Energie und Umwelt Globaler Palmöl-Check bewertet Unternehmen

Globaler Palmöl-Check bewertet Unternehmen

Welche Rolle spielen Nachhaltigkeitsstandards?

sup.- Einzelhändler, Lebensmittelhersteller und Futtermittelproduzenten: Es gibt weltweit viele große Unternehmen, die in beträchtlichem Umfang das Pflanzenfett Palmöl nutzen, verarbeiten oder vertreiben. Immerhin in rund der Hälfte aller Produkte eines typischen Supermarkt-Sortiments ist der natürliche Rohstoff enthalten. Aber wer von den zahlreichen Akteuren rund ums Palmöl verhält sich in Bezug auf die notwendigen Nachhaltigkeitsstandards wirklich vorbildlich? Mit anderen Worten: Wer kann sicherstellen, dass er nur zertifiziertes Palmöl aus abholzungs- und ausbeutungsfreien Lieferketten bezieht? Wer setzt sich für Transparenz bei den Anbaubedingungen ein und sorgt dafür, dass für die Plantagen kein wertvoller Regenwald zerstört wird. Diesen Fragen geht die Naturschutzorganisation WWF International alle zwei Jahre in ihrem globalen “Palmöl-Check” nach. Untersucht wird, ob die Einkaufspolitik der Unternehmen sich an nachhaltigen, ökologischen bzw. sozialen Kriterien orientiert und inwieweit dies durch anerkannte Zertifizierungen belegt wird.

Die Ergebnisse des aktuellen Checks für 2019 sehen auf dem Spitzenplatz mit 21,5 von 22 erreichbaren Punkten den Süßwarenhersteller Ferrero. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Handelsunternehmen EDEKA und Kaufland. Insgesamt sieben der 15 bestbewerteten Unternehmen sind Mitglieder des Forums Nachhaltiges Palmöl e. V. (FONAP), das sich in Deutschland für eine verstärkte Nutzung der Zertifizierungen stark macht (www.forumpalmöl.org). Das Forum sieht sich durch die aktuellen Ergebnisse des Palmöl-Checks in seinem Einsatz für die Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstandards bestätigt: “Aus deutscher Sicht ist sehr erfreulich, dass in der internationalen WWF Palmöl-Scorecard weit oben rangierende Unternehmen allesamt Teil der FONAP-Gemeinschaft sind. Noch zu viele Unternehmen im deutschsprachigen Raum fliegen unter dem Radar und entziehen sich der Verantwortung.” Im Internet sind die Bewertungen aller 173 untersuchten Palmöl-Akteure unter palmoilscorecard.panda.org einsehbar. Damit haben auch Verbraucher die Möglichkeit, den besonders nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen beim nächsten Einkauf zu honorieren.

Supress
Redaktion Detlef Brendel

Kontakt
Supress
Detlef Brendel
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Klimaneutralität in der Abfallwirtschaft BONUS Holsystem gibt Startschuss

Der in Kufstein/Tirol ansässige Abfallsammler "BONUS Holsystem" organsiert die Entsorgung von Verpackungen ab sofort klimaneutral. KUFSTEIN. Der Klimawandel stellt die größte Herausforderung der Menschheit seit dem Ende der Eiszeit dar. Österreichs Regierung will den Klimaschutz fördern und das Land bis 2040 klimaneutral machen. Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum setzt BONUS ein Zeichen in der Abfallwirtschaft und stellt das Unternehmen - als erstes der Branche in...

Bester Schutz vor Schmutz, Viren & Co.

Obst und Gemüse in Kunststoff verpackt Lange war es verpönt Obst und Gemüse in Plastikfolien zu stecken. Zuviel Umweltbelastung für wenig Nutzen. Doch das hat sich spätestens in Zeiten von Corona geändert. Viele Kunden fassen im Supermarkt unverpacktes Obst und Gemüse an. Sie überprüfen Zustand und Frische und legen es oft wieder zurück. Wer schließlich die Ware kauft, muss damit rechnen, dass etliche vor ihm sein...

Netzbetreiber E.DIS vereinbart Beruf und Familie

Arbeitgeber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern erhält Zertifikat. Aktuelle Stellenangebote von E.DIS unter https://kurzelinks.de/uhoh. Fürstenwalde. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, hat E.DIS zahlreiche Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfolgreich umgesetzt. So gewährt der Netzbetreiber seiner Belegschaft flexible Arbeitszeitmodelle sowie "Springer-Arbeitsplätze" an den Verwaltungsstandorten, um Fahrtzeiten zu reduzieren. Homeoffice ist ebenfalls ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von E.DIS - dies war angesichts geschlossener Schulen und...

Digitalisierung in der Baugrube – Kooperation mit Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

(Mynewsdesk) Bayernwerk entwickelt App für Geoinformationssysteme – Teil der DigitalisierungsoffensiveGeoinformationssysteme (GIS) spielen eine wichtige Rolle beim Netzausbau und damit für die Energiewende. Je genauer sie Auskunft über die Lage von erdgebundener Infrastruktur geben, umso effizienter, exakter und ressourcenschonender kann gearbeitet werden. Das Bayernwerk entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM unter dem Namen „NEXT.TrenchLog“ ein digitales Tool, das mittels Stereo-Kamera...

Aktuelle Pressemeldungen