Maschinenbau VIAVI Solutions eröffnet neue Niederlassung im osteuropäischen Technologiezentrum Bukarest

VIAVI Solutions eröffnet neue Niederlassung im osteuropäischen Technologiezentrum Bukarest

VIAVI Solutions hat in Bukarest, Rumänien, eine neue Niederlassung eröffnet und in Nähe zu wichtigen Kunden in den aufstrebenden Technologiesektoren Europas ein innovatives Kompetenzzentrum für Forsch

BildSan Jose / Eningen, 16. Mai 2018 – Am 17. April 2018 hatte VIAVI Vertreter der Regierung und von Universitäten, Meinungsbildner der Industrie sowie Technologie-Experten zu einer feierlichen Eröffnung in die neue Niederlassung, die sich im Gewerbepark Oregon in Bukarest befindet, eingeladen.

“Ein hochgebildetes Arbeitskräftepotenzial des 21. Jahrhunderts in Verbindung mit einer finanziell vorteilhaften kommerziellen Infrastruktur hat in Rumänien einen rasant wachsenden Technologie-Sektor geschaffen”, sagt Horia Mintas, Direktor der Abteilung für ausländische Investitionen des rumänischen Ministeriums für Wirtschaft, Handel und Unternehmertum.

“Wir freuen uns, dass sich VIAVI Solutions entschieden hat, eine Niederlassung in Bukarest zu eröffnen und diese Wirtschaftsmetropole Rumäniens nicht nur durch attraktive Arbeitsplätze, sondern auch durch seinen hervorragenden Ruf auf dem Gebiet der Kommunikations- und Unternehmenstechnologie zu stärken.”

“Bukarest hat sich als Standort der Wahl für die Einrichtung eines neuen FuE-Kompetenzzentrums von VIAVI angeboten, da wir hier enge Beziehungen zu unseren Kunden pflegen können. Auch planen wir, unsere Präsenz an diesem Standort in Zukunft weiter auszubauen”, betont Oleg Khaykin, Präsident und CEO von VIAVI Solutions. “VIAVI ist ein Vorreiter auf dem Gebiet des Testens und Sicherstellens von Netzwerken. Wir helfen den Anbietern von Kommunikationsdienstleistungen, den Übergang von traditionellen Systemen zur Infrastruktur von Morgen zu bewältigen. VIAVI ist sich sicher, an diesem aufstrebenden Technologiezentrum die Ressourcen vorzufinden, die seine Führerschaft und den Erfolg seiner Kunden fördern werden.”

Im Jahr 2017 hat Mittel- und Osteuropa bei der Cloud-IT-Infrastruktur eine Wachstumsrate von 34 Prozent verzeichnet. Analysten von IDC zufolge ist das die zweitgrößte Steigerung weltweit. Obgleich die Betreiber von Telekommunikationsnetzen in Osteuropa, hauptsächlich aufgrund der Nachfrage nach Smartphones, kürzlich steigende Umsätze erwirtschaftet haben, benötigen sie Strategien und Lösungen, um den Investitionsaufwand und die Betriebsausgaben zu senken. Vor dieser Herausforderung stehen alle Anbieter von Netzwerkdiensten auf der ganzen Welt. VIAVI bietet Tools und Technologien zur Optimierung an, die den Service-Providern sowie den IT-Teams in den Unternehmen helfen, die Komplexität zu verringern, die Effizienz zu erhöhen und gleichzeitig die Dienstgüte (QoS) zu verbessern.

Über:

Viavi Solutions Deutschland GmbH
Herr Johann Tutsch
Arbachtalstrasse 5
72800 Eningen u.A.
Deutschland

fon ..: +49 (0) 7121 86-1571
fax ..: +49 (0) 7121 86-1222
web ..: http://www.viavisolutions.de
email : johann.tutsch@viavisolutions.com

