Bauen und Wohnen Dreistufiges Hygienekonzept für Türen schützt vor Infektionen

Dreistufiges Hygienekonzept für Türen schützt vor Infektionen

ECO Schulte Türensystemtechnik

Wer eine Tür öffnen möchte, kommt in den meisten Fällen um den Kontakt mit der Türklinke nicht herum. Die Coronakrise definiert hier hygienische Ansprüche neu. Klar ist, dass es keine universelle Lösung für die kontaktlose Türbedienung geben kann, sondern nur ein differenziertes Vorgehen je nach Frequentierung der Tür: Der Türsystemspezialist ECO Schulte stellt deshalb jetzt ein dreiteiliges Hygienekonzept gegen die Übertragung von Viren und Bakterien vor – es trägt den Namen ECO PROTECT.

Das System besteht in der ersten Stufe aus der antibakteriellen und antiviralen Schutzschicht PROTECT Hygienic Coat. Alternativ stehen als zweite Stufe unter dem Namen PROTECT Hands free spezielle Türdrücker und Griffaufsätze zum Öffnen und Schließen von Türen ohne Hautkontakt zur Verfügung. Die dritte und anspruchsvollste Stufe PROTECT Touch free umfasst individuelle Automatisierungskonzepte für stark frequentierte Türen.

Egal wie lange und intensiv die aktuelle Pandemie den Alltag bestimmen wird, ein verändertes Hygienebewusstsein auf allen Ebenen wird eine der zwangsläufigen Folgen sein. Planer, Architekten und Betreiber sollten sich deshalb auch auf lange Sicht Gedanken machen, wie sie ihre Gebäude auf einen höheren Hygienestandard heben. Da auch hier eine Kosten-Nutzen-Rechnung den Ausschlag geben wird, ist ein individuell anpassbares Maßnahmenpaket, wie es jetzt der Mendener Türsystemspezialist anbietet, ein optimaler Ansatz.

So ist Im kleineren Hotel für das Gästezimmer die Hygienebeschichtung für die Beschläge sicher ein sinnvoller Ansatz, während sich für den Frühstücksraum der Türdrücker ohne Hautkontakt als optimale Lösung anbietet. Bei hochfrequentierten Gebäuden oder bei extremen Hygieneanforderungen wie im Gesundheitswesen sind umfassende Automationskonzepte die richtige Antwort. So lassen sich für alle Anforderungen individuelle Konzepte erarbeiten.

Die Beschichtung PROTECT Hygienic Coat kombiniert spezielle Oberflächeneigenschaften mit chemischen Wirkstoffen, die in synergetischer Kombination Bakterien und Viren abwehren. Dabei verhindert eine porendichte Oberfläche das Eindringen von Fremdkörpern. Zusätzlich sorgt die Oberfläche dafür, dass die hydrophilen Membranen von Bakterien und Viren schlecht anhaften. Biozide greifen die verbleibenden Krankheitsüberträger schließlich an. In der Praxis werden 99 % der Viren und Bakterien in zwei Stunden abgetötet bzw. zerstört, was auch Tests und Zertifikate nachweisen. Die Schicht hat eine Lebensdauer von bis zu drei Jahren.

Für häufig genutzte Türen stehen verschiedene Freihand Drücker aus Edelstahl für den Austausch zur Verfügung. Die Drücker sind auch für Feuer- und Rauchschutztüren geeignet und lassen sich problemlos gegen Standardprodukte austauschen. Einfacher und kostengünstiger sind verschiedene Griffaufsetzer aus Kunststoff. Mit den PROTECT Hands free Produkten lassen sich Türen mit dem Ellenbogen oder mit dem Unterarm ohne jeden Hautkontakt öffnen und schließen.

