Home Bauen und Wohnen Türen zum Schutz gegen Radon

Türen zum Schutz gegen Radon

Buchele GmbH bietet luftdichte multifunktionale Türen

Ebersbach, 28. September 2021 – Die Buchele GmbH stellt als Spezialist für multifunktionale Stahl- und Spezialtüren luftdichte Türen her, die zuverlässig auch vor dem radioaktiven Element Radon schützen. Radon ist dem Bundesamt für Strahlenschutz zufolge eine der wichtigsten Ursachen für Lungenkrebs. Das Edelgas diffundiert aus den Erdschichten und kommt in unterschiedlichen Konzentrationen überall in der Umwelt vor. In Regionen, in denen die Radonkonzentration in einen kritischen Wert übersteigt, müssen seit 2021 für private Neubauten und Gebäude, in denen gearbeitet wird, bauliche Maßnahmen zum Schutz vor dem chemischen Element vorgenommen werden.

Luftdichtheit als Maß für Schutz gegen Radon
Bisher gibt es keine normativen Anforderungen an die Radondichtheit von Türen, jedoch müssen diese, sofern sie zum Schutz vor Radon dienen sollen, nach DIN/ST 18117-1 „ausreichend dicht“ sein. „Wenn sich eine erhöhte Radonbelastung zum Beispiel in Kellerräumen nicht absenken lässt oder Außentüren unterhalb der Geländeoberkante liegen, sollten radondichte Türen unbedingt eingesetzt werden, um die Gesundheit von Bewohnern oder Arbeitsnehmern zu schützen“, sagt Jürgen Buchele, Geschäftsführer des schwäbischen Familienunternehmens, das für seine hochwertigen Türen und Tore bekannt ist. „Als Maß für die Radondichtheit von Türen kann auf die Luftdichtheit zurückgegriffen werden. Je luftundurchlässiger eine Türe ist, desto höher ist ihre Radondichtheit.“

Radondichte, multifunktonale Türen
Luftdichte Türen der Buchele GmbH erfüllen sämtliche Werte, die das Bundesamt für Strahlenschutz nach DIN 18055:1981-10 und DIN EN 12207:2017-03 als ausreichend radondicht ansieht. Durch die hochwertigen, alterungsbeständigen und wartungsarmen Dichtungsprofile, über die alle Türen des Herstellers verfügen, ist darüber hinaus eine dauerhafte Dichtigkeit gewährleistet. „Zur Berechnung der Quellstärken von Radon stellen wir im konkreten Fall Messdaten der Luftdurchlässigkeit zur Verfügung – auch für niedrigere oder höhere Anforderungen“, so Buchele. Die luftdichten Türen der Buchele GmbH lassen sich außerdem als Brandschutztüren T30 bis T120 und als Rauchschutztüren ausführen.

Edelgas mit radioaktiven Zerfallsprodukten
Radon ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Edelgas, das aus den Erdschichten in die Atmosphäre, ins Grundwasser und in Kellerräume diffundiert. Wie alle anderen Edelgase geht Radon kaum chemische Verbindungen in, ist aber wasser- und fettlöslich. Radon uns seine radioaktiven Zerfallsprodukte schweben frei oder an Partikel angehaftet in der Luft und werden beim Einatmen im Atemtrakt abgelagert. Die Alpha-Strahlung der radioaktiven Zerfallsprodukte kann Lungenkrebs verursachen. Die Bundesländer waren verpflichtet, bis Ende 2020 Radon-Vorsorgegebiete – also Gebiete, in denen die Radonkonzentration in der Bodenluft einen kritischen Wert übersteigt – zu ermitteln und festzulegen.

Die BUCHELE GmbH mit Sitz im schwäbischen Ebersbach/Fils gilt als einer der führenden Hersteller von multifunktionalen Stahltüren und XXL-Toren mit den verschiedensten Eigenschaften. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist als innovativer Hersteller individueller Türen- und Tore bekannt.

Firmenkontakt
Buchele GmbH
Jürgen Buchele
Industriestraße 3
73061 Ebersbach/Fils
(0)7163/1001-0
info@buchele.de
https://www.buchele.de/de/

Pressekontakt
Tinoversum GmbH
Daniela Strohmaier
Manfred-Wörner-Straße 148
73033 Göppingen
071611588024
daniela.strohmaier@tinoversum.de
https://www.tinoversum.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Die mobile Version verlassen