StartBeruf und KarriereQualität, Handel, Produktion - Sachwerte Investment

Qualität, Handel, Produktion – Sachwerte Investment

Merkmale, die ein Investor in Gold- und Silberanlagen sowohl für Aktien als auch für den Handel unter Berücksichtigung der volkswirtschaftlichen Kennzahlen verinnerlichen sollte!

Herr Dr. Peter Riedi von der Gesellschaft EM Global Service AG im Dialog mit Dr. Rainer Schreiber, Personal- und Unternehmensberater und Mitglied des Bundesverbandes der deutschen Betriebs- und Volkswirte e.V. mit Sitz in Düsseldorf.

Experten organisieren sich – hohes Produktionsniveau, gleichartige Qualität, Handel gut organisiert

Die Fachvereinigung Edelmetalle e.V. mit Sitz in Pforzheim/Deutschland in Verbindung mit dem Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandel e.V. mit Sitz in Köln/Deutschland sind die Instanzen des Edelmetallhandels und der Scheideanstalten. Diese haben einen guten Namen. Qualitätskontrolle und Mehraugenprinzip haben lange Tradition. So besteht die Vereinigung der Edelmetallhändler und Juweliere in Wien/Österreich seit 1377 nach Christi Geburt. Deutsche und internationale Mitglieder aus diesem Wirkungskreis verpflichten sich, die strengen Richtlinien und Grundsäulen des Handels und der Produktion zu kontrollieren aber auch zu entwickeln und stehen ferner den Investoren und Kunden mit Rat und Tat in sensiblen Fragestellungen aus diesem Sektor zur Seite.; denn Edelmetalle sind seit undenklichen Zeiten „leistungsfähig und nachhaltig“! Im Buch der Bücher der Bibel finden sich der Begriff Gold fast fünfhundert Mal und im Text wird Silber ungefähr vierhundert Mal erwähnt.

Einführung – Papierwerte oder Sachwerte?

Die Schwankungen an der Börse können mit einem Fieberthermometer verglichen werden.

Diese geben Auskunft oder auch Hinweise auf den Zustand der Wirtschaft oder auch einer Währung. Ungeachtet dessen ist die Börse auch ein Ort der Spekulation und Manipulation und offenbart sich oftmals in der Gestalt eines Spielcasinos. Diejenigen, die beabsichtigen, hier ein Vermögen mit dem Ziel der Gewinnmaximierung zu investieren, brauchen Intuition, Mut aber auch volkswirtschaftliche Kenntnisse. Darüber hinaus sind die Unsicherheiten, die Ängste und die Hoffnungen sowie der Zukunftsglaube Faktoren der erheblichen Schwankungen an der Börse. Faktoren, die uns aus dem alltäglichen Leben immerwährend bekannt sind.

Edelmetalle haben einen anderen Ansatz – hier steht der ewiger Sachwert im Vordergrund und kein Papierwert.

Sachwerte im Bereich Metalle

Gold und Silber sowie alle anderen Edelmetalle und Halbedelmetalle stehen in einer begründeten Korrelation zueinander. Auch in diesem Sektor gilt das volkswirtschaftliche Gesetz von Angebot und Nachfrage.

Megatrends sprechen für Rohstoffe GOLD – SILBER – PLATIN – PALLADIUM

Dr. Peter Riedi: „Alle Edelmetalle werden physisch erworben und verwahrt. Die Edelmetalle werden in einer Hochsicherheitstresoranlage eines schweizerischen oder liechtensteinischen Sicherheitsunternehmens gelagert. Aufgrund des Bevölkerungswachstums und des Wachstums an kaufkräftigen Käufern in globaler Hinsicht sowie des Wirtschaftswachstum besteht eine erhebliche Knappheit. Durch die nachhaltige Bewirtschaftung und hohe Hürden für die Neubeschaffung (ökologisch und ökonomisch) steigen die Werte weiter.“

In der gegenwärtigen Zeit ist die Investition in Gold und Silber recht lukrativ. Sowohl die Aktien der Edelmetall Bergbauunternehmen als auch der naturelle Kurs von Gold und Silber pro Unze sind erheblich gestiegen, und haben sich aufgrund der vielschichtigen Krisen im Markt gehalten. Das kann sich sicherlich auch wieder zum Nachteil der Investoren ändern. Fakt ist jedoch, dass trotz der Schwankungen der Wert von Gold und Silber über die Jahrtausende bis zum heutigen Tage beständig ist.

