SKL-Markenbotschafter Jörg Pilawa freut sich mit Neu-Millionärin - Bsozd.com

Veröffentlicht:

Reisetraum auf der Insel Santorin zum Greifen nah

Birgitta K. ist die strahlende Gewinnerin des SKL Millionen-Events in Berchtesgaden. Begleitet von Glückspate Jörg Pilawa sicherte sich die Rentnerin den Hauptgewinn von 1 Million Euro. Das Gewinnerfoto, welches sie nach dem großen Finale an ihre Liebsten sendete, hatte allerdings nicht ganz den Effekt, den die frischgebackene Millionärin erwartet hätte. Ihr Sohn, der daheim die Daumen gedrückt hatte, hielt den Scheck darauf für einen Scherz – zu unglaublich war der Gedanke, dass die Münchnerin plötzlich zur Millionärin geworden war.

Neu-Millionärin Birgitta K. aus München wollte sich während des SKL Millionen-Events ganz auf das Programm und den Tag selbst konzentrieren. Daher hielt sie zwischen den Spielen auch nur wenig Kontakt zu ihrer Familie, die daheim die Daumen drückte. Niemand ahnte zu Hause, dass sie gemeinsam mit Glückspate Jörg Pilawa und Moderator Eric Schroth nach drei spannenden Spielrunden mit „Arschpfeifenrössln“, Trompeten und Enzianwurzeln ins große Finale eingezogen war. Auch dort hatte die leidenschaftliche Opernliebhaberin Glück, denn am Ende führte sie die Loskugel mit der Nummer 7 zum Millionengewinn.

„Ich konnte es gar nicht fassen, mein Puls war auch nach dem Finale noch sehr hoch“, erzählte Birgitta K. überwältigt. Jörg Pilawa gratulierte ihr als einer der ersten. Eingerahmt von GKL-Vorständin Dr. Bettina Rothärmel und dem TV-Star präsentierte die Neu-Millionärin überglücklich den Scheck über 1 Million Euro. Dieses Foto schickte sie per Handy an ihre Kinder. Der Sohn war sprachlos: „Er dachte zunächst, ich hätte mir den Scheck von einem anderen Kandidaten ausgeborgt“, berichtete die Gewinnerin lachend von dem Überraschungsmoment. Schon einmal war das Los-Glück auf ihrer Seite: Vor vielen Jahren gewann Birgitta K. einen Betrag von 10.000 EUR bei einer Ziehung der SKL. Dank des Loses der Lotterie-Einnahme Glöckle sicherte sie sich nun die Eventteilnahme und nimmt den Scheck über 1 Million Euro mit nach Hause.

Für die Verwendung des Gewinnes hat Birgitta K. bereits genaue Vorstellungen: „Ich wollte immer schon einmal nach Santorin reisen“, berichtet sie. „Diesen Traum werde ich mir jetzt endlich erfüllen.“ Von der malerischen griechischen Insel hatten ihr ihre besten Freundinnen in den höchsten Tönen vorgeschwärmt: Nun wird sie die schönsten Plätze dort selbst erkunden. Den unverhofften Geldsegen möchte die Münchnerin auch mit Ihren Kindern teilen „und einen Teil möchte ich sehr gerne spenden“. Neben den SOS-Kinderdörfern, die sie schon lange unterstützt, wird auch der „ASB-Wünschewagen“ eine Zuwendung erhalten. Dieses besonders ausgestattete Fahrzeug vom Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist im Einsatz, um schwerkranken Menschen ihre letzten Wünsche zu erfüllen.

20 ganz persönliche Glücksmomente
Das SKL Millionen-Event in Berchtesgaden war für alle 20 Kandidatinnen und Kandidaten ein einzigartiges Erlebnis. Per Zufallsgenerator aus allen Losbesitzerinnen und Losbesitzern ausgewählt, ging es einen Tag lang um den Hauptgewinn von 1 Million Euro. Mit jeder Spielrunde stieg die Gewinnsumme, aber auch wer am Ende nicht ins große Finale einzog, freute sich, unter den wachsamen Augen der Ziehungsleitung sowie der staatlichen Aufsicht, über Gewinne von bis zu 10.000 Euro. Im Finale konnte sich neben Birgitta K. auch der Zweitplatzierte Marco Mendt über einen großartigen Gewinn freuen – er jubelte über 20.000 Euro für seine Urlaubskasse.

Wenn auch Sie den Weg der Neu-Millionärin zum Glück noch einmal verfolgen wollen, finden Sie alle Highlights auf skl.de.

Über das SKL-Millionenspiel und die GKL:
Das SKL-Millionenspiel ist ein Produkt der GKL Gemeinsame Klassenlotterie der Länder (GKL). Die GKL, eine Anstalt öffentlichen Rechts mit Sitz in Hamburg und München, veranstaltet die deutschen Klassenlotterien im Auftrag aller Bundesländer. Die GKL wird vertreten durch ihren Vorstand Dr. Bettina Rothärmel (Vorsitzende) und Jörg Scheidhammer. SKL-Spielerinnen und -Spieler haben ab einem Mindesteinsatz von 15 Euro pro Monat laufend die Chance auf Geldgewinne von bis zu 20 Millionen Euro staatlich garantiert. Pro Jahr werden zwei SKL-Lotterien durchgeführt, die in jeweils sechs Spielabschnitte, sogenannte Klassen, unterteilt sind. Die Anzahl und Höhe der Gewinne steigt von Klasse zu Klasse. Gleiches gilt für die Trefferchance. Lotteriebeginn ist immer am 1. Juni und am 1. Dezember eines Jahres.
Lose und weitere Informationen zum SKL-Millionenspiel gibt es unter der kostenfreien Hotline 089 67903-810, auf skl.de oder bei allen Staatlichen SKL Lotterie-Einnahmen. Die SKL-Lotterie ist auch bei Instagram.

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Pauline Olders
Friedenstraße 24
81671 München
040 202288 8754
c297eac7feb4fd5c2e018aada719a5c2637ccf43
https://www.skl.de/index.html

Bildquelle: © GKL/Willi Weber

Erkunden Sie ähnliche Artikel wie SKL-Markenbotschafter Jörg Pilawa freut sich mit Neu-Millionärin

Auch Interessant

Poolbau Nürnberg

WellnessManufaktur steht Ihnen als Experte für Poolbau, Schwimmbadbau sowie Schwimmbadtechnik zur Seite.

Linsor revolutioniert die Schildkrötenhaltung mit „Linsor Schildkrötenerde“

Die Marke Linsor hat im April 2023 ihr neues Produkt "Linsor Schildkrötenerde" auf den Markt gebracht und damit die Herzen von Schildkrötenhaltern erobert. 

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.