Sovereign Metals Limited: Vierteljährlicher Aktivitätsbericht März 2019

0
809

VIERTELJÄHRLICHER AKTIVITÄTSBERICHT MÄRZ 2019

Sovereign Metals Limited (das Unternehmen oder Sovereign) freut sich, seinen Quartalsbericht für die mit 31. März 2019 endende Geschäftsperiode zu präsentieren. Das Unternehmen konzentriert sich derzeit auf die Erschließung des erstklassigen Saprolith-Graphitprojekts Malingunde und führt daneben auch Explorationsaktivitäten in seinem großen Konzessionsgebiet in Malawi durch, um nach Rutillagerstätten zu suchen.

Wichtigste Fakten:
RUTIL
Ausgedehnte Mineralisierung wurde ermittelt
– Sovereign hat in weiten Teilen seines Konzessionsgebiets in Malawi, an dem das Unternehmen sämtliche Schürfrechte besitzt, eine bedeutende Rutilmineralisierung entdeckt.
– Die Auswertung des TiO2-Anteils in Proben aus 125 historischen, mit Handbohrer gebohrten Löchern ergab eine ausgedehnte Rutilmineralisierung, die im weichen, durch Grabungen freizulegenden Saprolithgestein eingebettet ist.
– Die ersten ermutigenden Hinweise lassen darauf schließen, dass Rutilkonzentrat unter Einsatz von typischen Mineralsandverarbeitungsmethoden produziert werden kann.

Arbeiten zur Erkundung des Rutilpotenzials sind bereits im Laufen
– Während des Quartals setzte Sovereign sein umfangreiches Arbeitsprogramm fort, um das gesamte Rutilpotenzial in seinem riesigen (4.253 km2) Konzessionsgebiet in Malawi zu bewerten.
– Im Rahmen der laufenden Aktivitäten werden folgende Arbeiten umgesetzt:

o Analyse von Proben aus rund 50 historischen, mit Handbohrern durchgeführten Bohrungen zur Bewertung von Gewinnungsgrad und Eigenschaften der Rutilmineralisierung (Korngröße, Gestalt, Mineralanteil an der Gangmasse etc.).
o Umfangreiches metallurgisches Untersuchungsprogramm zur Ermittlung der günstigsten Zonen für die Abgrenzung einer ersten Rutilressource.
o Laufende metallurgische Untersuchungen zur Maximierung der Ausbeute und der Konzentrateigenschaften.
o Ambitioniertes Bohrprogramm mittels Handbohrer zur Bewertung des regionalen Rutilpotenzials auf breiterer Ebene.

GRAPHIT
Definitive Machbarkeitsstudie schreitet voran
– Sovereign hat die definitive Machbarkeitsstudie (DFS) für sein erstklassiges Saprolith-Graphitprojekt Malingunde eingeleitet.
o Derzeit werden in einer Pilotanlage rund 50 Tonnen Erz verarbeitet, um größere Mengen an Graphitkonzentrat zu gewinnen und diese von potenziellen Abnahmepartnern bewerten zu lassen bzw. das Flussdiagramm des Verfahrens in einem größeren Format bestätigen zu können.
o Das Unternehmen steht derzeit in Gesprächen und Verhandlungen mit Abnahmekandidaten, zu denen auch namhafte Partnerfirmen gehören.
o Das Unternehmen konnte im Genehmigungsverfahren bereits enorme Fortschritte erzielen. Die Umwelt- und Sozialverträglichkeitsprüfung (USVP), der Resettlement Action Plan (RAP) und der Antrag auf Erteilung einer Bergbaulizenz stehen allesamt kurz vor Abschluss und sollen noch in diesem Quartal eingereicht werden.
o Es wurden wichtige Berater beauftragt, die bereits mit der Bearbeitung wichtiger Teilbereiche der DFS begonnen haben.
– Sovereign plant die Fertigstellung der definitiven Machbarkeitsstudie gegen Ende des Jahres 2019. Zu den wichtigsten Projektkomponenten in diesem Zeitraum zählen das Genehmigungsverfahren, Abkommen mit der einheimischen Bevölkerung, sowie Verhandlungen zu Abnahmeaufträgen und Finanzierungsmodellen.

ZUM UNTERNEHMEN
Abschluss einer 5,3-Millionen-AUD teuren Platzierung und eines Aktienkaufplans zur Finanzierung der Arbeitsprogramme
– Das Unternehmen hat erfolgreich eine Platzierung absolviert, um sich einen Gesamtbruttoerlös in Höhe von 4,3 Millionen AUD zu sichern. Des Weiteren wurde ein Aktienkaufplan erstellt, um einen weiteren Betrag in Höhe von 1,0 Million AUD aufzubringen.
– Dank der Platzierung und des Aktienkaufplans ist das Unternehmen bestens gerüstet, um die Erschließungsaktivitäten im Flockengraphitprojekt Malingunde zu forcieren und weitere Explorationsaktivitäten sowie metallurgische Untersuchungen zum ermittelten Rutilpotenzial in Malawi durchzuführen.

