Wirtschaft und Finanzen SH Netz: 1. kommunaler Aktionär im Herzogtum Lauenburg

SH Netz: 1. kommunaler Aktionär im Herzogtum Lauenburg

Witzeeze wird kommunaler Anteilseigner. Beteiligungsrekord: 400 Kommunen haben Anteile an Schleswig-Holstein Netz erworben.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) ist weiter auf Wachstumskurs: Mit der Gemeinde Witzeeze kann der Netzdienstleister jetzt seinen ersten kommunalen Anteilseigner im Kreis Herzogtum Lauenburg begrüßen. “Ich freue mich, dass wir uns als Gemeinde aktiv an SH Netz beteiligen können”, sagt Bürgermeister Dennis Gabriel. “Die Zusammenarbeit mit SH Netz hat seit der Neuvergabe der Konzessionsverträge im Jahr 2012 immer reibungslos funktioniert. Das war auch ein Grund für die Beteiligung.”

Als Aktionär genießt die Gemeinde mit ihren rund 900 Einwohnern künftig umfangreiche Mitspracherechte und Gestaltungsmöglichkeiten – und profitiert nicht nur von einem sicheren, zukunftsorientierten Netzbetrieb, sondern auch vom wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens. Die Gemeinde befindet sich damit in guter Gesellschaft. 25 Aktionäre sind in diesem Jahr neu hinzugekommen, außerdem haben 17 Bestandsaktionäre weitere Aktien erworben.

“Das Beteiligungsmodell ist eine Erfolgsgeschichte: Nachdem landesweit jetzt mehr als 400 Kommunen mitmachen, freuen wir uns umso mehr, dass sich Witzeeze als erste Kommune im Kreis Herzogtum Lauenburg für eine Beteiligung entschieden hat”, sagt Petra Lüning, zuständige Kommunalmanagerin von SH Netz im Kreis Herzogtum Lauenburg. Mit der Ausrichtung von SH Netz als Partner für den Klimaschutz investiert Witzeeze außerdem in eine nachhaltige Zukunft.

Seit dem Jahr 2011 hat SH Netz rund 83 Millionen Euro Dividende ausgezahlt. Aktuell halten 409 Kommunen rund 28,04 Prozent der Aktien, was einen neuen Rekord darstellt. Alle Kommunen, die einen Wegenutzungsvertrag mit SH Netz geschlossen haben, können gemeinsam bis zu 49,9 Prozent der Anteile an der Gesellschaft erwerben. Die meisten Anteilseigner hat SH Netz in den Kreisen, in denen besonders viel Erneuerbare Energie erzeugt wird.

Die Schleswig-Holstein Netz AG im Kurzprofil
Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) betreibt für etwa 2,5 Millionen direkt oder indirekt angeschlossene Kunden Strom- und Gasleitungen in mehr als 1.000 Kommunen in Schleswig-Holstein. Über 400 schleswig-holsteinische Kommunen halten Anteile an SH Netz. Sie haben umfangreiche Mitspracherechte und erhalten eine Garantiedividende. Das Unternehmen beschäftigt 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vielen Standorten in Schleswig-Holstein.

SH Netz hat als Partner der Energiewende bereits zehntausende Windräder und Solaranlagen an das Stromnetz angeschlossen. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen Energielösungen für den Norden und unterstützt den Ausbau der Elektromobilität. SH Netz engagiert sich in Innovationsprojekten für mehr Klimaschutz. Dazu gehören beispielsweise Biogas- und Power-to-Gas-Anlagen, mit denen SH Netz überschüssigen Windstrom als Wasserstoff im Erdgasnetz speichert.

Außerdem unterstützt das Unternehmen seit vielen Jahren den regionalen Spitzen- und Breitensport in Schleswig-Holstein, zum Beispiel das wahrscheinlich härteste Ruderrennen der Welt auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Kontakt
Schleswig-Holstein Netz AG
Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
0 41 06-6 29-34 22
0 41 06-6 29-39 07
presse@sh-netz.com
https://www.sh-netz.com/de.html

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

KfW-Fördervolumen mehr als verdoppelt

Laut Pressemitteilung der KfW Die KfW Bankengruppe erreichte im ersten Halbjahr 2020 ein Zusagevolumen von 76,2 Mrd. EUR (Angaben der KfW). Der Vorjahreswert wurde mehr als verdoppelt (Vorjahreszeitraum 33,6 Mrd. EUR, +127 %). Die inländische Förderung verzeichnete durch Corona-Hilfsprogramme eine Verdreifachung ihres Volumens auf 63,0 Mrd. EUR (20,8 Mrd. EUR, +203 %). Das KfW-Sonderprogramm "Corona-Hilfe" prägt das Geschäftsjahr 2020. Die KfW setzte das Programm im...

Eloro Resources Ltd. gibt den Abschluss der unterirdischen Bohrungen für das Diamantbohrprogramm in der polymetallischen Silber-Liegenschaft Iska Iska in Südbolivien bekannt

Toronto, Kanada, 11. August 2020 - Eloro Resources Ltd. (TSX-V:ELO; FSE:P2Q) (“Eloro” oder das “Unternehmen”) gibt bekannt, dass seine bolivianische Tochtergesellschaft Minera Tupiza S.R.L. die drei unterirdischen Bohrlöcher in der Mine Huayra Kasa erstellt hat, die Voraussetzungen für das geplante, 3.500 m lange unterirdische Diamantbohrprogramm in der polymetallischen Iska Iska-Liegenschaft im südbolivianischen Potosi-Department sind. Das Unternehmen und der Auftragnehmer Empresa Minera Villegas S.R.L. haben...

macmon secure im Gartner Market Guide for Network Access Control

macmon secure ist Representative Vendor Gartner, ein weltweit renommierter Anbieter von Marktforschungsergebnissen und Analysen über die Entwicklungen in der IT, hat die macmon secure GmbH jetzt als Representative Vendor in den Kreis der zu analysierenden Unternehmen im Bereich Netzwerkzugangskontrolle aufgenommen. Dazu Christian Bücker, Geschäftsführer macmon secure GmbH: "Wir sind stolz darauf, weltweit als Representative Vendor von NAC-Lösungen genannt zu werden." Durch die Formierung neuer Märkte und...

WIWIN und Hessen Kapital gehen für das Frankfurter Startup Convercycle neue Wege der Venture-Capital-Finanzierung

Mainz / Wiesbaden, 11.08.2020 Die Convercycle Bikes GmbH entwickelt und produziert eine völlig neue Art von Fahrrädern: Eine innovative Kombination aus City Bike und Cargo Bike, die es ermöglicht, auch größere Lasten problemlos im Alltag zu transportieren. Durch eine Crowdinvesting-Kampagne über WIWIN sammelte das Unternehmen nun über 400.000 Euro ein. Doch nicht nur die Crowd konnte überzeugt werden: Auch der staatliche Investor Hessen Kapital wird...

Aktuelle Pressemeldungen