Sollte man im Winter Deo verwenden? Unsere Tipps

Veröffentlicht:

Der Winter steht wieder einmal vor der Tür. Da Schweiß in der kalten Jahreszeit ein kleineres Thema ist als bei Hitze, stellen sich viele die Frage, ob Deo im Winter überhaupt notwendig ist. Wir geben Antworten und Tipps, um das passende Deo für den Winter zu finden.

Warum schwitzen wir im Winter weniger?

Schweiß und Schweißgeruch belasten die meisten Menschen im Winter deutlich weniger als im Sommer. Aber warum ist das eigentlich so?

Schwitzen ist bildlich gesprochen die “Klimaanlage” unseres Körpers. Sobald es uns zu warm wird, sendet unser Gehirn entsprechende Signale an die Schweißdrüsen. Diese beginnen zu arbeiten und es tritt Schweiß aus. Der Schweiß verdunstet auf der Hautoberfläche und schafft auf diese Weise einen Kühleffekt. Dieser Mechanismus kommt in der kalten Jahreszeit logischerweise seltener zum Einsatz. Aber bedeutet das, dass du im Winter vollkommen auf ein Deo verzichten solltest? Nein, aber es gibt ein paar Punkte, die du bei der Auswahl auf jeden Fall beachten solltest.

Warum Deo im Winter trotzdem wichtig ist

Zwar schwitzen wir im Winter weniger, aber die Schweißproduktion ist nach wie vor aktiv. Sei es beim Gehen und Laufen im Alltag, beim Sport oder, wenn wir von der kalten Straße in ein warmes Geschäft kommen – Schweißgeruch kann auch im Winter entstehen. Der unangenehme Geruch wird durch Bakterien auf der Hautoberfläche ausgelöst. Diese befinden sich vermehrt unter den Achseln und zersetzen den Schweiß. Dabei werden Duftstoffe freigesetzt und Schweißgeruch verbreitet sich. Dafür muss nicht literweise Schweiß fließen, es reichen bereits kleine Mengen, die auch im Winter häufig vorkommen. Deshalb empfehlen wir dir, auch in der kalten Jahreszeit unbedingt ein Deo zu verwenden. Doch welches Deo ist am besten geeignet? Das erfährst du jetzt.

Natürliches Deo für empfindliche Haut im Winter 

Gerade in der kalten Jahreszeit neigen viele dank Heizungsluft und sinkender Temperaturen eher zu trockener und sensibler Haut. Aggressive Deosprays können das Problem noch einmal verstärken. Besonders nach dem Rasieren können sie unter den Achseln brennen und rote Hautstellen hinterlassen. Anders als im Sommer können diese im Winter nur schwer abheilen, da die Achseln in dicken Pullovern kaum an die frische Luft kommen. Wenn du solche Hautreizungen vermeiden möchtest, raten wir dir, auf ein natürliches Deo für sensible Haut umzusteigen. Dabei solltest du vor allem darauf achten, dass das Deo vegan und aluminiumfrei ist. Insbesondere Naturkosmetik ist zudem geeignet für empfindliche Haut. Manche Deos enthalten sogar pflegende Stoffe, wie beispielsweise Sheabutter, die der Haut unter den Achseln besonders gut tun.

Dezentes Deo überlässt Parfum das Rampenlicht 

Das Tragen von Parfums empfinden viele im Winter als angenehmer. Besonders an den Feiertagen darf ein intensiver Duft oft nicht fehlen. Damit dieser auch zur Geltung kommt, empfehlen wir, ein eher dezentes Deodorant zu verwenden, das dein Parfum nicht übertüncht. Wenn wir weniger schwitzen, ist ein starker Duft unter den Achseln meist gar nicht nötig oder gewünscht. Auch hier stehen natürliche Deodorants hoch im Kurs.

Wirksames Deo bei Sport im Winter

Insbesondere zu Beginn eines neuen Jahres nehmen sich viele vor, mehr Sport zu treiben. Mit der richtigen Vorbereitung kann man auch im Winter wunderbar aktiv sein. Man sollte jedoch bedenken, dass es trotz Kälte beim Sport vermehrt zu unliebsamem Schweißgeruch kommen kann. Hier ist ein wirksames Deo wichtig. Am besten sollte das Deo direkt und effektiv die Bakterien bekämpfen, die den Geruch auslösen. Das schafft zum Beispiel das natürliche, nachfüllbare Deo von HOLY PIT . Das nachhaltige REFILL DEO besteht aus einem wiederverwendbaren Case, Nachfüllpackungen aus Papier und einem dezenten, konzentrierten unisex Deo, das in Deutschland hergestellt wird. Mit nur 5 Gramm Müll pro durchschnittlicher Verwendungsdauer von 7 Wochen ist das Deo extrem ressourcenschonend. Indem du Verpackungsmüll und Einwegplastik reduzierst, tust du mit dem veganen REFILL DEO Gutes für Mensch, Tier und Umwelt.

Warum genau jetzt auf natürliches Deo umsteigen?

Für die meisten verläuft der Umstieg auf ein natürliches Deo reibungslos und die Wirkung setzt ab dem ersten Tag ein. Da wir im Winter weniger schwitzen, eignet er sich dennoch besonders gut für die Übergangsphase. Hier kann sich der Körper in Ruhe umstellen, da Schweißgeruch ohnehin eine viel kleinere Rolle spielt.

Außerdem ist das Thema Nachhaltigkeit aktuell in aller Munde. Wie wäre es da mit einem nachhaltigen Weihnachtsgeschenk an dich selbst oder deine Liebsten, wie beispielsweise dem REFILL DEO von HOLY PIT ? So lässt sich der Einstieg in ein nachhaltiges Badezimmer ganz bequem gestalten und die erste gute Tat für das neue Jahr ist ebenfalls schon getan. Und sind wir mal ehrlich: Mit einem guten Gewissen macht Schenken und Beschenkt werden doch gleich noch mehr Spaß, oder?

Pressekontaktdaten:

Holy Pit GmbH
Olga-Rudel-Zeynek-Gasse 11/20
8054 Graz
Österreich

Auch Interessant

Irena Markovic: Die Glamour-Welt und das knallharte Business

Irena Markovic startete ihre Karriere als Society-Girl und Model. Heute ist sie Inhaberin einer renommierten Wiener Immobilienkanzlei.

Thomas Fahlenbach: Hyaluron bremst die Faltenbildung

Thomas Fahlenbach über den Wirkstoff Hyaluron Wenn es um das Thema Hautalterung...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.