Auto und Verkehr Stressfaktor Autofahren im Winter

Stressfaktor Autofahren im Winter


Stressfaktoren beim Autofahren im Winter. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/117646 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: “obs/Continental Reifen GmbH”

Hannover (ots)

 Zahlreiche Ursachen führen im Winter zu Stresssituationen bei Autofahrern. Nahezu jeder Verkehrsteilnehmer passt sein Fahrverhalten im Winter an, nur ein Drittel aller Fahrer überprüft regelmäßig Profiltiefe und Luftdruck der Reifen.

Eine repräsentative Studie von forsa im Auftrag von Continental, Technologieunternehmen und Premium-Reifenhersteller, hat ergeben, dass sich fast jeder Autofahrer in Deutschland im Winter durch Alltagssituationen im Straßenverkehr gestört oder gestresst fühlt. An Nummer eins der Störfaktoren liegt mit 66 Prozent Blendung durch den Gegenverkehr, dicht gefolgt von Fußgängern in dunkler Kleidung, Radfahrern ohne Licht und die allgemein schlechte Sicht. Um diesen Stressfaktoren entgegenzuwirken, passen 95 Prozent der befragten Autofahrer ihr Fahrverhalten in den Wintermonaten an, indem sie langsamer beziehungsweise vorausschauender fahren oder einen größeren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug halten. Nur rund ein Drittel der Befragten weiß, dass ein Reifen mit optimalem Luftdruck und ausreichender Profiltiefe für mehr Sicherheit auf der Straße und weniger Stress sorgen kann.

Befragt wurden über 1.000 Autofahrer, die mehrmals im Monat Auto fahren. Neben den Störfaktoren wurden sie auch zu Gegenmaßnahmen befragt. Dabei zeigte sich, dass – neben dem angepassten Fahrverhalten – das regelmäßige Säubern der Windschutzscheibe die häufigste Gegenmaßnahme ist. Fahrerassistenzsysteme genießen nur bei jedem Zehnten volles Vertrauen. Continental Reifentestexperte Andreas Schlenke ist überrascht vom Ausgang der Befragung: “Angepasstes Fahrverhalten ist sicherlich das A und O, um vielen der genannten Faktoren entgegenzuwirken. Dass sich allerdings nur ein Drittel der befragten Autofahrer der Wichtigkeit von Profiltiefe und dem Reifendruck bewusst ist, ist bedenklich. Ausreichend Profiltiefe und der richtige Reifendruck können im wahrsten Sinne des Wortes Leben retten – vor allem im Winter.” Ein unabhängiger Bremstest des Magazins AutoBild aus dem Monat August 2019 bestätigt diese These: Dabei zeigte sich, dass der Bremsweg bei 120 km/h auf nassen Straßen mit abgefahrenen Reifen drei Mal so lang ist wie mit neuen Reifen. Abgefahren bedeutete im Test etwas mehr als 1,6 Millimeter und damit mehr, als der Gesetzgeber mindestens vorsieht.

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen Umsatz von 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 240.000 Mitarbeiter in 60 Ländern und Märkten.

Die Division Reifen verfügt über 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Die Division ist einer der führenden Reifenhersteller und erzielte im Geschäftsjahr 2018 mit rund 56.000 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 11,4 Milliarden Euro. Continental ist einer der Technologieführer im Bereich der Reifenproduktion und bietet eine breite Produktpalette für Personenkraftwagen, Nutzfahrzeuge und Zweiräder an. Durch kontinuierliche Investitionen in Forschung & Entwicklung leistet Continental einen wichtigen Beitrag zu sicherer, wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Das Portfolio der Division Reifen umfasst Dienstleistungen für den Reifenhandel und für Flottenanwendungen sowie digitale Managementsysteme für Nutzfahrzeugreifen.

Kontakt für Journalisten:

Klaus Engelhart
Pressesprecher Pkw- / Zweiradreifen DACH
Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit
Pkw-Reifen
Continental Reifen Deutschland GmbH
Telefon: + 49 (0) 511 938 22 85
E-Mail: klaus.engelhart@conti.de

Links:
www.taraxagum.de

Presseportal:
www.continental-presse.de

Mediathek:
www.continental.de/mediathek

Der Beitrag Stressfaktor Autofahren im Winter erschien zuerst auf Presseverteiler CarPr.de | Auto News | Automagazin Portale | Auto-PR | PR Marketing für die Automobilbranche.

So profitieren Garagenkäufer von der Mehrwertsteuersenkung

ZAPF gibt Steuersenkung an Kunden weiter Noch bis Ende des Jahres gilt in Deutschland eine reduzierte Mehrwertsteuer von 16 Prozent. Wer sich jetzt für den Kauf einer Fertiggarage der ZAPF GmbH entscheidet, kann von dieser Steuersenkung enorm profitieren. Wichtig ist: Die neue Garage muss bis zum 31. Dezember 2020 auf der Baustelle montiert sein. Um im Zuge der Corona-Pandemie den Konsum wieder anzukurbeln, hat die...

Zweirad-Spezialist trifft Mobilitäts-Dienstleister: Santander und ZEG kooperieren

Mönchengladbach (ots) - - Neue zukunftsweisende Kooperation mit Start zum 1. Juli 2020 - ZEG als Allrounder im Bereich der Zweirad-Mobilitätsdienstleistungen - Santander unterstützt als erfahrener Finanzierungspartner Von E-Bikes über hochwertige Fahrräder bis hin zu Sharing-Konzepten: Mit der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft (ZEG) hat Santander einen weiteren innovativen Partner im Mobilitätsbereich gewonnen. Zum 1. Juli unterstützt die Bank den Zweirad-Spezialisten als zuverlässiger Finanzierungspartner. "Mit der ZEG haben wir einen...

Schluss mit dem Tachobetrug: Markenvertragshändler fordern Register für Deutschland

Berlin (ots) - - VMH e.V. und CECRA sagen Manipulation von Kilometerzählern den Kampf an - EU-weiter Schaden wird auf 8,9 Milliarden Euro geschätzt Der Verband der Markenvertragshändler, kurz VMH e.V., kämpft mit dem europäischen Dachverband CECRA gegen die Kilometer-Manipulation an Fahrzeugen und setzt sich für ein zentrales Register zur Erfassung der Fahrzeugdaten in Deutschland ein. "Das Zurückdrehen von Kilometerzählern ist weit verbreitet und hat nicht...

In Corona-Zeiten immer wichtiger: 93 Prozent der Pkw-Besitzer möchten nicht auf ihr Auto verzichten

Hannover (ots) - Der Volksmund spricht vom liebsten Kind der Deutschen: Das Auto. In der aktuellen Situation rund um COVID-19 scheint ein eigenes Fahrzeug wichtiger denn je. Für 93 Prozent der deutschen Pkw-Besitzer ist das Fahrzeug wichtig. Rund ein Fünftel will künftig sogar mehr Strecken mit dem eigenen Auto zurücklegen. Zu diesen Ergebnissen kommt das Marktforschungsinstitut Statista im Auftrag der Vergölst GmbH. Für 70 Prozent...

Aktuelle Pressemeldungen