Nach einer Veröffentlichung der J.P. Morgan Bank konnte eine Investition in Gold und Silber eine durchschnittliche Jahresrendite von 5,2 Prozent erzielen. Sowohl die durchschnittliche Jahresrendite eines Eigenheims von 3,4 Prozent als auch die durchschnittliche Jahresrendite einer Investition in Öl von 3,3 Prozent können als Referenzdaten herangezogen werden, und ist indes außerdem auch höher als die Inflation von annähernd 2,0 Prozent und die maßvollen 2,1 Prozent die Investoren in diesen Zeitraum durchschnittlich pro Jahr erzielt haben. Zu beachten ist, dass die offizielle Inflationsrate von der inoffizielle Inflationsrate abweichen wird; denn in der Nullzinspolitik versteckt sich eine viel höhere Inflationsrate.

Naturelle Werte in Gold und Silber sowie die Aktien der Unternehmen, die Edelmetalle fördern oder in diesem wirtschaftlichen Sektor involviert sind, können also für langfristige Investitionen tatsächlich eine entscheidende Rolle spielen.
Investoren aber auch Kleinanleger, die langfristig in Gold und Silber investieren wollen, sollten die folgenden Kennzahlen – das Ein-mal-eins der Ökonomie – im Schlaf beherrschen. Die Kennzahlen sind makroökonomischer Natur und treffen in gleicher Weise auch auf Gold und Silberbergbau Unternehmen zu, andere sind wiederum sehr konkret und sollten wie bei einer Gebetsmühle immerwährend mit dem Ziel verinnerlicht werden, die jeweiligen Konstellationen an der Börse besser beurteilen zu können.

Die Inflationsrate

Die nationale Inflationsrate ist ein fundamentaler Faktor der Makroökonomie. Nach der aktuellen Lehrmeinung sollen sich höhere Inflationsraten zwischen 4 bis 6 Prozent auf die Nachfrage nach Gold und Silber positiv auswirken, während niedrige Inflationsraten oder deflationäre Zeiten für Edelmetalle nicht besonders günstig sind.

Die zugrundeliegende Idee, die in der Theorie aus manifestiert wird, ist einfach: Wenn die Wirtschaft wächst, erhöht die Zentralbank die Geldmenge und dies verwässert den Wert des bereits im Umlauf befindlichen Geldes und macht sowohl Produkte als auch Dienstleistungen einschließlich des Goldes teurer. Dann sollte der Wert einer Unze Gold zumindest nach den theoretischen Überlegungen ansteigen.

