Mit Variantenmanagement Kundenbedürfnisse effektiver erfüllen

0
169

Gerade Maschinen- und Anlagenbauer müssen individuelle Anforderungen ihrer Kunden erfüllen, wenn sie echte Wettbewerbsvorteile bieten wollen. Dazu haben sie ihr Produktportfolio auf Basis von Plattformen, Baugruppen und mehrfach einsetzbaren Komponenten bedarfsgerecht strukturiert. Doch wie bringen sie die Vorteile dieses Variantenmanagements bis zum Kunden? Auf der 9. VDMA-Tagung Variantenmanagement am 3.3.2020 in Langen präsentiert Perspectix die P´X Industry Solution – die eine maximale Prozessintegration von der Konstruktion über den technischen Vertrieb und die Verkaufsorganisation bis zur Abnahme bei den Endkunden erreicht.
Ein intelligent nach Kundenbedürfnissen strukturiertes Produktportfolio erleichtert die Konfiguration und Anpassung an individuelle Präferenzen. Mit einem solchen Variantenmanagement erzielen Maschinen- und Anlagenbauer höhere Wirtschaftlichkeit, beschleunigen die Produktentwicklung und bringen Innovationen schneller auf den Markt. Damit diese Vorteile jedoch im Wettbewerb greifen, müssen sie schnell und sicher kommuniziert werden: Von der Produktentwicklung über die Anwendungstechnik und den Vertrieb bis zum Endkunden – und wieder zurück. Die P´X Industry Solution von Perspectix digitalisiert den gesamten Configure-Price-Quote-Prozess in einer integrierten Lösung. Das Produktprogramm wird dazu in Kataloge mit leichtgewichtigen 3D-Modellen überführt, die mit den Originalmodellen der Produktentwicklung verknüpft bleiben. Die Produktlogik wird in Regelwerken abgebildet, die eine schnelle und fehlerfreie Erzeugung technisch machbarer und kaufmännisch sinnvoller Produktvarianten gewährleisten. Damit schaffen Maschinen- und Anlagenbauer eine kundenspezifische Konfigurationslösung, die sich in vorhandene ERP-, PDM- und CAD-Systeme integriert. Dies erspart Doppelarbeiten, erleichtert Datenpflege und verbessert die gesamte Kundenkommunikation erheblich.
Als vollständige CPQ-Software umfasst die P´X Industry Solution die kompletten CRM-Funktionen für das Angebotswesen. Kundendaten, Preisinformationen in verschiedenen Währungen und Rabattstufen sind ebenso enthalten, wie eine übersichtliche Abbildung der aktuellen und erledigten Projekte. Vertrieb und Technik greifen auf sämtliche Produkt- und Projektdaten auf einheitlicher Basis zur Verfügung. Die CPQ-Lösungen der Perspectix AG werden mit dem Kunden in gemeinsamen Projekten individuell angepasst und lassen sich online wie offline betreiben. Durch die Digitalisierung aller Abläufe von Konfiguration, Preisfindung und Angebotspräsentation erstellen B2B-Anbieter mehr treffsichere Angebote in kürzerer Zeit, erfüllen die Kundenbedürfnisse und gewinnen fehlerfreie digitale Prozesse.

Über Perspectix
Die Perspectix AG in Zürich realisiert durchdachte Software-Lösungen für den technischen Vertrieb und die Ladenplanung. Seit der Gründung 1996 hat sich das Unternehmen kontinuierlich zum technologisch führenden Lösungsanbieter für den Vertrieb und die Projektierung variantenreicher Produkte entwickelt. Nutzer der P’X Sales Solution profitieren von Erfahrungen aus komplementären Anwenderbranchen: Maschinenbau, Anlagenbau, Elektrotechnik, Einrichtungs-, Ladenbau-, Lager- und Logistiksysteme. Mit der P´X Store Solution erhalten Anwender eine maßgeschneiderte Lösung für Ladenplanung, Sortimentsgestaltung und Filialauswertung. Wegen der Verbindung von Vertriebsoptimierung, grafischer Projektierung und Product Lifecycle Management in einer zukunftsweisenden Technologie ist Perspectix heute strategischer Lieferant namhafter Hersteller und Handelsketten sowie Partner führender IT-Häuser.

Firmenkontakt
Perspectix AG
André Kälin
Hardturmstrasse 253
CH-8005 Zürich
+41 44 445 95 95
+41 44 445 95 96
info@perspectix.com
http://www.perspectix.com

Pressekontakt
hightech marketing e. K.
Dr. Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Bildquelle: Perspectix AG, Zürich