Bauen und Wohnen Immer dabei: Ardex startet Live-Beratung auf der Baustelle

Immer dabei: Ardex startet Live-Beratung auf der Baustelle

Neue Remote-Assistenz-Lösung XpertEye

Witten, 2. Juni 2020. Als Premium-Hersteller bauchemischer Produkte bietet Ardex auch in dieser speziellen Zeit erstklassige Beratung und steht den Kunden bei technischen Fragen zur Seite: ab sofort mit der digitalen Remote-Assistenz-Lösung XpertEye von AMA. Dank dieser innovativen Videotechnologie sind die Ardex-Experten direkt und live auf der Baustelle dabei und beraten sofort und zuverlässig – wie Verarbeiter es von der Anwendungstechnik gewöhnt sind.

XpertEye ist eine Ergänzung zu den klassischen Hotline-Angeboten. “Diese zuverlässige und geräteunabhängige Serviceoption bringt die technische Kompetenz von Ardex in Bild und Ton auf die Baustelle. Das bedeutet: Selbst wenn wir angesichts der aktuellen Corona-Situation gerade nicht so oft persönlich vor Ort sein können, so sind wir trotzdem wie immer stark an der Seite unserer Kunden – und das sogar aufgrund entfallender Anreisezeiten noch schneller”, sagt Dr. Markus Stolper, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Ardex. Dank den Experten von Ardex und XpertEye steht einem schnellen Baufortschritt bei besonderen Herausforderungen auf der Baustelle nichts im Weg.

Die Anwendung ist technisch so optimiert, dass sie im Außeneinsatz immer funktioniert – auch in abgelegenen Gebieten. Jedes handelsübliche Smartphone oder Tablet mit eingebauter Kamera wird dann zum technischen Begleiter. “Damit bietet XpertEye alle Komponenten, die für eine sichere Videokonferenz mit zwei oder mehr Anwendern oder Kollegen aus dem technischen Dienst notwendig sind”, so Stolper.

Schnelle Nutzung möglich
Mit XpertEye können im Live-Chat in Echtzeit reale Bilder und Informationen ausgetauscht und relevante Einzelheiten und kritische Details markiert werden. Um die Anwendung nutzen zu können, genügt ein Anruf bei der Technik-Hotline. Der Berater sendet dann den Link für eine sichere und stabile Verbindung.

“Wir nutzen die aktuelle Situation als Chance, um uns im Bereich der digitalen Services noch breiter aufzustellen. Die Einbettung der neuartigen und innovativen Videotelefonie, die noch ein bisschen mehr kann, soll nicht nur bei uns in Deutschland, sondern in der gesamten Ardex-Gruppe zum Einsatz kommen”, so Emanuel Schreiber, Leiter des technischen Diensts bei Ardex in Witten.

So funktioniert die Beratung bei Ardex mit XpertEye:
– Verarbeiter rufen bei der Hotline des technischen Diensts unter der 02302 664-362 an.
– Dann bekommt er per SMS einen Link zugesendet.
– Der Link wird aufgerufen, die Kamera des Smartphones wird einfach als das “Auge” für den Ardex-Fachmann genutzt.
– So kann sich der Anwendungstechniker das Problem direkt anschauen und Hinweise geben. Am Bildschirm können bei Ardex Fotos gemacht, Empfehlungen direkt eingezeichnet und den Kunden gezeigt werden. Zudem kann der Bildschirm geteilt werden, um sich beispielsweise gemeinsam Ausschnitte aus Normen, Merk- oder Datenblättern anzuschauen.

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit fast 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 3.300 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf fast allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 820 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Settino
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
janin.settino@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Smarte Lösungen für Haus und Wohnung helfen beim Energiesparen

Neue WÄRME+ Broschüre "Digitale Hauswärmetechnik" Viele Verbraucher denken beim Thema Energiesparen immer noch an Einschränkungen: Heizung runterdrehen und Frösteln zugunsten von Energieeffizienz und Klimaschutz. Auf Wärme oder Wohnkomfort verzichten muss nicht sein, wenn Heizung, Warmwasserbereitung und Lüftung über ein intelligentes Smart-Home-System gesteuert werden. Dass das nicht nur einen Zugewinn in Sachen Komfort bringt, sondern auch eine wirkungsvolle Möglichkeit ist, den Energieverbrauch und damit CO2-Emissionen zu...

Sichler Exclusive Verdunstungs-Luftkühler LW-600

Die sparsame Klima-Alternative kühlt angenehm - Kühlt Wasser im Tank konstant auf 8 °C - Wirkt auch gegen trockene Raumluft - Filtert Staub und Fasern aus der Luft - Zuschaltbare horizontale Oszillation um 120° - Zuschaltbarer Ionisator für besonders reine Luft - Ausschalt-Timer mit bis zu 9 Stunden Laufzeit Abhilfe bei sommerlicher Hitze mit trockener Luft: Denn der Raumluft-Kühler von Sichler Exclusive mit Wabenfilter erzeugt eine wohltuende Verdunstungskälte. Und...

Modernisierung bewahrt ältere Kachelöfen vor dem Aus

Der Fachmann hilft - umweltbewusst ins nächste Jahr Das Feuer entfachen, zur Ruhe kommen und die behagliche Atmosphäre genießen. Darauf will auch im kommenden Jahr kaum ein Kachelofenbesitzer verzichten. Doch am 31. Dezember 2020 endet die Schonfrist für alle Öfen der Baujahre 1985 bis 1994. Bis zu diesem Datum müssen die Altgeräte stillgelegt, nachgerüstet oder ausgetauscht werden, wenn sie die verschärften Grenzwerte der 1. BImSchV...

Jetzt feuchte Häuser und Keller sanieren

Mit Mehrwertsteuersenkung bares Geld sparen Das neue Konjunkturpaket der Bundesregierung sieht die zeitweise Senkung der Mehrwertsteuer vor. Von 19 auf 16 Prozent ist sie vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 reduziert werden. Eine gute Gelegenheit, zum Beispiel sein Haus in Schuss zu bringen und feuchte Kellerräume trockenlegen zu lassen. Einer Nutzung z. B. als Stauraum, Hobbykeller oder zusätzlicher Wohnraum steht dann nichts mehr...

Aktuelle Pressemeldungen