Darüber hinaus können Zinssätze und Inflation einen gegenseitigen „Push-Pull-Effekt“ bewirken. Diese beiden Reaktionen können eine Wechselbeziehung verursachen – verhalten sich infolgedessen gegensätzlich. Höhere Inflationsraten, die in der Regel gut auf die Nachfrage nach Gold und Silber auswirken, können auch von Zinserhöhungen der Zentralbank begleitet werden. Für Edelmetalle wäre dies keine gute Botschaft, denn die Opportunitätskosten werden sich dann ausweiten. Der Kurs einer Unze Silber oder Gold ist stets in dem Verhältnis der allgemeinen Weltwirtschaft in Verbindung mit dem Angebot und der Nachfrage zu sehen, wobei die Gesamtförderkosten eines Bergbauunternehmens einen präzisen Blick auf die tatsächlichen Betriebskosten und der Gewinnmaximierung einer Mine offenbaren. In diesem Zusammenhang ist es sinnvoll die folgenden, möglichen Kosten einer Mine zu betrachten: Lizenzgebühren, Produktionsabgaben, Nebenprodukteinnahmen, Wertberichtigungen der Lagerbestände, Verwaltungskosten, Explorations- und Forschungskosten und Investitionsaufwendungen. Diese betriebswirtschaftlichen Kennzahlen sollte ein Investor immerwährend beobachten, sofern dieser die Möglichkeit, die Daten zu erhalten. Aufgrund der höheren Umweltauflagen und der schwieriger zu erreichenden Reserven steigen diese Kosten. Edelmetalle in natura eignen sich – seit vielen Jahrhunderten ist dies bekannt – gut, um sich gegen eine Inflation oder Währungsreform und anderen Unwegsamkeiten abzusichern. Das Unternehmen EM Global Service AG im Herzen Europas gelegen konzipiert und betreut Rohstoff- und Edelmetallkonzepte. Das Leistungsspektrum der EM Global Service AG umfasst den Erwerb, die Verwahrung und Sicherheit von physischen Edelmetallen für die Eigentümer, die Käufer. Das Unternehmen mit ihrem Team baut auf wirtschaftliche Stabilität und sichern diese mit Zuverlässigkeit und Diskretion in der Vermögensverwahrung im Herzen Europas. Weitere Informationen unter www.em-global-serevice.li

V.i.S.d.P.:

Dr. Rainer Schreiber
Dozent Erwachsenenbildung & Personalberater

Über den Autor:
Personalberater und Honorardozent Dr. Rainer Schreiber mit Studium der Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Finanzierung, Controlling, Personal- und Ausbildungswesen. Er arbeitet in der beruflichen Erwachsenenbildung und publiziert zum Management Personalberatung, zum demographischen Wandel und Wirtschaftspolitik.

Das Unternehmen EM Global Service AG im Herzen Europas gelegen konzipiert und betreut Rohstoff- und Edelmetallkonzepte. Das Leistungsspektrum der EM Global Service AG umfasst den Erwerb, die Verwahrung und Sicherheit von physischen Edelmetallen für die Eigentümer, die Käufer. Das Unternehmen mit ihrem Team baut auf wirtschaftliche Stabilität und sichern diese mit Zuverlässigkeit und Diskretion in der Vermögensverwahrung im Herzen Europas. Weitere Informationen unter www.em-global-serevice.li

Kontakt
EM Global Service AG
Dr. Peter Riedi
Landstrasse 144
9495 Triesen
+423 230 31 21
+423 230 31 22
info@em-global-service.li
http://www.em-global-service.li

Bildquelle: Pixabay

Achtung, fertig, online! 6. FCT Webinartage Sonderedition

FCT Akademie engagiert sich mit virtuellem Aktionstag für die digitale Weiterbildung in Deutschland Seit dem Beginn der Coronapandemie ist die Digitalisierung überall nach ganz oben auf die Agenda gerückt. Konrad Fassnacht, Geschäftsführer der FCT Akademie und seit 1997 aktiv in der Online-Weiterbildung, spürt diese Veränderung deutlich und möchte mit qualitativen Veranstaltungsangeboten im Rahmen des bundesweiten Digitaltags 2021 kostenlos die Digitalisierung der Lernwelt in Deutschland unterstützen. Bornheim,...

Ergänzungsfrage

Komplementäre Ziele der Wirtschaftspolitik, Beispiel Wer im Kunstunterricht aufgepasst hat, erinnert sich zumindest noch dunkel an den Begriff der Komplementärfarben. Doch was bedeuten komplementäre Ziele in Bezug auf die Wirtschaftspolitik? Diese Frage wird gelegentlich und in Abwandlungen auch in der mündlichen Prüfung gestellt. In seinem kostenlosen Schulungsvideo zeigt Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert, wie sich diese Frage mit Hilfe des magischen Dreiecks beantworten lässt. Wenn die...

Wie manage ich Nachhaltigkeitsrisiken?

Kennst du die neuen Compliance-Pflichten für das Nachhaltigkeits-Management?

Pressemitteilung nach Thema

Neueste Pressemitteilungen