Hashimoto mit Ernährung in den Griff bekommen

Veröffentlicht:

Über 100 kostenlose Kochrezepte bei Hashimoto

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, die zu einer chronischen Entzündung der Schilddrüse führt. Typische Symptome sind Gewichtszunahme, Kälteempfindlichkeit, depressive Verstimmungen, Antriebslosigkeit und Müdigkeit. Aber auch viele andere Symptome sind möglich.

Hashimoto ist eine Autoimmunerkrankung, und das körpereigene Abwehrsystem sieht infolge eines fehlgeleiteten Immunprozesses die Schilddrüse als fremd an. Infolgedessen kommt es zur Zerstörung des lebensnotwendigen Schilddrüsengewebes durch T-Lymphozyten.

Eigentlich ist es die Aufgabe des Immunsystems, sich nur gegen körperfremde Eindringlinge zu wehren, stattdessen kommt es bei Autoimmunerkrankungen zu überschießenden Reaktionen, bei denen sich das Immunsystem gegen körpereigenes Gewebe richtet. Bei den meisten Betroffenen kommt es dadurch zu einer Verkleinerung der Schilddrüse.

Der Ausbruch der Erkrankung steht häufig in Verbindung mit Stresssituationen und einer hormonell bedingten Umstellung des Körpers wie in der Pubertät, Schwangerschaft und den Wechseljahren.

Eine zuverlässige Diagnose einer Schilddrüsenerkrankung und insbesondere eines Hashimotos ist nicht immer einfach. Besonders in der Anfangsphase der Erkrankung ist die Diagnostik schwierig und aufgrund der zunächst auftretenden Überfunktionsschübe irreführend.

Zwar lässt sich Hashimoto nicht heilen, aber durch die Verabreichung von Schilddrüsenhormonen kann man die Erkrankung bei vielen Patienten gut behandeln. Ziel ist es dabei, die durch die Unterfunktion entstandenen Symptome zu lindern. Bleibt Hashimoto unbehandelt, verstärken sich die Symptome im Laufe der Zeit.

Sobald die adäquate Hormondosierung gefunden wird, kommt es bei vielen Patienten zu einer Verbesserung der Symptome innerhalb von vier bis sechs Monaten. So reduziert sich die Müdigkeit, ein erhöhter Cholesterinspiegel normalisiert sich, und bei Übergewicht kommt es zu einem Gewichtsrückgang. Dass die Symptomverbesserung erst nach einigen Monaten erkennbar wird, hängt damit zusammen, dass sich die verschiedenen Regulierungsmechanismen erst wieder einspielen müssen, die mitunter jahrelang blockiert waren.

Was im Praxisalltag oft nicht bedacht wird: Auch durch eine entzündungshemmende Ernährung und Berücksichtigung von eventuellen Nahrungsmittelintoleranzen lässt sich Hashimoto sehr gut therapieren. Viele Betroffene leiden an einer Form von Glutenintoleranz wie z. B. Zöliakie, sodass sich ein Verzicht auf glutenhaltige Lebensmittel bei vielen Patienten positiv auf das Krankheitsgeschehen auswirkt.

Eine gesunde und leckere Ernährung, mit der man Depressionen entgegenwirken kann, zeigen die bekannte Buchautorin Sigrid Nesterenko und ihr Partner Ralph Kurth, die das Rezeptportal www.heilkraft-ernaehrung.de gegründet haben.

Über 100 leckere Rezepte haben sie auf der Webseite https://www.heilkraft-ernaehrung.de/hashimoto/ veröffentlicht.

Darüberhinaus stehen weitere zahlreiche kostenlose Rezepte für über 50 Krankheitsbilder zur Verfügung wie z. B. Akne, Arthrose, Histaminintoleranz, Migräne und Schuppenflechte.

Pressekontaktdaten:
Nesterenko Verlag UG
Klausenstr. 20
59759 Arnsberg

E-Mail: social@heilkraft-ernaehrung.de
Webseite https://www.heilkraft-ernaehrung.de/hashimoto/

Auch Interessant

Knorpelschäden bei Sportlern – was dem Gelenk wirklich hilft

GOTS / Sportmedizin / Knorpelforschung Knorpeldefekte durch Sport sind eine ernste Sache. Gerade im Fußball, Handball, beim Skifahren und...

Ganze 80 % sind betroffen – Sie auch?

Wie haben sie letzte Nacht geschlafen und wie geht es ihnen heute am ersten Arbeitstag nach der Zeitumstellung? Haben sie gut und erholt ausgeschlafen?

Gehören Sie auch zu den 80 % ?

Wie haben sie letzte Nacht geschlafen und wie geht es ihnen heute am ersten Arbeitstag nach der Zeitumstellung? Haben sie gut und erholt ausgeschlafen?

TANAKA investiert in Venture Capital Fonds: Ökosystem für medizinische Technologien in Japan

"DMC No. 1 Investment Limited Partnership" soll die Entwicklung neuer medizinischer...

Zahnarzt Nekzai sorgt mit Bleaching in Hamburg Wandsbek für strahlend weiße Zähne

Das Bleaching in Hamburg Wandsbek bei Zahnarzt Nekzai kann Ihre natürliche Zahnfarbe um mehrere Nuancen erhellen und sorgt für ein strahlendes Lächeln.

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.