Nikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe

Veröffentlicht:

Beim traditionellen Nikolauskaffee der Arntz Optibelt Gruppe für die ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden die diesjährigen Jubilare geehrt.

Nach zweijähriger, pandemiebedingter Pause richtete die Arntz Optibelt Gruppe ihr traditionelles Nikolauskaffee in diesem Jahr wieder aus. Nach reichlicher Stärkung mit Kaffee und Kuchen führte Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung, die Anwesenden durch das Geschäftsjahr 2022 und die weitere Ausrichtung der Arntz Optibelt Gruppe.

Die Umsätze der Unternehmensgruppe lagen im Jahr 2021 mit etwa 298 Millionen Euro um ca. 18 Prozent über den Erlösen des Vorjahres 2020 und bilden den höchsten Umsatz in der 150-jährigen Unternehmensgeschichte. Materialengpässen der Lieferanten und Verzögerungen in der logistischen Kette im vergangenen Jahr konnte Optibelt mit seiner breiten Aufstellung in Bezug auf Lieferanten, Märkte und Regionen bisher erfolgreich entgegentreten. Auf der anderen Seite spürt die gesamte Organisation die wirtschaftlichen Herausforderungen aus dem russisch-ukrainischen Krieg, die weiterhin bestehenden Engpässe in den Lieferketten und die massiv ansteigenden Rohstoff- und Energiepreise. Für 2022 wird ein Umsatz von über 300 Mio. € erwartet.

Um der Energiekrise entgegenzuwirken, plant die Arntz Optibelt Gruppe, neben dem Bau von PV-Anlagen an den weltweiten Firmenstandorten, weitere Investitionen zur Energiesicherheit sowie zusätzliche Energiesparmaßnahmen.

Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Die Arntz Optibelt Gruppe konnte in diesem Jahr wieder zahlreiche Jubilare feiern, sodass Mitarbeitende aus allen Unternehmensbereichen geehrt wurden. Insgesamt 61 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feiern 2022 ihr Betriebsjubiläum bei der Arntz Optibelt Gruppe in Höxter. Auf stolze 40 Jahre Betriebszugehörigkeit schauen fünf von ihnen zurück: Dagmar Pallentin, Detlev Kirchhoff, Wilfried Busse, Wolfgang Petsch sowie Helmut Frank. Auf ein Vierteljahrhundert schauen insgesamt 34 Mitarbeiter zurück, weitere 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit zehn Jahren in Höxter beschäftigt.

Optibelt goes green
Als sichtbares Zeichen des nachhaltigen Engagements plant die Arntz Optibelt Gruppe im ersten Schritt den Ausbau einer neuen PV-Freiflächenanlage mit über 3.000 Modulen am Standort Höxter. Nach Fertigstellung der Anlage werden durchschnittlich 1,33 Millionen Kilowattstunden erzeugt und somit ca. 628 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart. Dabei wird der erzeugte Strom größtenteils direkt vor Ort am Firmenstandort in Höxter genutzt. Weltweit verfügen zahlreiche weitere Standorte der Arntz Optibelt Gruppe über eine PV-Anlage.

Ausbildungsbeginn 2022
Zur langen Unternehmensgeschichte gehört für Optibelt auch die Ausbildung eigener Fach- und Führungskräfte. Die Anzahl der Ausbildungsplätze wurde auch in diesem Jahr wieder deutlich gesteigert und es werden damit verbunden wiederum neue und interessante Ausbildungsberufe angeboten. Anfang August startete das neue Ausbildungsjahr 2022 am Standort Höxter mit 16 Auszubildenden und dual Studierenden. Abgesehen vom großen Ausbildungsangebot, bietet die Unternehmensgruppe spannende Jobangebote in vielfältigen Fachbereichen. Es ist geplant, die Ausbildungsangebote für das Jahr 2023 noch weiter auszubauen.

Über Optibelt
Die Arntz Optibelt Gruppe zählt weltweit zu den führenden Herstellern von Hochleistungs-Antriebsriemen und entwickelt anspruchsvolle Antriebslösungen, die im Maschinenbau, der Automobil-Branche, im Landmaschinen-Sektor, in der Haushaltsgeräte-Industrie sowie im medizinischen Bereich zum Einsatz kommen. Das familiengeführte Unternehmen steuert vom Stammsitz in Höxter acht Produktionsstandorte in sechs Ländern und unterhält eigene Logistik- und Verkaufszentren in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Südostasien und Neuseeland. Weltweit sorgen etwa 2400 Mitarbeiter/innen für einen idealen Service, optimale Kundennähe sowie hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards.

Kontakt
Optibelt GmbH
Viviane Geisler
Corveyer Allee 15
37671 Höxter
0527162694
v.geisler@optibelt.com
https://www.optibelt.com/

Auch Interessant

„Made in Germany“ gewinnt gewinnt Excellence Award

Heinz-Joachim Schulte gewinnt Excellence Award auf dem Speaker Slam 2023 mit...

GOLDINVEST.de – Usha Resources: Möglicherweise kurz vor einer massiven Lithiumentdeckung!

Lithiumexplorer Usha Resources Ltd. (TSXV: USHA; OTCQB: USHAF; FSE: JO0) könnte...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.