StartWissenschaft und TechnikGrößte Studie für Klarinette gestartet

Größte Studie für Klarinette gestartet

Komplexes physikalisches Phänomen wird erforscht

Ob Klassik, Jazz, Klezmer, Folklore oder Pop – die Klarinette überzeugt in vielen Musikstilen. Sie ist ein beliebtes Instrument, fest verankert in der Blasmusik und Orchestermusik. Dennoch gibt es keine repräsentativen Daten über Spielverhalten, regionale und kulturelle Unterschiede und bevorzugte Materialkombinationen. Eine längst überfällige Studie widmet sich nun diesen Themen – alle Klarinettist:innen werden gebeten teilzunehmen. Die Klangerzeugung der Klarinette ist ein komplexes physikalisches Phänomen mit vielen variablen Parametern. Durch den Blasluftstrom wird das am Mundstück befestigte Blatt in Schwingung versetzt – es erklingt ein Ton. Die optimalen Synergien zwischen Mundstück und Blatt sind wissenschaftlich noch nicht gänzlich erforscht. Es gibt eine Vielzahl an Meinungen bezüglich Geometrie, Materialeigenschaften und Spielgewohnheiten. Daraus resultiert eine undurchschaubare Flut an verschiedenen Mundstücken und Blättern auf dem internationalen Markt. Martin Fluch, CEO von MAXTON und Profi-Klarinettist im Radio-Symphonieorchester Wien, sagt: „Unser Ziel ist das Leben von Klarinettist*innen zu vereinfachen. Derzeit wissen wir nicht, mit welchem Material Klarinettist*innen tatsächlich spielen, wie zufrieden sie damit sind und welche regionalen Unterschiede es gibt. Es ist höchste Zeit, diese Fragen mit empirisch validen Daten zu beantworten und mit den Ansätzen der theoretischen Forschung zu vergleichen. Daher bitten wir alle Klarinettist*innen an der Umfrage teilzunehmen, wir stellen die Ergebnisse öffentlich zur Verfügung.“ Die ca. 8-minütige Umfrage ist unter https://maxton.at/study aufrufbar und anonym. Die Ergebnisse werden am 14.09.2021 auf Blasmusik.Digital, der Online Akademie für Musiker:innen mit Fokus auf Blasinstrumente, präsentiert. Anmeldungen für das kostenlose Online Seminar sind direkt auf Blasmusik.Digital möglich unter http://www.blasmusik.digital/maxton

Die Studie wird von MAXTON durchgeführt. Das österreichische Unternehmen mit Sitz in Wien, ist mit einem gut sortierten Fachhandel und Online Shop, Reparaturwerkstatt, Proberaum, regelmäßigen Workshops und intensiver Forschungstätigkeit Kompetenzzentrum für Holzblasinstrumente mit großer Passion für Klarinetten. Seit 15 Jahren wird in Zusammenarbeit mit universitären und außeruniversitären Einrichtungen umfassend in den Bereichen Materialtechnik, Geometrie von Mundstück und Blatt und physikalischen Schwingungseigenschaften geforscht. Ein Schwerpunkt liegt in der Kombination aus Kunst und Technik – wissenschaftliche Methoden werden mit klarinettistischen Fertigkeiten, musikalischen Erfahrungen und Wissen von Künstler:innen verknüpft.

Kontakt
MAXTON GmbH
Melanie Schaber
Theresianumgasse 11/S1
1040 Wien
00436769460724
m.schaber@maxton.at
https://maxton.at

Bildquelle: © MAXTON

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Presseverteiler für Auto-News
Aktuelle Themen