Energie und Umwelt Wehmütiger Abschied

Wehmütiger Abschied

Karl Hemer GmbH übergibt Pelletgeschäft an EC Bioenergie

Heidelberg/Worms, 06.07.2020: Zum 15. Juni 2020 übergab der Brennstoff- und Landhandel Karl Hemer GmbH aus Worms sein Pelletgeschäft aus privaten Gründen an die EC Bioenergie. Grund für die Wahl des Pelletproduzenten, der unter anderem ein Pelletwerk in Morbach im Hunsrück sowie eines in Mudau im Odenwald betreibt, war nicht nur die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren; der Übergang sollte sich möglichst reibungslos und ohne Qualitätseinbußen vollziehen.

“Der Rückzug aus dem Holzpelletsgeschäft ist mir nicht leichtgefallen, schließlich haben wir das über 13 Jahre lang gemacht. Doch die steigende Nachfrage nach Holzpellets ist auch mit stetig wachsenden Aufgaben verbunden. Und da ich mich altersbedingt etwas zurückziehen möchte, war die Übergabe des Pelletgeschäfts an den erfahrenen Pellethersteller, die EC Bioenergie aus Heidelberg, eine sinnvolle und notwendige Maßnahme. Wir haben die Pellets für unsere Kunden in den letzten Jahren ohnehin überwiegend von “wohl und warm” bezogen und die Zusammenarbeit war immer sehr angenehm. Ich weiß, dass unsere Pelletkunden dort gut aufgehoben sind.” erläutert Kirsten Hemer, Geschäftsführerin der Karl Hemer GmbH aus Worms.

Zuständig für die Bearbeitung eingehender Holzpellets-Bestellungen und Auslieferungen ist seit dem 15. Juni 2020 der Pelletverkauf in Morbach unter Tel.: 06533 955850, E-Mail: morbach@wohlundwarm.de sowie der Pelletverkauf in Mudau im Odenwald unter: 06284 9299565, E-Mail: mudau@wohlundwarm.de
Die Holzpellets-Sackware kann weiterhin bei der Karl Hemer GmbH in der Von-Ketteler-Straße 22 in Worms-Abenheim abgeholt werden. Abholtermine sind mit Frau Hemer unter 0160 3000875 zu vereinbaren.

Die EC Bioenergie liefert regionale Holzpellets und Briketts aus deutscher Produktion. Unkompliziert und auf kurzen Wegen erhalten Sie einen ehrlichen Energieträger in bester Qualität. Weil wir unsere Heimat ebenso lieben wie den Fortschritt, verarbeiten wir an unseren Produktionsstätten nur naturbelassenes Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe werden zu sparsamen Energiebündeln verarbeitet. Ganz nebenbei erzeugen wir auch Ökostrom. Für uns. Und für andere.

Kontakt
EC Bioenergie GmbH & Co. KG
Jasmin Pfeiffer
Englerstraße 4
69126 Heidelberg
06221 3649473
pfeiffer.jasmin@bioenergie-heidelberg.de
https://www.wohlundwarm.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Waldbrand: Wer zahlt die Schäden?

ARAG Experten über die Kostenerstattung bei Waldbrandschäden Noch ist der August nicht zu Ende und schon wurden Hitzerekorde mit über 38 Grad geknackt. Die Waldbrandgefahr steigt. So gilt in vielen Landkreisen Brandenburgs seit dem Wochenende höchste Gefahrenstufe. Auch im Norden Bayerns, im südlichen Hessen oder etwa in Niedersachsen muss laut Deutschem Wetterdienst aufgrund der anhaltenden Hitze mit Waldbränden gerechnet werden. Doch wer zahlt überhaupt...

Nachfrage stärkt zertifiziertes Palmöl

Einkauf als Signal an die Anbauländer sup.- Naturschutzverbände empfehlen, beim Einkauf auf Produkte mit nachhaltig zertifiziertem Palmöl zu achten. Bisweilen wird dieser Rat mit dem Hinweis auf den niedrigen deutschen Anteil am weltweiten Verbrauch gekontert. Unser Griff zu den nachhaltig erzeugten Lebensmitteln oder Kosmetika, so der Einwand, falle im internationalen Vergleich doch kaum ins Gewicht. Aber diese Sichtweise greift zu kurz. Es stimmt zwar, dass...

Kakao von zertifizierten Plantagen

Nachhaltigkeit ist mehr als Naturschutz sup.- Gibt es demnächst zu wenig Kakao, um den weltweiten Bedarf an Schokolade zu decken? Für die Freunde von Delikatessen und Naschereien eine furchtbare Vorstellung! Aber Fakt ist: In den Anbauländern, vor allem in Westafrika, wechseln seit Jahren viele Bauern vom Kakao zu anderen Nutzpflanzen oder geben ihre Familienbetriebe ganz auf. Ein wesentlicher Grund liegt in der Tatsache, dass der...

Öltank-Befüllung ohne Geruchsabgabe

Verantwortungsvolle Aufgabe für Profis sup.- Die Zeiten, in denen ein Öltank die wohnliche Nutzung sämtlicher Kellerräume schon wegen der Geruchsentwicklung zum Problem machte, sind längst vorbei. Moderne Tanks unterbinden die Abgabe von Gerüchen so konsequent, dass auch in Häusern mit Ölheizung nichts gegen die Einrichtung z. B. eines Home-Office, eines Fitness-Studios oder eines Gästezimmers im Keller spricht. Kritisch bleibt allenfalls der Zeitpunkt der Heizöllieferung. Wenn...

Aktuelle Pressemeldungen