Boris Thomas‘ fünf Schritte für klares Denken und Entscheiden im Unternehmen

Mit seinem Buch "Teile die Wolken und finde den Weg" zeigt der erfolgreiche Unternehmer und Speaker Boris Thomas den Weg aus dem Nebel in die Klarheit. Boris Thomas ist Geschäftsführer von Lattoflex und bereits durch tiefe berufliche Krisen gegangen. Unklarheit bezeichnet er als einen der größten Stressfaktoren im Leben: Täglich müssen wir kurzfristig Entscheidungen treffen, Projekte abschließen und unterschiedlichen Rollen gerecht werden - bis wir...

Übersetzung des Zen-Klassikers Shinjinmei von Shôdô Harada

Zen-Klassiker in der Übersetzung eines modernen Zen-Meisters

Drei Werke des Zen-Meisters Dôgen in einem: Hôkyôki. Sanshôdôei. Shôbôgenzô Zuimonki.

Dôgen Zenji ist durch sein Hauptwerk Shôbôgenzô auch in Philosophenkreisen bekannt geworden. In diesem Buch sind weitere Schriften und Gedichte des Zen-Meisters zusammengefasst.

Kalligrafie-Buch von Zen-Meister Shodo Harada

Jeder Tag ist ein guter Tag - Kalligrafien mit Kommentaren von Zen-Meister Shodo Harada

Zen und Budo: Gedanken von Meister Taisen Deshimaru

In Zen & Budo werden die Gemeinsamkeiten des Meditationsbuddhismus und der Kampfkünste jenseits jeglichen Wettbewerbes aufgezeigt.

Weil es Zen macht! Glücklich leben ohne Buddhismus

Wie sie ohne viel Brimborium Zen-Weisheit in ihren Alltag integrieren

Yunqi Zhuhongs kryptisches Meisterwerk des Chan (Zen) nun als Taschenbuch

(Mynewsdesk) Der berühmte Zen-Meister Hakuin Ekaku soll die "Zen-Peitsche" stets bei sich getragen haben. Damit ist das Hauptwerk Yunqi Zhuhongs (1535-1615, jap. Unsei Shukô)  gemeint, das er im Jahr 1600 verfasste. Diese Peitsche steht für einen Text, der sich aufs Wesentliche konzentriert und die Schüler des Chan (Zen) anspornen will. Er versammelt zum größten Teil Chan-Geschichten von der späten Tang- (9. Jh.) bis zur...

Ich hüte das Buddha-Baby: Gedichte von Ozaki Hôsai (20 Jahre Angkor Verlag)

(Mynewsdesk) ??????????????????? Der Tempel-Spatz schimpft, sein Morgenbrei ist kleiner geworden Ozaki Hôsai (1885–1926) war ein viel versprechender japanischer Dichter, der aber nur einen posthum veröffentlichten Band Haiku mit gut 500 Gedichten und sechs kurzen Prosastücken hinterließ: Taiku ?? („Weiter Himmel“). Er studierte zunächst Jura (nach einer anderen Quelle: Politikwissenschaft), arbeitete dann in leitender Position bei einer Versicherung. Sein Alkoholismus verhinderte jedoch eine Karriere. 1922 wechselte er...

Taneda Santôka: Auch ich bin allein (20 Jahre Angkor Verlag)

(Mynewsdesk) ??????????????????????? fukurou ha fukurou de watashi ha watashi de nemurenai Die Eule und ich – Schlafen unmöglich. „Ob klar oder umwölkt, ich schreibe jeden Vers in einem Zustand von abgeworfenem Körper-und-Geist (shinjindatsuraku).” Santôka – eigentlich Shôichi – Taneda (1882–1940) war ein Zen-Mönch auf Wanderschaft. Er galt als ähnlich exzentrisch wie die bekannteren Ikkyû und Ryôkan, und er sprach wie diese gern dem Alkohol zu. Seine ungekünstelten Verse tragen Merkmale...

SUTRA BUCH – Texte aus der Rinzai-Zen Schule

Daikan Jörg Westerbarkey liefert den Lesern mit "SUTRA BUCH" Sutren und Dharanis in Deutsch und Japanisch.
rec custom - Tag Template - Medicine PRO