StartGesundheit und WellnessUnternehmer-Ehepaar spendet Schutzausrüstung und Masken für die Grundschule Algermissen

Unternehmer-Ehepaar spendet Schutzausrüstung und Masken für die Grundschule Algermissen

Freude bei Bürgermeister Moegerle und Schulleiterin Schürmann aus der Grundschule in Algermissen

Im März sollten ursprünglich wieder deutlich mehr Schülerinnen und Schüler in die Schulen gehen können. Doch das niedersächsische Kultusministerium rudert zurück und lässt vorerst nur Grundschüler wieder in den Präsenzunterricht.

„Sind denn die Jüngsten in den Schulen weniger gefährdet?“ Das haben sich Detlef und Sabine Wotschke, ein Unternehmer-Ehepaar aus Algermissen, gefragt. Sie sind Inhaber der Firma activera, einem Handelsunternehmen in der Gesundheitswirtschaft. Beide wissen aus ihrer langjährigen Erfahrung, welchen Stellenwert Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen im Gesundheitswesen haben.

„Wir bemängeln die planlose Springertaktik und Abwarten-Mentalität der politisch Verantwortlichen. Deshalb handeln wir einfach und sorgen für mehr Sicherheit vor Ort in der Grundschule Algermissen“, berichtet Detlef Wotschke.

Das Unternehmer-Ehepaar spendet deshalb am 24. Februar 2021 mehr als 2000 Schutzmasken und Ausrüstung für die Grundschule in Algermissen an Schulleiterin Katja Schürmann. Zur Spende zählen – neben medizinischen Masken, und speziell dafür entwickelten Innenstützrahmen, die das Atmen erleichtern-, FFP2-Masken für Kinder sowie spezielle Baumwollmasken mit Kindermotiven.

„Diese Masken sind uns mehr als willkommen. Sie unterstützen uns bei etwas mehr Normalität im schulischen Alltag sowie bei der Umsetzung der Hygienemaßnahmen“, bedankt sich Schulleiterin Katja Schürmann für die großzügige Spende des Unternehmer-Ehepaars. Bislang werden die Schüler nur in halben Klassen unterrichtet – während die andere Hälfte im Homeschooling verweilen muss.

Algermissens Bürgermeister Wolfgang Moegerle ist vom Engagement der Wotschkes begeistert: „Ich finde es großartig, was das Ehepaar auf die Beine gestellt hat. Vielleicht bringt dieses Beispiel auch andere auf die Idee, die Schulen in Algermissen zu unterstützen.“

Wotschkes hatten durch ortsansässige Lehrer und Eltern von den Problemen der Bildungseinrichtung erfahren – und sofort ihre Hilfe angeboten. „Bereits vor Beginn der Pandemie haben wir Medizinprodukte, Schutzausrüstungen und Hygieneartikel an Kliniken, Apotheken und Sanitätshäuser geliefert“, berichtet activera Marketing- und Vertriebsleiter Detlef Wotschke.

In Gesprächen mit Pädagogen erfuhr er, dass Grundschulen häufig mit der Umsetzung der Hygienevorgaben allein gelassen werden. „Mit der kostenlosen Abgabe von medizinischer Ausrüstung werben wir auch dafür, dass sich weitere Unternehmer unserem Beispiel anschließen, um den Kindern wieder Bildung im Klassenzimmer zu ermöglichen“, bekräftigt Wotschke.

Er kritisiert Kultusminister Grant Hendrik Tonne wegen seines halbherzigen Engagements: „Die neue S3-Leitlinie des Ministers sieht das Tragen einer angemessenen Maske und das Lüften an den Schulen vor. Den meisten Lehranstalten wurden Lüftungsgeräte jedoch aus Kostengründen abgelehnt. Zur Anschaffung von Schutzmasken soll das Schulbudget herhalten. Meist sind die finanziellen Spielräume aber erschöpft – und oft kennen sich die Lehrkräfte bei der Materialbeschaffung nicht aus.“

Das Handelsunternehmen activera beliefert seit 20 Jahren den Groß- und Einzelhandel sowie Endverbraucher mit mehr als 1000 Produkten: Medizinprodukte, Rehabilitationsmittel, Alltagshilfen und eigene Markenprodukte. Über Handelskontakte im In- und Ausland verfügt das Unternehmen über die notwendige Expertise für die Materialbeschaffung im Gesundheitswesen. Beliefert werden u.a. Krankenhäuser, Reha-Kliniken, die Bundeswehr sowie bundesweite Bildungseinrichtungen. Mehr unter www.mundschutz-hygiene.de und www.activera.de

Firmenkontakt
activera
Detlef Wotschke
Karl-Wiechert-Allee 66
30625 Hannover
08002233114
mail@activera.de
https://mundschutz-hygiene.de/

Pressekontakt
Jamedia
Harald Langguth
Am Waldkater 9
30974 Wennigsen
01772304600
h.langguth@jamedia.net
https://www.jamedia.net

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

REA JET erklärt: So werden FFP2-Masken gemacht

Viertes Video der "REA Kennzeichnungsprofis" über Produktion und Beschriftung des neuen Alltagsbegleiters Mühltal, 15. April 2021 - FFP2-Masken sind derzeit vor aller Munde - und Nasen. Aber: Wie entstehen sie? Was zeichnet sichere Produkte aus und wie erkennt man sie? Das erklären die "Kennzeichnungsprofis" der REA Elektronik GmbH in gewohnt flottem Erzählton in Episode 4 ihrer Video-Serie "Kennzeichnungsprofis vor Ort". Der Film ist heute online...

Barmenia Tierversicherung kooperiert mit FirstVet

Video-Sprechstunden von FirstVet sorgen für schnelle und kostenlose Hilfe für Haustiere rund um die Uhr. Die Katze mag nicht fressen, der Hund nicht Gassi gehen. Wer sich Sorgen um sein Haustier macht, kann jetzt ganz schnell Hilfe bekommen: per Videosprechstunde, ermöglicht durch eine neue Kooperation der Barmenia Tierversicherung mit dem Telemedizinanbieter FirstVet. Ab sofort können Versicherte via Videoanruf über Smartphone, Computer oder Tablet Kontakt mit...

Sorgenfrei in den Sommer – Wie steht’s um die Gesundheit?

Frankfurt (ots) - - Besser leben: Gerade jetzt sollte jeder hinterfragen, wie es um die eigene Gesundheit bestellt ist. - Vorsorge statt Nachsorge: Was kann jeder selbst tun? Hausärzte klären auf, welche Impfungen wichtig sein können. - Expertenrat: Zur Vorsorge gehört auch der optimale Versicherungsschutz. Vermögensberater helfen, die eigene Situation zu analysieren und eine Lösung zu finden. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist das Thema...

Pressemitteilung nach Thema

Neueste Pressemitteilungen