Gesundheit und Wellness Suchtgefahren in der Corona-Krise

Suchtgefahren in der Corona-Krise

Alkohol löst keine Probleme und tötet keine Viren

In Deutschland sind 1,6 Millionen Menschen von Alkohol abhängig. Etwa 10 Millionen Menschen gelten als alkoholgefährdet, d.h. sie haben ein riskantes Trinkverhalten.

Die Corona-Krise mit ihren psychischen und sozialen Folgen führt dazu, dass Menschen den Alkohol als vermeintlichen
Selentröster benutzen. Ängste und soziale Isolation lassen sich scheinbar mit Alkohol besser ertragen. Dazu kommen dann noch Fakenews in denen behauptet wird, Alkohol könne das Coronavirus abtöten. Das Gegenteil ist der Fall. Überhöhter und regelmäßiger Alkoholkonsum schwächt das Immunsystem und mindert hierdurch die Fähigkeit des Körpers mit Infektionen umgehen zu können.
Die Grenzen zwischen Genuss und riskantem Konsum und Abhängigkeit sind fließend. Es gibt wohl kaum einen Menschen, der mit dem Vorsatz Alkohol trinkt, um hiervon abhängig zu werden. Der arglose Umgang mit Alkohol kann gerade in Corona-Zeiten schleichend zur Abhängigkeit führen. Auch geringe Mengen können zur psychischen Gewöhnung führen. Daher sollte man zumindest an zwei Tagen in der Woche keinen Alkohol trinken. Die Anzeichen, die darauf hindeuten, dass der Konsum von Alkohol problematisch wird, sind: morgendlicher Alkoholkonsum, immer mehr vertragen können als Zeichen der körperlichen Gewöhnung, täglicher Alkoholkonsum, Vernachlässigung anderer Interessen, körperliche Entzugserscheinungen wie Schwitzen und Zittern bei Reduzierung der Alkoholmenge insbesondere am Morgen. Spätestens, wenn der Alkoholkonsum zu Problemen führt und der Betroffene ist nicht mehr in der Lage seinen Akoholkonsum, von der Menge und der Häufigkeit des Konsums zu reduzieren, hat sich eine Abhängigkeit entwickelt. Greifen Sie daher auch zu Corona-Zeiten nicht aus Langeweile, Frust, Ängste oder Sorgen zum Alkohol.

Immer noch wird in der Gesellschaft der problematische Umgang mit Alkohol und die Alkoholabhängigkeit als Charakterschwäche gesehen. Als typischer Alkoholiker sieht man den Obdachlosen, der morgens am Kiosk steht und sein Bier trinkt. Dieses Bild des Alkoholikers dient vielen Menschen dazu, nicht selbst über den eigenen Umgang mit Alkohol kritisch nachdenken zu müssen. Dabei leben Suchtkranke in allen gesellschaftlichen Schichten, Berufen und Altersklassen.
Die Ursachen, die zur Entwicklung einer Alkoholabhängigkeit sind so vielschichtig wie das Leben. Alles, was dazu dient, den Sorgen des Alltags zu entfliehen, kann zu süchtigem Verhalten und zur Abhängigkeit führen. Jedes Suchtverhalten ist ein Versuch Probleme zu lösen, der nicht nur erfolglos ist, sondern selbst zum Problem wird. Alkohol löst Arbeitsverhältnisse, Ehen, Familien, Bankkonten, Freundschaften und Leber- und Gehirnzellen auf. Alkohol löst jedoch keine Probleme und tötet keine Viren. Je eher jemand es schafft, sich seine Alkoholprobleme oder auch psychische Probleme einzugestehen, desto höhere Erfolgsaussichten hat er, sie mit Hilfe einer Beratung oder einer Behandlung zu überwinden.

Verfasst von:
Name: Günter Faßbender, Dipl. Sozialarbeiter
Von 1981 bis 2019 war er in der Suchtberatung und der ambulanten Rehabilitation von Suchtkranken tätig. Autor des Buches “Alkoholproblemen überwinden” -Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige-.
Anschrift: Markgrafenstrasse 4, 41515 Grevenbroich
E-Mail: guenterfassbender@web.de
Web: www.traumatherapie-praxis.de
Foto: Copyright Uwe Steinbrich/PIXELIO

Psychotherapeutische Praxis für Psycho- und Trauma- und Suchttherapie. Heilpraktiker für den Bereich Psychotherapie, Gesprächspsychotherapeut, EMDR-Traumatherapeut.

Kontakt
Traumatherapiepraxis
Günter Faßbender
Markgrafenstrasse 4
41515 Grevenbroich
01739211780
guenterfassbender@web.de
http://www.traumatherapie-praxis.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Wenn die Seele Kalorien verbrennt

Yoga und das Wunder von Stabilität und Glück Wir alle kennen das. Da hat man eine lange Arbeitswoche hinter sich, fühlt sich abgespannt und ausglaugt. Wir sehnen uns nach etwas "Gutem", das uns Ausgleich und Entspannung verspricht. Die Seele braucht Nahrung, nur erkennen wir es oftgenug nicht. Heisse Schokolade mit einem großen Klecks Sahne verspricht ersatzweise, Wohltat und Entspannung. Nach dem Genuss kommt oft die Reue. Die Kalorien...

RFID Technik im Health Care Bereich

Mobile RFID Tablet Lösung mit Android 10 zur Patientenidentifikation Visiten oder Sprechstunden in Krankenhäusern oder Kliniken sind tagtägliche Aufgabenbereiche von Ärzten und Doktoren. Meistens werden zur Patienteninformation für den Arzt oder Doktor klassische papierbasierte Klemmbretter verwendet. Diese Methode zur Bereitstellung aller relevanten Patientendaten ist fehleranfällig und unübersichtlich. Desweiteren verursachen die vorgedruckten Papiere Lagerkosten. Der Arzt muss erst alle Seiten sichten um die relevanten Informationen zu...

Immunabwehr – Wirkungsmechanismus von Weihrauch entschlüsselt

Die Bioresonanz-Redaktion stellt die Kombination mit der Bioresonanz nach Paul Schmidt vor. Lindenberg, 08. Juli 2020. Weihrauch wird von Naturmedizinern gerne bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen empfohlen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse bestätigen die Wirkung des traditionellen Naturstoffs. Bioresonanz-Therapeuten schätzen eine Kombination in der Therapie mit Frequenzspektren. Eine lange Tradition von Weihrauch Schon in der mittelalterlichen Klostermedizin verwendete Hildegard von Bingen den Weihrauch bei der Wundbehandlung. Seine Bekanntheit ist aber schon...

Weltpremiere: Magnesium Körper Peeling

Magnesium Körper Peeling mit Honig, pflanzlichen Extrakten, Vitamin B6 und Hyaluronsäure Bei dieser Weltpremiere handelt es sich um ein Peeling, dessen Grundstruktur von den Kristallen des Magnesiumchlorids (Bischofit) gebildet wird. Die Kombination mit Honig, wertvollen Pflanzenextrakten, Vitamin B6 und Hyaluronsäure ist bis jetzt auf der Welt einmalig. Das feine Körperpeeling macht die Haut schön, strafft sie und entspannt gleichzeitig die Muskulatur! Unser Magnesium Peeling empfehlen wir...

Aktuelle Pressemeldungen