Bundesfinanzminister Scholz will Regionalbanken opfern / Europäische Einlagensicherung

Tielen Sie die Pressemeldung: Bundesfinanzminister Scholz will Regionalbanken opfern / Europäische Einlagensicherung

(Mynewsdesk) München, 6. November 2019 – Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) lehnt den Vorstoß von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) zur europäischen Einlagensicherung entschieden ab. „Das, was der Bundesfinanzminister heute über die Financial Times als Zielbild für eine Bankenunion vorschlägt, ist Stückwerk“, kommentiert GVB-Präsident Jürgen Gros dessen Vorhaben. „Scholz will den letzten Schritt zur europäischen Einlagensicherung vollziehen, bevor überhaupt zum ersten angesetzt ist“, mahnt Gros. Die von Scholz vorgeschlagenen Maßnahmen zum Risikoabbau reichen nicht als Grundlage aus, um über weitere Schritte zur europäischen Einlagensicherung zu reden.

Vorher wäre es notwendig, die Bankbilanzen in Europa von Altlasten zu befreien. In Ländern wie Italien, Griechenland, Portugal und Zypern sind die Risiken nach wie vor sehr hoch. Gros: „Es wäre fatal, mit einer zentralisierten EU-Einlagensicherung die dortigen Geldhäuser mit gesunden Regionalbanken hierzulande in einen Topf zu werfen.“

Hinzu kommt: Die Vorschläge des Finanzministers sehen vor, Staatsanleihenportfolios erst ab einer kritischen Größe mit Eigenkapital abzusichern. Dafür soll den Banken ein Übergangszeitraum von fünf bis sieben Jahren eingeräumt werden. „Wer sichere Bankbilanzen will, der muss auch dafür sein, Staatsanleihen bereits ab dem ersten Euro gemäß ihrem Risiko mit Eigenkapital zu hinterlegen“, betont Gros. Bevor über eine europäische Einlagensicherung geredet werden kann, seien substanzielle Schritte zur Risikominimierung zu vollziehen. „Scholz dreht die Vorgehensweise um. Er will erst eine europäische Einlagensicherung und dann darauf vertrauen, dass alle Beteiligten ihre Hausaufgaben beim Risikoabbau machen. Das ist naiv“, betont Gros.

Mit seinem Vorhaben stellt sich der Finanzminister gegen bisherige Positionen der Bundesregierung zur europäischen Einlagensicherung. „Das schwächt insbesondere die Regionalbanken in Deutschland“, mahnt der GVB-Präsident. „Es ist richtig: Wir müssen sicherstellen, dass wir auf der ‚internationalen Bühne nicht herumgeschubst werden‘, wie Scholz sagt. Die deutschen Regionalbanken mit ihrer bewährten Institutssicherung für einen vermeintlichen Ansehensgewinn Deutschlands zu opfern, ist aber der falsche Weg.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Genossenschaftsverband Bayern e.V.

Der Genossenschaftsverband Bayern e.V. (GVB) vertritt seit mehr als 125 Jahren die Interessen bayerischer Genossenschaften. Zu seinen 1.242 Mitgliedern zählen 236 Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie mehr als 1.000 Unternehmen aus Branchen wie Landwirtschaft, Energie, Handel, Handwerk und Dienstleistungen. Sie bilden mit rund 50.000 Beschäftigten und 2,9 Millionen Anteilseignern eine der größten mittelständischen Wirtschaftsorganisationen im Freistaat. (Stand: 31.12.2018)

Firmenkontakt
Genossenschaftsverband Bayern e.V.
Ursula Weiß
Türkenstr. 22-24
80333 München
089 2868 3402
presse@gv-bayern.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/bundesfinanzminister-scholz-will-regionalbanken-opfern-europaeische-einlagensicherung-67415

Pressekontakt
Genossenschaftsverband Bayern e.V.
Ursula Weiß
Türkenstr. 22-24
80333 München
089 2868 3402
presse@gv-bayern.de
http://shortpr.com/x24yv0

Weilburg: Frühlingsgewinnspiel gestartet

150 Euro, Weilburg-Präsentkorb, Einkaufsgutscheine und mehr zu gewinnen / Mitmachen auf www.weilburg-oberlahn.de / Infos bei allen WWW Mitgliedsgeschäften / Lust auf Einkaufen Gewinnspiele sind beliebt - und "wir können damit den Kunden unserer Geschäfte, den Inhabern, die gerade eine schwere Zeit durchmachen, und unserer Region insgesamt etwas Gutes tun", sagt Wolfgang A. Eck von der Wirtschafts-Werbung Weilburg (WWW). Das neue Frühlingsgewinnspiel läuft derzeit noch...

