SMM 2018 – Maritim 4.0: das digitale Schiff als Informationsdrehscheibe

Tielen Sie die Pressemeldung: SMM 2018 – Maritim 4.0: das digitale Schiff als Informationsdrehscheibe

Das Fraunhofer IGD präsentiert vom 4. bis zum 7. September auf der SMM 2018 in Hamburg die Möglichkeiten der effizienten 3D-Datennutzung mittels Augmented-Reality-Brille.

Bild“Maritim 4.0” ist das aktuelle Schlagwort in der Schiffbaubranche und steht für die Digitalisierung sämtlicher Prozesse von der Planung über die Konstruktion bis zur Wartung. CAD-Modelle enthalten alle Informationen über Geometrie, Materialien und Funktion – der Umfang der enthaltenen Daten macht sie aber auch häufig zu wahren “Datenmonstern”, die extrem große Speicherkapazität erfordern und lange Ladezeiten mit sich bringen. Diese Herausforderung meistert die vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung entwickelte Plattform instand3Dhub, die verschiedenste Datenformate vereinheitlicht und über den webVis-Viewer via Webbrowser in Echtzeit nur diejenigen Daten bereitstellt, die gerade betrachtet werden. 3D-Modelle können dadurch ohne Installation spezieller Programme auf nahezu jedem Endgerät problemlos ausgegeben werden. Dieser effiziente webbasierte Zugang ermöglicht deutlich mehr Mitarbeitern auf allen Ebenen der maritimen Industrie Zugriff auf Produktdaten. Durch die einfache Verknüpfung des 3D-Modells mit verschiedensten anderen Daten können Mitarbeiter aus Planung, Einkauf, Qualitätssicherung oder Wartung ortsunabhängig verschiedenste Szenarien visualisieren und damit ein zügiges Verständnis der Sachlage erhalten. Das digitale Schiff wird zur umfassenden Informationsdrehscheibe, welche die maritime Wirtschaft bei der Digitalisierung ihrer Prozesse optimal unterstützt.

Am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle B6, Stand 319 können Messebesucher mit der Augmented-Reality-Brille HoloLens selbst die Leistungsfähigkeit der Datenbereitstellung über instand3Dhub ausprobieren und virtuell in ein komplexes 3D-Modell eintauchen. Die Anbindung der HoloLens an instand3Dhub wird auf der SMM erstmals der maritimen Wirtschaft präsentiert. Die Vorteile gegenüber anderen Ansichtsformen wie z.B. dem Tablet liegen in der viel natürlicheren Interaktion via “optical see through”. Auch ist es selbst mit der HoloLens und ihrem begrenzten Speicher möglich, komplette Schiffs- oder Anlagenmodelle zu sehen und nicht nur einzelne Teilausschnitte. Mögliche Anwendungsszenarien für die Visualisierungslösung des Fraunhofer IGD können Montageanleitungen in Echtzeit oder die intuitive Darstellung zum Lieferstatus einzelner Elemente sein. Denkbar ist auch der Einsatz beim Refitting in Form virtueller Bauraumuntersuchungen vor notwendigen Nachrüstungen oder die Einbindung bei der Familiarization, also dem intensiven Training der Crew bereits vor Fertigstellung des Schiffes. Bei komplexen maritimen Anlagen kann die AR-Brille zu einem “Röntgenblick” verhelfen, der verschiedenste Betriebszustände visualisiert und optimal eine vorausschauende Wartung fördert.

Bereits zum dritten Mal findet auf der SMM ein Karrieretag statt: auf der Plattform präsentiert sich auch das Fraunhofer IGD und informiert zu beruflichen Möglichkeiten. An vier Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur forschen, arbeiten oder promovieren rund 240 haupt- und nebenamtliche Mitarbeiter, etliche Startups und Ausgründungen sind entstanden. Am Freitag, 7. September 2018, stehen Mitarbeiter auf dem “Maritime Career Market” für Fragen zur Verfügung.

Weiterführende Informationen:

https://www.igd.fraunhofer.de/projekte/instant3dhub-maritim
https://www.igd.fraunhofer.de/veranstaltungen/smm-2018

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt
Deutschland

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: http://www.igd.fraunhofer.de
email : presse@igd.fraunhofer.de

Das vor 30 Jahren gegründete Fraunhofer IGD ist heute die international führende Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing. Visual Computing ist bild- und modellbasierte Informatik. Vereinfacht gesagt, beschreibt es die Fähigkeit, Informationen in Bilder zu verwandeln (Computergraphik) und aus Bildern Informationen zu gewinnen (Computer Vision). Die Anwendungsmöglichkeiten hieraus sind vielfältig und werden unter anderem bei der Mensch-Maschine-Interaktion, der interaktiven Simulation und der Modellbildung eingesetzt.

Unsere Forscher an den Standorten in Darmstadt, Rostock, Graz und Singapur entwickeln neue technische Lösungen und Prototypen bis hin zur Produktreife. In Zusammenarbeit mit unseren Partnern entstehen dabei Anwendungslösungen, die direkt auf die Wünsche des Kunden zugeschnitten sind.

Unsere Ansätze erleichtern die Arbeit mit Computern und werden effizient in der Industrie, im Alltagsleben und im Gesundheitswesen eingesetzt. Schwerpunkte unserer Forschung sind die Unterstützung des Menschen in der Industrie 4.0, die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für die “Smart City” und die Nutzung von digitalen Lösungen im Bereich der “personalisierten Medizin”.