Die technisch anspruchsvollste Ausbaustufe PROTECT Touch free bietet für Hygieneansprüche, wie sie zum Beispiel im Gesundheitswesen oder in extrem stark frequentieren Bereichen gelten, eine Vielfalt von Produkten für intelligente Türsysteme. Dies sind zum Beispiel elektrische Türantriebe mit berührungsloser Bedienung und speziellen Sicherheitseinrichtungen, die einen Schließvorgang bei Gefahr stoppen, oder die Komplettausrüstung von Panik- und Fluchtausgängen jetzt auch unter Hygieneaspekten. Solche Einrichtungen lassen sich sowohl als unabhängige Insellösungen realisieren als auch in eine Gebäudeleittechnik integrieren. Der Mendener Türsystemspezialist steht seinen Kunden dabei mit technischer Beratungs- und Planungskompetenz zur Seite.

Die Produkte für das Hygienekonzept ECO PROTECT sind ab sofort lieferbar.

Der Türsystem-Spezialist ECO steht für langjährige Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger Beschläge, Türschließer, Bänder sowie Schloss- und Verriegelungssysteme. An den Standorten Menden, Luckenwalde (Deutschland) und Zhuhai (China) werden aus verschiedensten Materialien wie Kunststoff, Leichtmetall, Edelstahl und Messing ganzheitliche Systeme rund um die Tür produziert. Ausführliche Informationen zu ECO und seinen Produkten finden Sie unter www.eco-schulte.de

Firmenkontakt
ECO Schulte GmbH & Co. KG
Fabian Kuhlmann
Iserlohner Landstraße 89
58706 Menden
+49 2373 9276-0
info@eco-schulte.de
http://www.eco-schulte.com

Pressekontakt
id pool GmbH
Dr. Uwe Bolz
Krefelder Straße 32
70376 Stuttgart
0711 954645-0
0711 954645-44
eco@id-pool.de
http://www.id-pool.de

Bildquelle: @Eco Schulte

Falsches Lüften – feuchte Keller

Die Tücken der Sommerkondensation Die schönen Sommertemperaturen sind für viele Hausbesitzer der richtige Anlass, um muffige Keller endlich durchzulüften. Doch aufgepasst: Wer im Sommer tagsüber Kellerfenster und -türen öffnet, holt sich die warme und feuchte Außenluft ins Haus, die auf den kalten Kellerwänden kondensiert. Schimmelpilzbefall ist damit vorprogrammiert. Um das zu vermeiden, ist das richtige Timing für die sommerliche Kellerlüftung entscheidend. Jeder hat es schon beobachtet....

GfG setzt Maßstäbe beim Bau moderner Häuser

Stilvolle Architektur, raumgesundes Wohnen und intelligente Haussteuerung Wohnen ist nicht nur ein Grundbedürfnis des Menschen für sich und seine Familie. Es ist Ausdruck der eigenen Individualität und des Lebensstils, in dem man sich verwirklicht. Ganz besonders trifft das zu, wenn die eigenen Vorstellungen vom Traumhaus verwirklicht werden sollen: Das Haus soll funktional und effizient sein. Es soll für die Zukunft gerüstet sein. Es gilt, eine energieeffiziente Bauweise...

Volle Auftragsbücher trotz Corona – Konjunkturpakete werden angenommen

11.08.2020, Bernau bei Berlin. Um die Folgen der Corona-Krise abzumildern, hat die Bundesregierung umfangreiche Konjunkturpakete beschlossen. Ein Teil dieser Konjunkturmaßnahmen sind Fördermittel für energetische Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen am Haus. Das diese Mittel von den Hausbesitzern abgefragt werden, spüren Unternehmen wie BUD-DACH, deren Auftragsbücher voll und die Online Shops gut besucht sind. Mit Klimaschutz aus der Corona-Krise Die Bundesregierung beschloss Anfang Juni 2020 ein umfangreiches Konjunkturpaket...

Ab 28. August zeigt der NDR neue Folgen der Garten-Docs

Ab dem 28 August laufen drei neue Folgen der beliebten Sendung Garten-Docs, jeweils freitags um 21.15 Uhr im NDR. Fur Millionen Bundesbürger gibt es nichts Schöneres, als im Garten zu wühlen. Ob lässige Wildnis, abgezirkeltes Gemusebeet oder bunte Balkon-Oase - wo was wächst, da blüht der Mensch auf. Doch was tun, wenn der Hinterhof die Hölle ist, der Rasen lauter kahle Stellen hat und...

Aktuelle Pressemeldungen