Viavi (NASDAQ: VIAV) ist ein weltweit führender Anbieter von Netzwerktest-, Monitoring- und Assurance-Lösungen für Kommunikationsdienstleister, Unternehmen und deren Ökosysteme. Lösungen von Viavi liefern durchgängig Transparenz über physische, virtuelle und hybride Netzwerke, so dass Kunden die Konnektivität, die Qualität und die Rentabilität ihrer Netze optimieren können. Die Mess- und Testlösungen von Viavi unterstützen Service-Provider und IT-Unternehmen bei der Optimierung und Wartung der größten und komplexesten Netzwerke der Welt. Viavi liefert zu diesem Zweck ein umfassendes Portfolio innovativer Geräte, Systeme, Software und Dienstleistungen, die ein Unternehmen über den gesamten Lebenszyklus eines Netzwerkes hinweg unterstützen. Viavi arbeitet mit Anbietern von Festnetz- und Mobilfunkdiensten, mit Betreibern von IT-Unternehmensnetzen und Rechenzentren sowie mit Cloud-Anbietern und Herstellern von Netzwerk- und Kommunikationstechnik. Das Kerngeschäft der Unternehmenssparte Optical Specialty Products (OSP) besteht aus der Entwicklung und Herstellung optischer Beschichtungen, etwa für Banknoten. Weitere Informationen zu Viavi unter www.viavisolutions.com.

Pressekontakt:

Riba:BusinessTalk GmbH
Herr Harald Engelhardt
Klostergut Besselich 1
56182 Urbar / Koblenz

fon ..: +49 (0) 261-96 37 57-13
web ..: http://www.riba.eu
email : hengelhardt@riba.eu

Protolabs kooperiert mit 3D-Druck-Technologieanbieter EOS

3D-Druck-Spezialist erweitert mit EOS-Maschine seinen Maschinenpark in der Metallteilefertigung Feldkirchen bei München, 13. Juli 2020 - Protolabs gibt die verstärkte Zusammenarbeit mit dem Hersteller von 3D-Drucklösungen EOS und die Anschaffung der neuen Maschine EOS M 300-4 bekannt. Mit der zeitnahen Installation der Lösung wird die erste EOS M 300-4 zur Fertigung von Aluminiumteilen weltweit in Betrieb genommen. Dies wird durch eine kombinierte Expertise der Techniker...

Kitzmann mit Auftragsplus für die Lebensmittelindustrie

Spezielle Anforderungen brauchen spezielle Lösungen - Kitzmann gewappnet Die Kitzmann Gruppe ist weltweit bekannt für ihr 360°-Leistungsspektrum. Vom Engineering bis zur Inbetriebnahme von Einzelkomponenten und kompletten Turn-Key-Anlagen fertigen die Spezialisten maßgeschneiderte und lösungsorientierte Prozesslinien. Dabei beliefert das Unternehmen aus Lengerich die Kunststoffindustrie, die chemische Industrie und die Lebensmittelindustrie mit individuellen verfahrenstechnischen Anlagen. Besonders letztere scheint derzeit zu boomen, weswegen Kitzmann in jüngster Zeit ein Nachfragezuwachs...

Neue Dimensionen beim Tieflochbohren

Walter erweitert Xtreme Evo Bohrer-Programm bis 30 x D Tübingen, 07. Juli 2020 - Mit den Vollhartmetall-Bohrern Xtreme Evo der Bohrer-Familie DC160 Advance verbindet Walter das "Bohren der nächsten Generation". Durch die Einführung der Längen 16 bis 30 x D erweitert der Werkzeughersteller deren Bandbreite jetzt auf das Tieflochbohren. Als Nachfolger der seit langem im Markt etablierten Alpha 4XD-Bohrer ermöglicht der DC160 Advance, ebenso wie...

Eurotech baut neues Firmengebäude für 3,65 Mio. Euro

Eurotech Vertriebs GmbH aus Geislingen investiert 3,65 Mio. Euro in einen Neubau. Am 4. Mai 2020 war Spatenstich. Das Land fördert das ehrgeizige Projekt mit über 400.000 Euro aus dem Entwicklungsprogramm ELR und EFRE. Mit dem offiziellen Spatenstich am 4. Mai haben die Bauarbeiten am neuen Firmengebäude begonnen. In der Maybachstraße 7, im Rosenfelder Industriegebiet Dornbrunnen, entstehen bis Sommer 2021 auf einer Fläche von 7.700...

Aktuelle Pressemeldungen