„Eine massenhafte Umwandlung von unmöblierten in möblierte Wohnungen gibt es nicht“ - Bsozd.com

Veröffentlicht:

Studie zur möglichen Umgehung der Mietpreisbremse: Haus & Grund Hessen fordert Politik auf, Vermietung attraktiver zu machen

Frankfurt/Wiesbaden, 25. Juli 2023 – „Jetzt steht fest: Eine massenhafte Umwandlung von unmöblierten in möblierte Wohnungen in Ballungsgebieten zur Umgehung der Mietpreisbremse gibt es nicht.“ So kommentiert Younes Frank Ehrhardt, Geschäftsführer von Haus & Grund Hessen, eine Studie im Auftrag des Bundesjustizministeriums zum möblierten Wohnungsmarkt.

Das Beratungsunternehmen Oxford Economics sollte herausfinden: Hat die Einführung der Mietpreisbremse im Jahr 2015 Vermieter dazu veranlasst, unmöblierte Wohnungen in möblierte umzuwandeln? Die Antwort ist eindeutig: „Die Ergebnisse zeigen, dass es keine Indizien für eine umfassende strategische Umwandlung gibt“, heißt es im Abschlussbericht zur Studie “ Empirische und rechtswissenschaftliche Untersuchung des möblierten Mietwohnungsmarktes„. Zudem seien bislang wenig Wohnungssuchende gezwungen, auf den möblierten Wohnungsmarkt auszuweichen, weil sie keine unmöblierte Mietwohnung gefunden haben. Auch stelle die Anwendung der Mietpreisbremse auf möblierte Wohnungen „weder außergerichtlich noch gerichtlich ein nennenswertes Streitthema zwischen Mieter und Vermieter dar“, weswegen weitere Regulierungen entbehrlich seien, schreiben die Autoren. Die Mietpreisbremse gilt zwar in der Regel auch für möblierte Wohnungen, der Möblierungszuschlag gibt den Vermietern aber einen gewissen Handlungsspielraum. Die Mietpreisbremse gilt nicht, wenn die Wohnung nur befristet vermietet wird.

„Die massenhafte Umwandlung von unmöblierten zu möblierten Wohnungen aufgrund der Mietpreisbremse war eine Mär“, sagt dazu der Geschäftsführer von Haus & Grund Hessen und ergänzt: „Hinzu kommt, dass sich Wohnungsangebote inklusive Einrichtung an eine spezielle, zahlungskräftige Zielgruppe wenden. Wie die Studie zeigt, finden viele der möbliert angebotenen Wohnungen jeweils für begrenzte Zeiträume einen Mieter – zum Beispiel Geschäftsleute, die nur für einige Wochen oder Monate eine Bleibe in einer Stadt suchen.“ Aus den Ergebnissen der Studie liest Ehrhardt einen klaren Auftrag: „Die Politik muss die langfristige Vermietung attraktiver gestalten, ohne dirigistische Vorgaben und Regularien.“

Über Haus & Grund Hessen:

Haus & Grund Hessen – Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. ist die Dachorganisation der 81 örtlichen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Vereine in Hessen mit insgesamt über 68.000 Mitgliedern. Unser Verband nimmt am politischen Geschehen teil und stärkt dadurch die Position des privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums in Hessen. Wir vertreten die Interessen der hessischen Haus- und Grundeigentümer gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit.

Bedeutung des privaten Eigentums in Hessen:
– Die privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer in Hessen verfügen über rund 2,5 Millionen Wohnungen, also über mehr als 85,4 Prozent des gesamten hessischen Wohnungsbestandes.
– Sie investieren jährlich über 7,1 Milliarden Euro in ihre hessischen Immobilien.
– Unter Berücksichtigung der positiven Beschäftigungseffekte in weiteren Branchen sichern oder schaffen diese Investitionen jährlich rund 135.000 Arbeitsplätze in Hessen.

Firmenkontakt
Haus & Grund Hessen
Younes Frank Ehrhardt
Grüneburgweg 64
60322 Frankfurt am Main
069 72 94 58
fa2984b3b68d1fc34ccccd41a7b7db1c71465e01
http://www.hausundgrundhessen.de

Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64293 Darmstadt
06151 3990-0
fa2984b3b68d1fc34ccccd41a7b7db1c71465e01
http://www.rfw-kom.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie „Eine massenhafte Umwandlung von unmöblierten in möblierte Wohnungen gibt es nicht“

Auch Interessant

Studie „Deutschlands meist empfohlene Vermögensberater“

3 Jahre in Folge! Die dbfp wird mit dem Zertifikat ausgezeichnet und landet wiederholt auf Platz 1. Stuttgart. Die...

Neue Studie „Yoga in Deutschland“

Neue Studie "Yoga in Deutschland": Die Auswertung liegt vor Die Anzahl der Yoga-Praktizierenden in Deutschland ist so hoch wie...

HeyJobs legt neueste Ergebnisse zur Gehaltslücke zwischen den Geschlechtern vor

Die Karriereplattform präsentiert aktualisierte Zahlen und lenkt mehr Aufmerksamkeit auf die geschlechtsspezifische Lohnungleichheit. Die Gehaltslücke zwischen Männern und Frauen...

Düngen macht den Rasen fit und weitere Pflegetipps für einen erfolgreichen Start in die Gartensaison 2024

Grünes Licht für grünen Rasen! München, 27. Februar 2024: Wärmer werdende Tage...

Altbausanierung, wie werden Häuser der Zukunft aussehen und erhalten ?

Nachhaltig, schadstofffrei, mit gesundem Raumklima und energiesparend bauen nach Cradle to...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.