Durch angewandte Forschung unterstützen wir die strategische Entwicklung von Industrie und Wirtschaft. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen sowie Dienstleistungszentren können davon profitieren und mit Hilfe unserer Spitzentechnologien am Markt erfolgreich sein.

Pressekontakt:

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Frau Daniela Welling
Fraunhoferstraße 5
64283 Darmstadt

fon ..: +49 6151 155-146
web ..: http://www.igd.fraunhofer.de
email : presse@igd.fraunhofer.de

Corona – oder Home Office wider Willen?

Aktuelle bifop Studie bittet um Teilnahme Das bremer institut für organisation und prozesse (bifop) führt aktuell eine Studie durch zu "Corona und Home Office". Im Interesse der Forschung stehen vor allem Menschen, die in ihrem Berufsleben durch die Coronasituation im Home Office arbeiten müssen. Das bifop bittet alle, die teilnehmen wollen, um das Führen eines "Corona-Home Office-Tagebuchs". Auf der Homepage des Instituts dazu: "Notieren Sie, wie...

Umfassendes ISO-Wendeplatten-Sortiment, auch für “neue Materialgenerationen”

Neu: Schwartz - tools + more GmbH & Co.KG bietet Programmerweiterung der ISO-Line Mit der Erweiterung der leistungsstarken Serie ISO-Line bietet Schwartz - tools + more GmbH & Co.KG, deutsche Generalvertretung des Schweizer Werkzeugherstellers Applitec, ein umfassendes Programm, welches alle Anforderungen an ISO-Wendeplatten abdeckt. Mit zusätzlichen Geometrien, Eckenradien und Hartmetallsorten können auch die "neuen Materialgenerationen" ideal bearbeitet werden. Die besondere ISO-Auswahl ist nicht...

wbv und Knowledge Unlatched starten wbv OpenLibrary 2021

Projekt für Open-Access-Crowfunding in den Disziplinen Erwachsenenbildung, Berufs- und Wirtschaftspädagogik geht in die zweite Runde (Bielefeld/Berlin, 28. Mai 2020) wbv Publikation führt zusammen mit Knowledge Unlatched (KU) das Projekt wbv OpenLibrary für Publikationen der Erwachsenbildung und Berufs- und Wirtschaftspädagogik in 2021 fort. Im Rahmen der diesjährigen Pledgingrunde von Knowledge Unlatched können sich Bibliotheken und Institutionen ab sofort für die Teilnahme an der wbv OpenLibrary einschreiben....

Universelle LED Arbeitsplatzleuchte mit 230V Anschluss

LED2WORK erweitert mit der UNILED SL AC sein Programm für LED Arbeitsplatzleuchten um drei Varianten mit 230V Anschluss Die Vorteile der Systemleuchte UNILED SL - Ausleuchtung, Leistung, Langlebigkeit - soll nicht länger nur Arbeitsplatzsystemen für Montagelinien vorbehalten sein. Daher wurde die UNILED SL um die Serie UNILEDSL AC erweitert. Damit bietet LED2WORK nun sämtliche Vorteile der UNILED SL auch für Einzelarbeitsplätze mit 230V-Anschluss. In...

Akteuelle Pressemeldungen

Warum du auf das Bräunen im Solarium verzichten solltest

Knackig Braun auf Knopfdruck. Für viele gehört der Gang ins Sonnenstudio zum Alltag. Doch so attraktiv sonnengebräunte Haut auch aussehen mag, so gefährlich kann die Bräune auch sein. Intensive UV-Bestrahlung kann zu Hautschäden und vorzeitiger Hautalterung führen. Und sie...

Wie (über-)lebt eine Reiseveranstalterin in Zeiten von Corona?

Ende Januar erreichten uns die ersten Nachrichten zum Ausbruch eines neuartigen Virus in Wuhan in China. Noch schien uns das alles nicht zu betreffen und wir schauten mit einem Gruseln den Nachrichten aus China zu. Im Februar wurden die...

Angelina Kirsch präsentiert neue Curvy-Mode für Aldi

Rock Your Curves by Angelina K. Angelina Kirsch ist Curvy-Model und TV-Moderatorin. Seit Jahren setzt sie sich für ein neues Körperbewusstsein ein, motiviert Frauen, ihren Körper und ihre Kurven zu lieben. Bereits 2018 kooperierte sie erfolgreich mit Aldi. Damals ging...

Hausbau und die schwierige Auswahl der richtigen Kleinkläranlagen.

Für Bauherrn, deren neues Anwesen nicht an das öffentliche Kanalnetz angeschlossen werden kann, ist Kleinkläranlage die vorgeschriebene Lösung. In Deutschland gibt es etwa eine Million solcher privaten Kleinkläranlagen. Doch welches Kleinklärsystem ist besonders gut geeignet? Welche Varianten und Bauformen...

Werksverkauf: Persönliche Beratung beim Hundebett-Hersteller

Hundebetten im Internet anbieten kann jeder - bei DoggyBed wird beim Werksverkauf auch beraten. Die Produkte aus der DoggyBed Hundebetten Manufaktur stehen für Qualität. Und während dieses vielgenutzt Wort anderswo ein leeres Werbeversprechen sein mag, wird es hier durch bewährte,...