ANFRAGEN—
+618 9322 6322–

Dr Julian Stephens – Geschäftsführer
Sam Cordin – Leiter Geschäftsentwicklung

ÜBERBLICK
Sovereign kontrolliert ein großes Liegenschaftspaket mit einer Grundfläche von mehr als 4.253 km2, in dem auch das Saprolith-Graphitprojekt Malingunde sowie neu ermittelte Zonen mit Rutilmineralisierung enthalten sind. Das Unternehmen führt in der Graphitlagerstätte Malingunde derzeit eine definitive Machbarkeitsstudie durch; daneben wird auch aktiv untersucht, ob im weichen Saprolithgestein eine neue Art von Rutillagerstätte eingebettet sein könnte.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46614/190429 Quarterly Report – March 2019 FINAL_DE_PRCOM.001.png

Abbildung 1: Lageplan zum Projekt

RUTILPOTENZIAL
Saprolithgebundene Rutilmineralisierung
Im Jahr 2018 gab Sovereign bekannt, dass aus den Verarbeitungsrückständen im Graphitprojekt Malingunde erfolgreich Rutilkonzentrat gewonnen werden konnte (ASX-Meldung vom 14. August 2018). Im Zuge dieser Arbeiten zeigte sich, dass Rutil das vorherrschende TiO2-Mineral darstellt und im Konzentrat liegt es im Allgemeinen in Form von einzelnen, reinen, freiliegenden Körnern vor (Abbildungen 2 & 3). Insgesamt macht dieses Programm deutlich, dass die Möglichkeit besteht, Rutilkonzentrat aus dem weichen Saprolithgestein unter Einsatz von typischen Mineralsandverarbeitungsmethoden zu produzieren.

Die ersten positiven Ergebnisse der mineralogischen und metallurgischen Untersuchungen im Jahr 2018 haben das Unternehmen ermutigt, seine historischen Explorationsproben neu auszuwerten um herauszufinden, ob sich die Rutilmineralisierung möglicherweise auf weitere Bereiche des riesigen Konzessionspakets im Zentrum von Malawi ausdehnt.

Sovereign hat seither in weiten Teilen des Konzessionsgebiets in Malawi, an dem das Unternehmen sämtliche Schürfrechte besitzt, eine bedeutende Rutilmineralisierung entdeckt. Rutil kann im weichen Saprolithgestein, das sich durch Grabungen freilegen lässt, bis in eine Tiefe von rund 25 m nachgewiesen werden; der Erzgehalt ist vor allem in der obersten, etwa 5 m breiten Schicht des Witterungsprofils stark ausgeprägt. Die Rutilmineralisierung lässt keinen chemischen, räumlichen oder geologischen Zusammenhang zur Graphitmineralisierung erkennen.

www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46614/190429 Quarterly Report – March 2019 FINAL_DE_PRCOM.002.png
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46614/190429 Quarterly Report – March 2019 FINAL_DE_PRCOM.003.jpeg

Abbildung 2 (links): Rutilkonzentrat in charakteristischem, durchscheinendem Rotbraun und länglicher Kristallform. Abbildung 3 (rechts): Gereinigtes Rutilkonzentrat mit sauberen und klar differenzierbaren Körnern.

Die laufenden mineralogischen und metallurgischen Untersuchungen sind vielversprechend und deuten auf entsprechendes Potenzial für eine Produktion von Rutil im kommerziellen Maßstab hin.
Das Unternehmen setzt derzeit sein umfangreiches Arbeitsprogramm im Bereich der Rutilmineralisierung fort, um bessere Einblicke in das Rutilpotenzial innerhalb seiner riesigen, 4.253 km2 großen Konzession in Malawi zu gewinnen:

o Ein Programm zur Auswertung von Proben aus rund 50 historischen, mit Handbohrern durchgeführten Bohrungen zur Bewertung von Gewinnungsgrad und Eigenschaften von Rutil (Korngröße, Gestalt, Mineralanteil an der Gangmasse etc.) im Hinblick auf die Verarbeitung zu Konzentrat ist bereits weit fortgeschritten.
o Eine 200 kg schwere Massenprobe wurde nun aus einer der rutilreichen Zonen gewonnen, um damit umfangreichere metallurgische Untersuchungen durchführen zu können.
o Ein ambitioniertes Bohrprogramm mittels Handbohrer auf regionaler Ebene zur Bewertung des regionalen Rutilpotenzials im weiteren Sinne soll in Kürze starten, sobald die neuen Handbohrer in Malawi angeliefert wurden.

Das Unternehmen wird den Markt über die wesentlichen Entwicklungen und Ergebnisse im Zusammenhang mit der Bewertung des Rutilpotenzials in seinem riesigen Konzessionsgebiet in Malawi auf dem Laufenden halten.

Die vollständige Meldung in Englisch finden Sie unter folgendem Link: www.asx.com.au/asxpdf/20190430/pdf/444nf7gw3bk1sq.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sovereign Metals Limited
Ian Middlemas
Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
6000 PERTH
Australien

email : info@sovereignmetals.com.au

Pressekontakt:

Sovereign Metals Limited
Ian Middlemas
Level 9 BGC Centre, 28 The Esplanade
6000 PERTH

email : info@sovereignmetals.com.au