Politik und Recht Wolfsnotstand im Jerichower Land

Wolfsnotstand im Jerichower Land

AfD beantragt Ausrufung des Wolfsnotstandes im Kreistag

(Burg, den 01.06.2020)
Bundesweit einmalig beantragt die AfD Fraktion im Kreistag Jerichower Land zur ersten Sitzung nach dem Corona-Lockdown die Ausrufung des “Wolfsnotstandes” für den gesamten Landkreis.

Das Jerichower Land macht immer wieder Schlagzeilen als der, am stärksten von Wolfsübergriffen betroffener Kreis bundesweit. Laut Antrag der AfD wird befürchtet, dass es von einer Vielzahl von Angriffen auf Tiere, insbesondere Schafherden, nur noch ein kleiner Schritt bis zu ersten Angriffen auf den Menschen ist.

Phillipp-Anders Rau (stellv. Fraktionsvorsitzender und Wolfsbeauftragter der AfD Jerichower Land) dazu:”Für uns steht fest, dass die Landesregierung mit einer fehlgeleiteten Naturschutzpolitik nicht nur wirtschaftliche Existenzen und das Leben von Nutztieren gering schätzt, sondern zum Schutz des Wolfes auch die Gefährdung von Menschenleben billigend in Kauf nimmt!”.

Der “Wolfsnotstand” ist mehr symbolischer Akt, so Rau weiter, “…die Landesregierung soll zum handeln aufgefordert werden. Wir als Kreis können nur immer wieder um Hilfe schreien. Das Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt, vertreten durch die Umweltministerin, Dr. Dalbert (Bündnis90/Die Grüne) muss endlich die Zeichen der Zeit erkennen und die Bejagung des Wolfes, wie beispielsweise in Niedersachsen, erleichtern bevor es zu spät ist.”

Der AfD Kreisverband Jerichower Land wurde 2015 gegründet und umfasst über 100 Mitglieder, stellt Fraktionen im Kreistag und vielen Stadträten.

Kontakt
AfD Kreisverband Jerichower Land
Phillipp Rau
Kapellenstr. 38
39288 Burg
01756223223
phillipp.rau@gmail.com
http://afd-jl.de

Aktionsprogramm “Mit Projekten Deutschlands Zukunft gestalten” wählt neuen Beiratsvorsitzenden

Präsident des Bundesverwaltungsamtes, Christoph Verenkotte, übernimmt den Beiratsvorsitz des Aktionsprogramms "Mit Projekten Deutschlands Zukunft gestalten." Berlin, 02. Juli 2020 - Christoph Verenkotte, Präsident des Bundesverwaltungsamtes, wurde einstimmig zum neuen Beiratsvorsitzenden des Aktionsprogramms "Mit Projekten Deutschlands Zukunft gestalten" gewählt. Damit übernimmt er das Amt von Prof. Helmut Klausing, Präsident der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V., der gleichzeitig einstimmig als stellvertretender Vorsitzender gewählt wurde. Als Ergebnis...

ARAG Verbrauchertipps

Radeln für Grundsicherungsempfänger Pflicht Wer Leistungen aus der Grundsicherung in Anspruch nimmt, kann nicht darauf bauen, vom Jobcenter Geld für einen Pkw zu bekommen, um zur Arbeit zu kommen. Die ARAG Experten weisen darauf hin, dass bei einer Wegstrecke von unter zehn Kilometern zum nächstgelegenen Bahnhof unter Umständen auch das Fahrrad benutzt werden muss. In einem konkreten Fall wohnte ein junger Mann knapp sechs Kilometer...

Wirecard AG – Schadensersatzansprüche gegen Organe und Wirtschaftsprüfer

Wirecard AG - Schadensersatzansprüche gegen Organe und Wirtschaftsprüfer Nach der Insolvenz der Wirecard AG drohen Investoren hohe Verluste. Aktionäre und Anleger in die Wirecard-Anleihe und Derivate können Schadensersatzansprüche geltend machen. Wie hoch der Schaden für die Gläubiger der Wirecard AG sein wird, ist noch gar nicht abzusehen. Die Verbindlichkeiten des abgestürzten Dax-Unternehmens dürfen aber enorm sein. Alleine die Bankkredite sollen sich nach Medienberichten auf 1,6 Milliarden...

Wirecard AG stellt Insolvenzantrag – Möglichkeiten der Anleger

Wirecard AG stellt Insolvenzantrag - Möglichkeiten der Anleger Der Bilanzskandal der Wirecard AG endet vorerst in ihrer Insolvenz. Für die Anleger in Aktien und Anleihen der Wirecard stellt sich die Frage nach Schadensersatzansprüchen. Nachdem die Wirecard AG die Jahresbilanz für 2019 erneut nicht vorlegen konnte, weil die Wirtschaftsprüfer das Testat verweigerten und das Unternehmen wenig später mitteilte, dass 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten auf den Philippinnen...

Aktuelle Pressemeldungen