StartVereine und VerbändeSpende statt Feier: WISSENschaf(f)t SPASS begeht 5-jähriges Jubiläum mit MINT-Geschenk für Schulen

Spende statt Feier: WISSENschaf(f)t SPASS begeht 5-jähriges Jubiläum mit MINT-Geschenk für Schulen

Seit 2015 setzt sich der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS unermüdlich für Bildung und Innovation im Rheinland ein. Statt Feierlichkeiten gab es zum 5-jährigen Jubiläum für gleich zwei Schulen aus der Region ein großzügiges Geschenk: Sowohl das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn als auch die Alexander-von-Humboldt-Realschule in Siegburg können sich über eine Finanzspritze von je 2.500 Euro für wissenschaftliche und technische Projekte freuen.
Die Förderung der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in der Region liegt dem Verein WISSENschaf(f)t SPASS seit seiner Gründung im August 2015 besonders am Herzen. „Daher fiel auf unserer Jahreshauptversammlung einstimmig der Beschluss, auch nach dem Ende der Corona-Pandemie auf einen Festakt zum Jubiläum zu verzichten und dafür insgesamt 5.000 Euro an Schulen aus der Region zu spenden“, erklärt Sabine Rentrop, Vorstandsmitglied von WISSENschaf(f)t SPASS.
Mit dem Nicolaus-Cusanus-Gymnasium und der Alexander-von-Humboldt-Realschule fiel die Wahl auf zwei Schulen, die die Themen MINT und Digitalisierung bereits engagiert nach vorne bringen, selbst aber nicht über die benötigten Mittel verfügen, geplante Projekte umzusetzen. Die Auswahl der wissenschaftlichen oder technischen Projekte, welche mit dem Betrag von 2.500 Euro gefördert werden sollen, überlässt der Verein der jeweiligen Schule.
„Wir danken Ihnen im Namen unserer Schülerinnen und Schüler von Herzen für die großzügige Unterstützung“, freut sich Nicole Auen, Schulleiterin des Nicolaus-Cusanus-Gymnasiums über die Projektförderung durch den Verein. „Die Spende werden wir für die Anschaffung von mehreren Drohnen einerseits und für Roboterbauteile andererseits verwenden. Die Materialien werden sowohl im Informatikunterricht der Klassen 5-7 als auch in der Lernwerkstatt ‚Bonneum‘, die in Kooperation mit der Ev. Kita Christuskirche, dem Familienzentrum ‚Kleine Helden‘, der Grundschule Beethovenschule und der Siebengebirgsschule betrieben wird, eingesetzt.“
Die Alexander-von-Humboldt-Realschule Siegburg plant ein Projekt mit sogenannten „Sense-Boxen“ – programmier- und vernetzbare elektronische Messeinheiten, die im Außen- und Innenbereich diverse Umweltparameter wie Temperatur, Luftfeuchte, CO2-Gehalt oder Lärm registrieren können. Die Schülerinnen und Schüler sollen damit die Mess- und Regeltechnik, die Auswertung von Umweltfaktoren sowie die elektronische und kommunikative Netzwerkarbeit kennenlernen.

Bildunterschrift: Schulleiterin Nicole Auen nahm für das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn die erste der zwei Spenden des Fördervereins WISSENschaf(f)t SPASS an Schulen in der Region in Empfang

WISSENschaf(f)t SPASS – Förderverein für Bildung und Innovation im Rheinland e.V.

Der Förderverein WISSENschaf(f)t SPASS wurde im August 2015 von namhaften Unternehmern und Wissenschaftlern aus der Region gegründet, um sich für MINT-Bildung und Innovation im Rheinland einzusetzen. Die Erfolgsbilanz nach mehr als fünf Jahren intensiver Arbeit für die Erhaltung und Zukunftssicherung des Deutschen Museums Bonn kann sich sehen lassen: Die „WissensWerkstatt im Rheinland“ hat wieder eine gute Zukunfts-Perspektive. Mit der durch das Land Nordrhein-Westfalen und die Dr. Hans Riegel-Stiftung geförderten Neuausrichtung zum zentralen Forum für Künstliche Intelligenz ist ein bedeutender Schritt für die Zukunft des Deutschen Museums Bonn gemacht. Mit positiver Lobby-Arbeit in der Region engagiert sich der Verein weiterhin dafür, über den Projektzeitraum hinaus eine verlässliche und langfristige Basisfinanzierung sicherzustellen. Zu den weiteren Aktivitäten, mit denen sich der Förderverein für MINT-Bildung und Innovation im Rheinland einsetzt, zählt die Unterstützung der Initiative „TuWaS“ der IHKs Köln und Bonn/Rhein-Sieg, bei der Grundschulen mit Lehrmaterial für den naturwissenschaftlichen Unterricht ausgestattet werden.

Kontakt
WISSENschaf(f)t SPASS
Verena Reuther
Ehrenfeldgürtel 80
50823 Köln
+49 221-3559650
mail@verenareuther.com
https://www.wissenschafft-spass.de/start.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Tests und Hygienekonzepte für sicheres Fundraising

Seit Einführung der wöchentlichen Covid-Tests bei Burgwedeler Unternehmen service94 GmbH kein einziger positiver Fall Mit einer regelmäßigen Teststrategie und einem konsequenten Hygienekonzept ist Fundraising mit Informationsständen auch in Zeiten der Pandemie sicher möglich. Das zeigt eine Auswertung der auf Fundraising spezialisierten Werbeagentur service94 GmbH aus Burgwedel bei Hannover. Nach Angaben des Unternehmens wurde bei den seit Anfang Februar durchgeführten regelmäßigen Covid-Testungen des Fundraising-Personals...

CEHATROL Technology eG unterstützt den SambaKids e.V.

Erste Spende aus #RetteDeinTeam in Höhe von 2.500,00EUR an SambaKids e.V. ausgezahlt Berlin, den 29.04.2021. CEHATROL Technology eG (CHTT) - auch bekannt als DIE Genossenschaft für MENSCH, ENERGIE und UMWELT - fördert ihre Mitglieder nicht nur mit Dienstleistungen zur Nutzung von genossenschaftlichem Eigentum, sondern hat durch die neue Aktion #RetteDeinTeam eine Hilfe für ihre Mitglieder an den Start gebracht. Der SambaKids e. V. hat als...

PR für Vereine gibt Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit

Wissenstransfer für Vereine, Verbände, politische Parteien, Initiativen und Non-Profit-Organisationen Die Public Relations (PR) gewinnen für Vereine, Verbände, Organisationen, politische Parteien, Bürgerinitiativen oder NGO"s immer mehr an Bedeutung. Übersetzen lässt sich Public Relations mit "Beziehungen zur Öffentlichkeit", im deutschen Sprachraum ist das Pendant aber üblicherweise: Öffentlichkeitsarbeit. "Dennoch trifft es der englische Begriff ganz gut", meint Holger Hagenlocher, der mit seinem Redaktionsbüro Hagenlocher hinter dem Internetangebot " PR...

Pressemitteilung nach Thema

Neueste Pressemitteilungen