Energie und Umwelt Klimawandel macht vielen Deutschen Angst

Klimawandel macht vielen Deutschen Angst

R+V-Studie “Die Ängste der Deutschen”

Wiesbaden, 26. Februar 2020. Wenig bis kein Schnee im Winter, brütende Hitze im Sommer, Sturmtiefs im Wochentakt: Der Klimawandel macht sich auch in Deutschland bemerkbar und löst bei vielen Bundesbürgern große Sorgen aus. Das zeigt die Studie “Die Ängste der Deutschen” des Infocenters der R+V Versicherung.

“Grüne” Themen haben einen hohen Stellenwert
Seit 1992 befragt das Infocenter der R+V Versicherung jährlich rund 2.400 Menschen nach ihren größten Ängsten rund um Politik, Wirtschaft, Familie, Gesundheit und Umwelt. “In der Umfrage zeigt sich, dass “grüne” Themen hierzulande viele Menschen bewegen”, erläutert Studienleiterin Brigitte Römstedt. “Umwelt und Klimaschutz hatten schon lange vor dem Aufstieg der Fridays for Future-Protestbewegung einen hohen Stellenwert – das spiegelt sich auch in unserer Studie wider.”

Die jüngste Befragung zeigt, dass sich 41 Prozent der Befragten davor fürchten, dass der Klimawandel dramatische Folgen für die Menschheit hat. Ebenso viele Deutsche haben Angst davor, dass Naturkatastrophen zunehmen und Deutschland immer häufiger von Wetterextremen wie Dürre, Hitzewellen oder Starkregen betroffen wird.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die “Ängste der Deutschen” ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Verplombungssysteme gemäß 44.BImSchV – Emission Partner

Nachweis über kontinuierlichen Betrieb der Katalysatoren Mit der Einführung der 44. BImSchV wurde die Richtlinie (EU) 2015/2193 in nationales Recht umgesetzt. Die Verordnung löst für Feuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen im Leistungsbereich von 1 bis 50 MW Feuerungswärmeleistung (FWL) die bisher geltenden Regelungen der TA Luft ab. Sie enthält neben schärferen Emissionsgrenzwerten und kürzeren Messintervallen u.a. neue Nachweis-, Dokumentations- und Meldepflichten. Für technische Lösungen empfiehlt es...

Ökostrommarkt 2020 – Immer mehr grün – die 15. Ökostromumfrage von Energie & Management

Fridays for Future hat dem heimischen Ökostrommarkt gutgetan, wie die 15. E&M -Ökostromumfrage zeigt. Und auch bei den grünen Regiotarifen gibt es langsam einen Aufwärtstrend. Fridays for Future hat dem heimischen Ökostrommarkt gutgetan, wie die 15. E&M -Ökostromumfrage zeigt. Und auch bei den grünen Regiotarifen gibt es langsam einen Aufwärtstrend. Die heimische Ökostromstrombranche zeigt sich wieder optimistischer. Im vergangenen Jahr konnten einige führende Anbieter,...

Schneider Electric stellt LMS Life vor

Neues Line Monitoring System Der Energie- und Automatisierungsspezialist Schneider Electric präsentiert sein neues Line Monitoring System "LMS Life". Die zentrale Sammlung und Visualisierung ausgewählter KPIs wie OEE, Verfügbarkeit, Qualität und Performance der Anlage und ihrer Erzeugnisse liefert ein ganzheitliches Bild der Gesamtanlageneffizienz und ermöglicht die durchgehende Überwachung von Fertigungslinien. Vielfältige Statistiken zu beispielsweise den Top 10 Fehlern oder der Art der jeweiligen Ausfälle geben zudem...

HanseWerk Natur: Power-to-Heat-Anlage entlastet Stromnetz

Forschungsprojekt NEW 4.0: HanseWerk Natur flexibilisiert Wärmeversorgung. Infos zu Energielösungen von HanseWerk Natur: www.hansewerk-natur.com. Schwarzenbek. HanseWerk Natur leistet einen Beitrag zur Entlastung der Stromnetze, beispielsweise an windreichen Tagen. Im Rahmen des Forschungsprojektprojektes NEW 4.0 (Norddeutsche EnergieWende) hat der norddeutsche Wärmenetzbetreiber in Schwarzenbek einen Elektrokessel (E-Kessel) in Betrieb genommen, der Strom in Wärme umwandelt (Power-to-Heat). Das Projekt möchte den Weg in das Energiesystem der Zukunft ebnen....

Aktuelle Pressemeldungen