praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Als Coach betreut er Menschen speziell bei der Ernährungsumstellung und beim Abnehmen.

Der Schwerpunkte seiner Arbeit sind Online-Seminare und -Ausbildungen. Gerade in der heutigen Zeit eine schnelle und effektive Möglichkeit des Lernens, ohne Reisekosten und Stress.
Folgende Online-Angebote gibt es: Ausbildung zur/m Ayurveda-Ernährungsberater/In, Ayurveda-Kochkurse, Abnehm-Training, Ayurveda-Fastenwoche, Kursleiter Ayurveda-Babymassage, Schwangeren-Massage, Ayurveda-Konstitutionsbestimmung, Ayurveda-Massagen, Ayurveda-Entspannungs-Trainer.
Wolfgang Neutzler ist Autor, Co-Autor von 8 Büchern, unter anderem auch von 5 Ayurveda-Büchern.

Das Ziel ist es, ganz vielen Menschen einen Zugang zum Ayurveda zu ermöglichen.
Ayurveda – das Wissen von einem gesunden, langen und glücklichen Leben

Firmenkontakt
Ayurvedaschule Wolfgang Neutzler
Wolfgang Neutzler
Oberfischbacher Str. 7
88677 Markdorf
0157 51271025
1f851e366ffebd77906e4439bc655add82af9dc3
https://www.schule-fuer-ayurveda.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur
Wolfgang Neutzler
Oberfischbacher Str. 7
88677 Markdorf
0157 51271025
1f851e366ffebd77906e4439bc655add82af9dc3
https://www.schule-fuer-ayurveda.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie Ist Übergewicht eine Krankheit?

Auch Interessant

Arbeitsschutzmanagement: Sicherheit und Gesundheit im Fokus

Erfüllen Sie die Anforderungen an einen sicheren Arbeitsschutz Die Wartungsplaner-Software liefert eine Arbeitshilfe, um die gesetzlichen Anforderungen an einen sicheren Arbeitsschutz zu erfüllen.

Body Fit & Gesund erweitert Team und startet neues Affiliateprogramm für Freiberufler

Start eines spannenden Affiliateprogramm für Freiberufler! Werde Teil unseres Erfolgs und fördere gemeinsam mit uns einen gesunden Lebensstil. Jetzt bewerben!

Ayurvedamassagen für Körper, Geist und Seele

Ayurvedamassage wirken ganzheitlich - sie wirken auf dem Körper, im Geist und im Seelischen. Doch was macht die ayurvedischen...

Ganzkörpermassage in Stuttgart – Kittys Thai Massage

Ganzkörpermassage für tiefe Entspannung Ganzkörpermassage für tiefe Entspannung - Kittys Thai Massage...

75 % weniger Hornhaut in nur 28 Tagen

Dr. Hall informiert: Manchmal drückt sie, manchmal schmerzt sie - wir...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.