Impfkomplikationen

Impfschäden: Selbsthilfeinitiative berät überregional in sozialen Fragen und leistet Gesundheitsförderung

In den vergangenen Wochen hat die Zahl der Ratsuchenden, die sich bei der bundesweit tätigen Selbsthilfeinitiative zu Impfschäden gemeldet haben, nach einem etwas ruhigeren Herbst wieder zugenommen.

„Obwohl die Beschwerden kurz nach der Impfung auftraten“: Post-Vac-Patienten werden oft nicht ernst genommen

"Es mag zwar ein Zufall sein, aber wenn er sich häuft, weist das durchaus auf eine gewisse Gesetzmäßigkeit hin!"

Impfschäden: Neurologische und kardiologische Beschwerden führend

Seit Anfang Oktober verzeichnet die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen wiederum einen deutlichen Anstieg von Anfragen potenzieller Impfgeschädigter der Corona-Immunisierung.

Soziale Folgen für Betroffene von Impfkomplikationen bleiben häufig unterschätzt

Die soziale Situation von Betroffenen eines Post-Vac-Syndroms ist oftmals prekär. Auf diesen Umstand macht die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen aus Konstanz aufmerksam.

Post-Vac-Syndrom bringt Muskel- und Gelenkschmerzen

Auch auffällige Leber- und Nierenwerte sind möglich Die Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen und Impfschäden hat mittlerweile 2.529 Erstberatungen gegenüber Personen mit einem potenziellen Post-Vac-Syndrom durchgeführt. Wie...

Impfkomplikationen bereiten mannigfaltige Beschwerden

Selbsthilfe berichtet von mitochondrialen, rheumatischen, neurokardiogenen und Schmerzbeschwerden "Behandlung von Post-Vac-Patienten bleibt meist auf die symptomatische Therapie beschränkt" Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen und Impfschäden...