IT und Software Thycotic SCIM Connector 2.0 erhöht die Transparenz über Identitäten und Benutzerzugriffe

Thycotic SCIM Connector 2.0 erhöht die Transparenz über Identitäten und Benutzerzugriffe

Mit der Veröffentlichung des System for Cross-domain Identity Management (SCIM) Connectors 2.0 ermöglicht der PAM Spezialist Thycotic ab sofort erweiterte Integrationen zwischen Identity-Providern und seinem Secret Server. Kunden profitieren jetzt von einer erhöhten Transparenz über sämtliche Identitäten und Benutzerzugriffe hinweg und können ihre IT-Sicherheit auf diese Weise nachhaltig verbessern.

Viele Unternehmen haben sowohl Privileged Access Management (PAM)- als auch Identity Governance and Administration (IGA)-Lösungen im Einsatz. Da diese Tools meist unabhängig voneinander arbeiten, fehlt den Sicherheitsverantwortlichen oft ein einheitlicher Überblick über alle vorhandenen Identitäten. Dieser Mangel an Transparenz erschwert nicht nur die Identitätsverwaltung sowie die Compliance-Dokumentation, sondern geht auch mit erhöhten Sicherheitsrisiken einher.

Mit dem SCIM Connector 2.0 stellt Thycotic seinen Kunden deshalb ab sofort ein Tool zur Verfügung, das eine Automatisierung und Interoperabilität des Benutzerzugriffs ermöglicht. Auf diese Weise erhalten die IT-Teams einen vollständigen Einblick in den Benutzerzugriff und die Rollenzuweisungen sowie in laufende Benutzer- und Rollenänderungen. Indem die Sicherheit im gesamten Unternehmen optimiert und die Bereitstellung von privilegiertem Zugriff rationalisiert wird, kann die Produktivität sowohl der IT-Teams als auch aller Endbenutzer nachhaltig gesteigert werden.

“Der Einsatz des SCIM 2.0 Connectors hilft Unternehmen bei der Überbrückung unterschiedlicher PAM- und IGA-Implementierungen und bietet Sicherheitsteams eine größere Transparenz und Kontrolle über privilegierte Konten im gesamten Unternehmen”, so Jai Dargan, Vice President of Product Management bei Thycotic. “Erweiterungsmöglichkeiten und Interoperabilität spielen im Produktportfolio von Thycotic eine entscheidende Rolle, da sie es den Unternehmen ermöglichen, andere Teile ihres Sicherheits-Stacks zu integrieren und so den Wert ihrer bestehenden Cyber-Verteidigungsinvestitionen zu maximieren.”

Ein Vorteil des neuen SCIM Connectors besteht darin, dass Unternehmen Workflows zur Synchronisierung, Bereitstellung oder Änderung von Berechtigungen im Secret Server direkt innerhalb ihrer IGA-Plattform einrichten können. Dabei wird der Connector als Webanwendung installiert und erlaubt es den Benutzern, Berechtigungen und URL-Pfade zur direkten Verbindung mit dem Secret Server einzurichten. Darüber hinaus können die User den Secret Server mit einem oder mehreren Standard-SCIM-Endpunkten verbinden.

“Die SCIM-Spezifikation, die der Thycotic-Konnektor verwendet, erleichtert die Verwaltung von Benutzeridentitäten in Cloud-basierten Anwendungen und Diensten”, ergänzt Dargan. “Sie reduziert die Kosten und die Komplexität der Benutzerverwaltungs-Operationen, indem sie ein gemeinsames Benutzerschema und ein Erweiterungsmodell sowie verbindliche Dokumente bereitstellt, um Muster für den Austausch dieses Schemas unter Verwendung von Standardprotokollen bereitzustellen.”

Thycotic SCIM Connector 2.0 erweitert die Liste der Identity Provider, mit denen Secret Server integriert werden kann, einschließlich Microsoft Identity Manager, Oracle Identity Manager, Oracle Identity Cloud Service und Salesforce.com.

