“Hin und weg” von Saint Lucia

0
418

Mit British Airways und Air France ab Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Karibikinsel / Zusätzliche BA-Flugverbindungen ab Winter 2020/21

Februar 2020 – Keine Lust mehr auf Regen, Sturm und Schmuddelwetter? Dann nichts wie Kofferpacken und ab nach Saint Lucia. Das Schöne daran – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, von Deutschland, Österreich und der Schweiz aus auf die karibische Naturschönheit zu gelangen. So fliegt beispielsweise British Airways ganzjährig und täglich mit Zwischenübernachtung in London auf die “schöne Helena des Westens”. Der Flug startet um 10.05 Uhr ab London-Gatwick und landet um 15.00 Uhr Ortszeit auf dem internationalen Flughafen im Süden der Insel.

Ab Winter 2020/21 geht es mit British Airways sogar noch häufiger nach Saint Lucia – und ohne Übernachtung in London: Vom 28. Oktober 2020 bis 27. März 2021 wird jeden Mittwoch und Samstag eine Boeing 777 um 12.20 Uhr ab London-Gatwick nach Hewanorra International Airport starten (Ankunft: 17.15 Uhr Ortszeit). Aufgrund der späteren Abflugzeit gelangt man von den fünf größten deutschen Flughäfen (Frankfurt, München, Düsseldorf, Berlin-Tegel und Hamburg) sowie ab Basel und Zürich am selben Tag nach Saint Lucia. Damit erhöht sich die Anzahl der British Airways Flüge im Winter auf insgesamt neun pro Woche.

Auch Air France fliegt von zahlreichen deutschen Städten nach Saint Lucia. Drei Mal pro Woche – mittwochs, freitags und samstags – geht es über Paris und Martinique oder Guadeloupe auf die Kleine Antillen-Insel. Zielflughafen ist der Charles F. Georges Airport im Norden, nahe der Hauptstadt Castries. Diese Flüge sind als Durchgangstarif buchbar und die Ankunft ist am selben Tag auf Saint Lucia. Ab April 2020 ist der Flug nach Saint Lucia ab München und Basel sogar ohne Flughafenwechsel in Paris möglich.

Darüber hinaus geht es im Winter (bis 28. April 2020) jeden Dienstag (Abflug: 11.50 Uhr, Ankunft: 18.55 Uhr) und Freitag (Abflug: 10.00 Uhr, Ankunft: 17.10 Uhr) mit Condor ab Frankfurt nach Barbados und von dort am nächsten Tag weiter beispielsweise mit der karibischen Airline LIAT. Im Sommer – 1. Mai bis 23. Oktober 2020 – fliegt Condor immer freitags (ab 15.00 Uhr, an 20.55 Uhr) nach Barbados.

Saint Lucia liegt in der östlichen Karibik und gehört zu den Kleinen Antillen. Sie ist die zweitgrößte der Windward-Inseln und wird aufgrund ihrer landschaftlichen Vielfalt gerne als die “schöne Helena des Westens” bezeichnet. Zu ihren Naturschönheiten zählen die weltberühmten Pitons, zwei Vulkankegel direkt an der Karibischen See und UNESCO-Weltnaturerbe, tropische Regenwälder, heiße Schwefelquellen, Wasserfälle und einer der weltweit wenigen “Drive-in”-Vulkane. Auf dem quirligen Marktplatz der Inselhauptstadt Castries, in den ruhigen Fischerdörfchen entlang der Küste und beim jährlich stattfinden Jazzfestival lässt sich karibische Kultur live erleben. Zudem verfügt Saint Lucia über eine sehr gute touristische Infrastruktur mit Fünf-Sterne-Hotels, All-Inclusive Resorts und charmanten, individuell gestalteten Gästehäusern. Umfangreiche Aktivitäten in den Bereichen Sport, Wellness und Kultur ergänzen das vielfältige Angebot.

Firmenkontakt
Saint Lucia Tourism Authority
Antje Rudhart
Kälberstücksweg 59
61350 Bad Homburg
06172-499 41 38
a.rudhart@saint-lucia.org
http://www.stlucia.org

Pressekontakt
SLTA – Press Office Germany
Petra Schildbach
Professorenweg 9
35394 Gießen
0641-943184
p.schildbach@saint-lucia.org
http://www.jetzt-saintlucia.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.