Top Rated Brands 2020 – Gütesiegel für Futtermarken

Ein ganzes Jahr ist es her seit CheckForPet mit den Top Rated Brands ein neues Gütesiegel für Hunde- und Katzenfutter auf den Markt gebracht hat. Das Ziel: Katzen-und Hundehaltern einen Kompass zur Entscheidungshilfe beim Futterkauf an die Hand zu geben. Was vor einem Jahr galt, gilt auch heute: Frauchen und Herrchen wünschen sich für Ihre Vierbeiner nur das Beste, selbstverständlich auch das beste Futter!...

Ratgeber Arbeitsrecht in Karlsruhe / Baden-Baden

Stichwort "Entgeltfortzahlung" im Arbeitsrecht: Anwalt in Karlsruhe zu Entscheidung des BAG KARLRUHE / BADEN-BADEN. Sechs Wochen krank und gleich die nächste Krankschreibung - wer nach dem ersten unmittelbar einen weiteren Krankenschein vorlegt, hat nach geltendem Arbeitsrecht keinen Anspruch auf weitere sechs Wochen Entgeltfortzahlung. Rechtsanwalt Matthias Bieringer, der eine Kanzlei für Arbeitsrecht in der Region Karlsruhe und Baden-Baden führt, verweist dazu auf eine aktuelle Entscheidung...

Endlich Freitag: Ab in den Wohnwagen!

ARAG Tipp zum Wochenende für Dauercamper Sobald es die Witterungsbedingungen zulassen, verbringen Dauercamper das Wochenende auf dem Campingplatz. Und zwar ganz herrschaftlich - mit Wohnwagen oder Caravan samt Vorzelt und Anbauten. Wer braucht da schon ein Ferienhaus? Aber ist, wer seinen Wohnwagen mit Jägerzaun einfasst und diesen fast ganzjährig bewohnt, eigentlich noch ein Camper? Pünktlich zum Wochenende nehmen ARAG Experten das Thema Dauercamper unter die...

Akteuelle Pressemeldungen

Wohlfühltemperaturen

Frische für den Sommer mit UNIKA Kalksandstein Für die einen ist es eine Wohltat, für die anderen eine Herausforderung: sommerliche Wärme. Keine Frage, Menschen lieben die Sonne. Aber nicht jeder mag hohe Temperaturen, schon gar nicht in den eigenen vier...

Extreme bietet als erstes Netzwerkunternehmen uneingeschränkte Datenspeicherung an

Cloud-Abonnenten erhalten einzigartige Einblicke über die Laufzeit des Abonnements und können so Entscheidungsprozesse und die unternehmerische Flexibilität verbessern. FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 28. Mai 2020 - Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter von cloudbasierten Netzwerklösungen, gibt bekannt, dass es...

Digital im Dialog mit den Medien

Live-Kommunikationsagentur marbet digitalisiert Bilanzpressekonferenz der Würth-Gruppe Ganz im Sinne des Titels des neuen Geschäftsberichtes der Würth-Gruppe "#HelloW - Werte. Wandel. Neue Wege." hat die Live-Kommunikationsagentur marbet vor dem Hintergrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie die Bilanzpressekonferenz des Konzerns am 7. Mai 2020...

Extreme Networks ermöglicht den Umstieg auf eine neue Normalität der Arbeitsumgebungen

Start eines umfangreichen Programms zur Bereitstellung von Informationen, Insights und cloudbasierten Lösungen, um Kunden bei Umstellungen und Fortschritt zu unterstützen FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 28. Mai 2020 - COVID-19 hat die Bemühungen zur digitalen Transformation für Organisationen beschleunigt und die rasche...

Neue Partnerschaft zwischen investify und Biallo

Technologie-/Regulatorik-Provider und Verbraucherportal bringen digitale Vermögensverwaltung auf den Markt Wasserbillig/Köln. Der luxemburgisch-deutsche Technologie- und Regulatorik-Provider investify und das Verbraucherportal Biallo bringen unter dem Namen INVEST2WIN ein gemeinsames Investmentangebot auf den Markt ( www.invest2win.de). Der Start der digitalen Vermögensverwaltung erfolgte am...