Thycotic ist ein führender Anbieter Cloud-fähiger Privilege Access Management-Lösungen. Mehr als 10.000 Unternehmen weltweit, von kleinen Firmen bis zu Fortune 500-Unternehmen, setzen auf die Sicherheitstools von Thycotic, um privilegierte Konten zu verwalten und vor Missbrauch zu schützen, eine Least Privilege-Strategie umzusetzen und Compliance-Richtlinien zu erfüllen. Indem das Unternehmen die Abhängigkeit von komplexen Sicherheitswerkzeugen hinter sich lässt und stattdessen Produktivität, Flexibilität und Kontrolle in den Vordergrund stellt, eröffnet Thycotic Unternehmen jeder Größe den Zugang zu effektivem Enterprise-Privilege Account Management. Hauptsitz von Thycotic ist Washington D.C. mit weltweiten Niederlassungen in Großbritannien und Australien. Weitere Informationen unter www.thycotic.com

Firmenkontakt
Thycotic Europe
Stefan Schweizer
Aldwych House 71-91
WC2B 4HN London
+49 (0) 175 2050 616
stefan.schweizer@thycotic.com
http://www.thycotic.com

Pressekontakt
Weissenbach PR
Dorothea Keck
Nymphenburger Straße 90e
80636 München
089 55067770
thycotic@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Pixelboxx Creative PlugIn für Adobe- und Microsoft-Produkte

Integration in MS Office: Das Pixelboxx Creative PlugIn unterstützt ab sofort Excel, Word und PowerPoint (Dortmund, 31.07.2020) Der Funktionsumfang des Pixelboxx Portfolio wächst: das Creative PlugIn (developed in cooperation with CI HUB), bekannt für die Integration des Pixelboxx DAM in Anwendungen der Adobe Creative Suite, unterstützt ab sofort auch die Microsoft Office Programme Word, Excel und PowerPoint. Das native Panel erlaubt Import, Bearbeitung und Export...

Befristete Absenkung des Umsatzsteuersatzes: Mit ZEP kein Problem

Um den Konsum in Zeiten der Corona-Krise anzukurbeln, hat die Bundesregierung Ende Juni 2020 beschlossen, die Mehrwertsteuer vorübergehend zu senken. Der allgemeine Mehrwertsteuersatz wurde zum 1. Juli von 19 auf 16 Prozent, der reduzierte Mehrwertsteuersatz von sieben auf fünf Prozent gesenkt. Die Maßnahme ist derzeit auf sechs Monate, also bis zum 31. Dezember 2020 begrenzt. Für Unternehmen mit projektorientierten Aufträgen besteht die Herausforderung seit 1....

Michael Leonhardt ist neuer Director Professional Service DACH bei iTAC

Führender MES-Hersteller setzt verstärkt auf Service- und Qualitätsorientierung Montabaur, 3. August 2020 - Michael Leonhardt ist ab sofort Director Professional Service DACH bei iTAC ( www.itacsoftware.com). Er war zuvor als Digital Manufacturing Manager und Manufacturing Systems Manager bei der Rolls-Royce Deutschland Ltd. & Co. KG tätig. Im Hause iTAC stehen Service und Kundenorientierung im Fokus der neuen Tätigkeit der Führungspersönlichkeit. Die iTAC Software AG bietet...

GAEB-Dateien einfach und schnell bearbeiten

Einhaltung des GAEB-Standards Im Zuge der Zentralisierung beim neuen Vergaberecht (Einführung der eVergabe) stehen immer mehr Ausschreiber vor der Problematik, Ausschreibungen elektronisch durchzuführen. Da nach der EU-Richtlinie kein genaues Format vorgegeben wurde, haben sich in Deutschland viele auf das GAEB-Format verständigt. Bleiben dennoch die Fragen: welches GAEB-Format sollen wir nehmen? Wie können wir sicherstellen, dass unsere Ausschreibung GAEB-konform und fehlerfrei ist? Antworten hierfür bietet beispielsweise...

Aktuelle Pressemeldungen