Fujitsu reduziert Investitionsrisiko für Dienstleister mit uSCALE Smart Financing Optionen

0
52

Fujitsu treibt IT-as-a-Service jetzt mit der Finanzlösung uSCALE weiter voran. Sie gibt Service-Providern Cloud-ähnliche Sourcing-Möglichkeiten an die Hand, sodass sie schneller reagieren können.

München, 17. Januar 2019 – IT-as-a-Service wird immer populärer. Fujitsu treibt die Entwicklung jetzt mit der Finanzlösung uSCALE weiter voran. Sie gibt Service-Providern Cloud-ähnliche Sourcing-Möglichkeiten an die Hand, sodass sie schneller auf Nachfrage- und Marktbewegungen reagieren und dabei ihre eigenen Investitionsrisiken deutlich verringern können.

Insgesamt zwei verschiedene Ausführungen von uSCALE bietet Fujitsu. Beide können im Rahmen der jeweiligen Verträge passgenau auf den einzelnen Kunden zugeschnitten werden. Das gibt den Nutzern sowohl eine entscheidend höhere Flexibilität bei der Reaktion auf Kundenforderungen als auch mehr Dynamik beim Einführen neuer Services. Nicht zuletzt können Anbieter ihre Kapazitäten optimal und den jeweiligen Umständen entsprechend skalieren.

Der Ansatz, mit möglichst wenigen eigenen Assets zu agieren, gewinnt an Boden: Das Vorhalten von Ressourcen und Infrastrukturen rechnet sich für viele einfach nicht mehr. Dementsprechend bevorzugen zahlreiche Nutzer inzwischen Off-Premise-Lösungen sowie hybride und Cloud-Umgebungen. Wie IDC herausgefunden hat, werden die Ausgaben für Non-Cloud IT weltweit bereits in drei Jahren nur noch 44 Prozent des Gesamtvolumens ausmachen.

Fujitsu hat uSCALE entwickelt und auf den Markt gebracht, damit Service-Provider besser auf Veränderungen der Rahmenbedingungen reagieren und ihren Kunden immer eine aktuelle Lösung bieten können. Genau wie ihre Abnehmer verlassen sich die Provider auf die Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit ihrer Hardware- und Software-Infrastruktur. Im digitalen Zeitalter ist die Nachfragesituation jedoch sehr volatil – manchmal sogar auf tagesaktueller Basis. Damit wird die Kapazitätsplanung zum Ratespiel und Service-Anbieter müssen stets zwischen Wachstumschancen und Investitionsrisiken abwägen. Das Erreichen strenger Service Level Agreements (SLAs) und der Profitdruck tun ihr Übriges.

Mit der neuen Lösung von Fujitsu kann diesen Risiken wirksam begegnet werden. Sie umschließt zwei sehr flexible kommerzielle Modelle für die Anmietung skalierbarer IT-Infrastrukturen und stärkt die Position der Provider durch mehr Agilität. Das eine Modell basiert auf einem Wachstumsszenario und bietet eine sofortige Kapazitätsausweitung mit einem Sicherheitspuffer – optimal vor allem im Storage-Bereich. Die zweite Variante beinhaltet eine permanente Exit-Option nach zwei Jahren bei 36-Monats-Verträgen mit gleichbleibenden Preisen. Damit können die Provider bei einem ausgesprochen niedrigen Risikolevel ihren Kunden immer die neuesten Technologien und Next Generation-„as-a-Service“-Lösungen zur Verfügung stellen.

Preise und Verfügbarkeit
Beide uSCALE-Optionen sind ab sofort in Deutschland, Belgien, Finnland, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Portugal, Spanien und Großbritannien verfügbar. Im Verlauf des Jahres 2019 wird Fujitsu das Angebot auf weitere europäische Länder ausweiten.

Weitere Informationen zum uSCALE Service Provider-Programm erhalten Sie über: https://www.fujitsu.com/de/microsite/service-providers/uscale/index.html

Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
– Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell
– Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
– LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/Fujitsu
– Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
– Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.Fujitsu.com/pages/portal.php
– Fujitsu Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar). http://www.fujitsu.com

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA
Fujitsu setzt sich für eine Human Centric Intelligent Society ein, in der Innovation durch die Integration von Menschen, Informationen und Infrastruktur geschaffen wird. In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) engagieren sich 28.000 Mitarbeiter für die digitale Co-creation, indem sie Geschäftsexpertise mit digitaler Technologie verbinden und neuen Mehrwert für Partner und Kunden schaffen. Fujitsu ermöglicht die digitale Transformation seiner Kunden mit Services, die sich auf Künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge und Cloud fokussieren – unterstützt durch IT-Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/fts/about

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fujitsu Technology Solutions
Herr Michael Erhard
— —
— —
Deutschland

fon ..: +49 89 62060 1316
web ..: http://www.fujitsu.com/de/
email : michael.erhard@ts.fujitsu.com

Pressekontakt:

FleishmanHillard Germany GmbH
Herr Enno Hennrichs
Blumenstraße 28
80331 München

fon ..: 089 23031-627
web ..: http://www.fleishman.de
email : fujitsu-PR@fleishmaneurope.com