StartWirtschaft und FinanzenMänner bald nicht mehr Topverdiener

Männer bald nicht mehr Topverdiener

Mehr Umsatz und gleichzeitig mehr Freizeit – wie ist das möglich?

Unzählige träumen davon mit ihrem eigenen Business erfolgreich zu sein.

Und so wie es die letzten Jahre gezeigt haben, geht der Trend sehr stark in die Richtung als Selbständiger oder Einzelunternehmer erfolgreich zu werden. So erfolgreich, dass man nicht bloß ganz gut davon leben kann sondern vor allem das große Bedürfnis nach einer sensationellen Ausgewogenheit zwischen überdurchschnittlich gutem Einkommen und genau so überdurchschnittlich viel Freizeit für Familie und die eigenen Hobbys hat.

Eine traumhafte Vorstellung, der sich viele hingeben und auch wirklich bereit sind, daran zu arbeiten.

Jetzt ist es seit Jahrhunderten so, dass in der Regel die Männer sich in das Abenteuer Selbständigkeit/Einzelunternehmertum stürzen und dabei richtig Gas geben. Klar. Das liegt ja auch zu einem großen Teil in der männlichen Natur. Und ja – viele sind erfolgreich. Häufig auf Kosten der Freizeit und der Familie.

Die Kinder sehen Papa abends und selbst da ist er irgendwie nicht wirklich anwesend. Er telefoniert noch lange nach dem Abendessen und sitzt stundenlang vor dem Computer um alles im Blick zu haben und nur ja keine Umsatzeinbußen zu haben.

Weil Papa natürlich bemerkt, dass ihm das Familienleben entgleitet und der Stress im Beruf aber nicht weniger wird, ist er genervt und hat ein schlechtes Gewissen weil er die Partnerschaft vernachlässigt und keine Zeit für die Familie hat und am Wochenende hat er dann auch noch Kopfschmerzen.

Alle spüren, wie sehr sich Papa anstrengen – ja manchmal überwinden muss, mal ein wenig Zeit für die Familie zu opfern und wie gestresst er dabei ist.

Manchmal sagen die Kinder so etwas wie: „Papa wenn Du zu uns so nett wärst, wie zu Deinen Kunden wäre alles viel besser.“

Mitunter stellen sich körperliche Symptome wie Tinnitus, Verdauungsprobleme, schwitzende Hände und fühlbares Herzklopfen ein. Aber egal – the show must go on. 8 von 10 meiner Kunden haben ein Burnout bereits hinter sich und konnten spüren, dass sie wieder auf dem Weg dahin waren, bevor wir mit unserer Arbeit begonnen haben.

Viele Frauen gehen auch den Weg in die Selbständigkeit – schon deshalb weil sie Familie und Beruf unter einen Hut bringen wollen.

Im Gegensatz zu vielen Männern sind Frauen allerdings häufig klug genug, sich bei der Umsetzung ihrer Ziele Unterstützung in Form eines Coachings zu holen.

Männer glauben nach wie vor, dass sie so etwas nicht brauchen. „Coaching“ – was soll das denn? Als Mann weiß man doch bescheid. Als Mann rockt man das alleine. Und natürlich hat man schon von Burnouts anderer gehört oder gelesen – aber das betrifft doch nur andere.

Unzählige Frauen sind inzwischen mega-erfolgreich in ihrem Business, wachsen in jedem Lebensbereich noch mehr über sich selbst hinaus und das vor allem deshalb, weil sie sich eher die Hilfe holen, die sie benötigen.

Wie es für Dich als Selbständiger oder Einzelunternehmer möglich ist, Deine Umsätze auf das nächste Level zu bringen und gleichzeitig mehr Zeit für Dich und Deine Familie zu haben, erfährst Du in einem kostenlosen Gespräch mit mir https://calendly.com/roberta-hamlitsch/kostenfreies-coachinggespraech

Ich gehöre zu den ganz wenigen weiblichen Coaches, die speziell mit Männern daran arbeiten, diese Ziele in wenigen Wochen zu erreichen.

https://robertahamlitsch.com

Ich unterstütze Highperformer dabei Ihre Umsätze auf das nächste Level zu bringen und dabei ihre Arbeitszeit deutlich zu verringern. Für mehr Lebenserfolg und Freiheit.

Kontakt
Roberta Hamlitsch
Roberta Hamlitsch
Hirtenbergerstrasse 21
2544 Leobersdorf
06645491059
office@robertahamlitsch.com
http://robertahamlitsch.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen