So sind deutsche Unternehmen fürs Home Office gerüstet

Tielen Sie die Pressemeldung: So sind deutsche Unternehmen fürs Home Office gerüstet

Randstad Studie zum Arbeitszeitmodell

Eschborn, März 2020 – Schon vor Corona galt Home Office im Sinne der flexiblen Arbeit von zu Hause aus als zukunftsweisendes Arbeitsmodell. Doch in der Praxis blieb dieses Modell allenfalls ein ergänzendes Angebot. So boten bislang nur 39% der deutschen Unternehmen ihren Mitarbeitern Home Office an. In 39% der Fälle blieb es dabei ungenutzt. Diese Ergebnisse wurden in der Randstad-ifo Personalleiterbefragung ermittelt, die im 2. Quartal 2019 Deutschlands Personalverantwortliche zu diesem Arbeitsmodell befragten.

Mittelstand machte bisher kaum Home Office
Vor allem im Mittelstand war Home Office bislang eine Randerscheinung. Weniger als ein Drittel der mittelständischen Unternehmen (bis 50 Mitarbeiter) ermöglichten ihren Mitarbeitern das Arbeiten von zu Hause aus (30%). Dort nahmen gerade mal 1% der Mitarbeiter diese Option regelmäßig in Anspruch! Fast die Hälfte von ihnen nutzte dieses Arbeitszeitmodell nur selten (46%). “Diese kleineren Unternehmen stehen seit Beginn der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen”, erklärt Andreas Bolder, Director Human Resources bei der Randstad Gruppe Deutschland. “Es geht nicht nur darum ob Home Office mit ihrer Geschäftsmodell vereinbar ist und ob sie über die entsprechende digitale Infrastruktur verfügen, die die Zusammenarbeit über Distanz technisch machbar macht. Es geht vor allem um die Akzeptanz im Unternehmen. Wenn diese Akzeptanz fehlt, kann das den Umstieg und langfristigen Einsatz dieses Arbeitsmodells zusätzlich erschweren”, so Andreas Bolder.

Corona fordert Flexibilität
Fester Bestandteil der Arbeitskultur ist das Home Office vor allem in Firmen mit über 50 Mitarbeitern. Von ihnen setzte bislang knapp die Hälfte auf das flexible Arbeitsmodell (49%). Sehr stark bis stark genutzt wurde es vorwiegend in der Datenverarbeitung (48%). “Die Corona-Krise zeigt im Extremen, wie wichtig die Flexibilisierung der Arbeit als Maßnahme im wirtschaftlichen Wettbewerb bleibt. Solche Maßnahmen bieten vor allem vielen mittelständischen Unternehmen einen entscheidenden Vorteil bei der Anpassung ihres operativen Geschäfts an die wirtschaftlichen Anforderungen”, resümiert Andreas Bolder von Randstad.

Über die Randstad-ifo Personalleiterbefragung
Die hier vorgestellten Ergebnisse stammen aus der Randstad-ifo Personalleiterbefragung Q2 2019, die quartalsweise durch das ifo-Institut im Auftrag vom Personaldienstleister Randstad durchgeführt wird. Die Studie befragt bis zu 1000 Personalverantwortliche in deutschen Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Die Sonderfrage im zweiten Quartal 2019 bezog sich auf die systematische Erfassung der Arbeitszeit in Deutschlands Unternehmen.

Über Randstad Gruppe Deutschland
Randstad ist Deutschlands führender Personaldienstleister. Wir helfen Unternehmen und Arbeitnehmern dabei, ihr Potenzial zu verwirklichen, indem wir unsere technologische Kompetenz mit unserem Gespür für Menschen verbinden. Wir nennen dieses Prinzip “Human Forward”. In der Randstad Gruppe Deutschland sind wir mit 49.000 Mitarbeitern und rund 550 Niederlassungen in 300 Städten ansässig. Unser Umsatzvolumen umfasst rund 2,06 Milliarden Euro (2019). Neben der klassischen Zeitarbeit zählen die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services zu unserem Portfolio. Wir schaffen als erfahrener und vertrauensvoller Partner passgenaue Personallösungen für unsere Kundenunternehmen. Unsere individuellen Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber machen uns auch für Fach- und Führungskräfte zu einem attraktiven Arbeitgeber und Dienstleister. Seit über 50 Jahren in Deutschland aktiv, gehören wir mit der Randstad Gruppe Deutschland zur niederländischen Randstad N.V. Ein Gesamtumsatz von rund 23.7 Milliarden Euro (Jahr 2019), über 649.000 Mitarbeiter im täglichen Einsatz, und rund 4.900 Niederlassungen in 38 Märkten machen unseren internationalen Unternehmenskonzern zum größten Personaldienstleister weltweit. Zu unseren nationalen Zweigstellen gehören neben der Randstad Deutschland GmbH & Co KG außerdem die Unternehmen Tempo Team, Gulp, Monster, twago, Randstad Sourceright, Randstad Outsourcing GmbH sowie Randstad Automotive und Randstad Financial Services. CEO ist Richard Jager.

Kontakt
Randstad Deutschland
Helene Schmidt
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081701
06196-408 1775
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Hohe Erwartungen an den Staat

77 % der Deutschen vertrauen auf Hilfe Die Deutschen vertrauen auf ihren Staat und seine Institutionen. Zumindest rechneten bisher 77 % der befragten Arbeitnehmer damit, dass die Bundesagentur für Arbeit und die Regierung Menschen beim Jobverlust finanziell unterstützt oder hilft, einen neuen Job zu finden. Im europäischen Vergleich waren die Arbeitnehmer von nur zwei anderen Ländern zuversichtlicher: Norwegen (82,2 %) und Österreich (84,9 %). Im...

5. HR Excellence Forum 2020

Smart Bridges lädt alle Personalverantwortlichen aus dem gehobenen Mittelstand und Konzernbereich zum fünften HR Excellence Forum am 28. und 29. September 2020 ein. Erstmalig in diesem Jahr findet die Konferenz nicht nur live im Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch statt, sondern wird parallel dazu auch in virtueller Form abgebildet. Florian Conradi, Senior Expert Learning & Development bei der TX Group AG, führt als Moderator durch die...

TIPP OIL Made in Germany steht für hochwertige Qualität

Tipp Oil www.tippoil.com Hersteller der Marke Tipp Oil Made in Germany PKW-. LKW-Motorenöle, Universalöle für Landwirtschaft, und Baumaschinen, Zweirad-Motorenöle, Zweitakt-Motorenöle, Getriebeöle etc. Unser Unternehmen Tipp Oil Manufacturer Ltd. ist in der Herstellung und im Schmierstoffhandel tätig. TIPP OIL ist eine unabhängige Marke mit großem Knowhow und einem Sortiment, welches das optimale Öl speziell für jeden Einsatzbereich bietet. Unsere Produkte sind "Made in Germany"...

Trotz Corona-Krise: Frischepost versiebenfacht Umsatz im Privatkundengeschäft – Crowdinvesting-Kampagne über WIWIN startet

Hamburg, 29. Mai 2020. Der auf nachhaltig und regional produzierte Lebensmittel ausgerichtete Online-Hofladen Frischepost setzt in der aktuellen Krisenlage auf agile Unternehmensstrukturen und ein solidarisches Miteinander. Trotz Einbußen im B2B-Geschäft befindet sich das Hamburger Startup weiterhin auf Erfolgskurs und steigert den Umsatz im B2C-Geschäft um das Siebenfache. WIWIN unterstützt das Jungunternehmen ab dem 29.05.2020 mittels Crowdinvesting-Kampagne. Die als Zielsumme veranschlagten 450.000 Euro will Frischepost...

Akteuelle Pressemeldungen

Josip Heit im Interview zum heiligen Pfingstfest 2020 in der Coronavirus-Krise

Pfingsten feiern Christen das Kommen des Heiligen Geistes. Nach Ostern und Weihnachten ist es das höchste Fest im Kirchenjahr. In der Bibel wird berichtet, dass der Heilige Geist an diesem Tag auf die Jünger und Apostel herabgekommen ist. Plötzlich...

Der Österreichshop, Panterzone realisiert einen Marktplatz der überzeugt

Unternehmer sind in Sorge, denn die großen global Player wie Amazon, ebay und Alibaba bestimmen derzeit den Onlinemarkt und diktieren schon bald der ganzen Welt Ihre Sicht- und Handlungsweise, Kapital vieler Volkswirtschaften wandert ins Ausland Amazon, Alibaba und eBay sind...

Ferien in Corona-Zeiten: Greift meine Versicherung? / Das müssen Urlauber jetzt wissen…

München (ots) - In Europa sinkt die Zahl der Covid-19-Fälle, überall werden Beschränkungen gelockert, ab Juni sind Reisen in Europa teilweise wieder möglich. Dennoch gibt es viele Unsicherheiten, gerade was den Versicherungsschutz angeht. Die ADAC SE beantwortet die wichtigsten...

Renault Fleet Services: Seit 10 Jahren professionelles Full-Service-Leasing in Deutschland

Neuss (ots) - Im Jahr 2010 ist Renault Fleet Services im deutschen Markt gestartet. Renault Fleet Services, ein Angebot für Renault Gewerbekunden von einzelnen Fahrzeugen bis zum großen Fuhrpark, basiert auf einer Kooperation zwischen ALD Automotive und der Renault...

Der Schrottankauf Essen bietet realistische Preise und unkomplizierte Abläufe

Auch große Mengen Altmetall werden kurzfristig angekauft und abtransportiert Der Schrottankauf Essen steht für eine seriöse Arbeitsweise und reelle Ankaufpreise. Dank seines gutes Rufs zählt der Schrott-Ankauf viele Privatpersonen und Unternehmen zu seinen Stammkunden. Das Procedere ist denkbar unkompliziert. Die...