StartGesundheit und WellnessDie HELP Akademie informiert:

Die HELP Akademie informiert:

Die Häusliche Pflege – mangels Beratung verfallen jährlich Leistungen in Milliardenhöhe!

Laut einer Studie des Sozialverband VDK, bei der 56.000 Menschen befragt wurden, nehmen Pflegebedürftige jährlich 12 Milliarden Euro allein bei den drei wichtigsten Pflegeleistungen nicht in Anspruch. Je nach Pflegeleistungsart sind das zwischen 62 und 93 Prozent nicht beanspruchte Leistungen.
Schlechte Beratung und Unwissenheit sowie zu hohe Eigenanteile bei der Kurzzeit- oder Tagespflege, aber auch Personalmangel oder keine Anbieter für Entlastungsleistungen sind häufig der Grund für nicht beantragte Pflegeleistungen.

HELP zertifizierte Seniorenassistenten lernen in ihrer Seniorenassistenten Ausbildung wie Ihre Klienten die Leistungen geschickt kombinieren können und damit letztendlich Ihr Pflege-Budget ausschöpfen.

Welche Leistungen werden nicht in Anspruch genommen?
Allein bei den 3 Hauptleistungen Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege und Entlastungsbetrag sind es insgesamt 12 Milliarden Euro.
Ein großer Teil der Befragten gab an, dass Sie keine, oder nur eine mangelhafte Beratung erhalten haben und auch nicht wüssten, welche Leistungen ihnen zustehen würden.

Mit der richtigen Beratung und Unterstützung bei den Formalitäten durch HELP zertifizierte Seniorenassistenten erhalten die betroffenen Senioren deutlich mehr Leistungen.

Zwei Beispiele machen das sehr deutlich:
1. Beispiel Tagespflege:
-Ohne Beratung wurde die Tagespflege von 18 % der Pflegebedürftigen in Anspruch genommen.
-Mit Beratung haben über 80 % der Betroffenen die Tagespflege beansprucht.
2. Beispiel Verhinderungspflege
-Auch hier nehmen mehr als 80 %der Betroffenen die Leistungen in Anspruch, wenn sie beraten werden,

Viele wissen aber nicht, dass es diese Leistung gibt bzw. haben Angst vor der Beantragung oder Abrechnung. HELP zertifizierte Seniorenassistenten helfen und beraten Senioren und deren Angehörige.

Nicht beantragte Pflegeleistungen aus den Entlastungsleistungen:
Monatlich steht Menschen mit einem Pflegegrad ein Budget von 125 EURuro z.B. für Hilfe im Haushalt oder Beschäftigung des Pflegebedürftigen usw. zur Verfügung.
Auch hier wird jährlich viel Geld von den Pflegebedürftigen verschenkt. Das ist sehr schade, sind es im Jahr doch immerhin 1.500 EUR.
Der häufigste Grund, dass diese Leistungen nicht abgerufen werden ist, dass die
Betroffenen diese Leistung gar nicht kennen.

Leistungen clever kombinieren – HELP zertifizierte Seniorenassistenten
unterstützen dabei:
Mit dem Entlastungsbetrag können die Nebenkosten der Kurzzeitpflege oder
Tagespflege bezahlt werden.
Außerdem kann der Entlastungsbetrag „angespart“ werden. Das bedeutet, es können
mehrere Monate zusammenfasst werden um dann einen größeren Betrag z.B. für die Kurzzeitpflege damit abzudecken. Die Entlastungsleistungen verfallen immer erst nach dem 30. Juni des Folgejahres.

Nehmen Sie deshalb unbedingt Hilfe und Unterstützung von gut ausgebildeten Seniorenassistenten der HELP Akademie in Anspruch.

Die Help-Akademie München ist eine AZAV-zertifizierte, staatlich geprüfte & anerkannte Erwachsenenbildungseinrichtung im sozialen Bereich

Kontakt
HELP-Akademie- die zertifizierte Bildungseinrichtung
Ursula Mayr
Fürstenrieder Str 279 a
81377 München
089-21 54 59 20
089-21 54 59-21
info@help-akademie.de
https://www.help-akademie.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Die HELP Akademie informiert: