EnBW Full Kritis Service und Deutor kooperieren

Veröffentlicht:

EnBW Full Kritis Service und Deutor Cyber Security Solutions kooperieren bei der Sicherheit für Kritis Unternehmen und KMU

EnBW Full Kritis Service und Deutor Cyber Security Solutions kooperieren bei der Sicherheit für Kritis Unternehmen und KMU

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit über 21.000 Mitarbeitern eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Zunehmend baut das Unternehmen seine Position als nachhaltiger und innovativer Infrastrukturpartner von Kunden, Bürgern und Kommunen aus. Der Umbau des Unternehmens hin zu Erneuerbaren Energien und intelligenten Infrastrukturlösungen ist Kernbestandteil der Strategie. Aus der Erfahrung mit dem Betrieb kritischer Infrastruktur heraus bietet die EnBW ein umfassendes Portfolio an Beratung und Services für KRITIS-Unternehmen an. Der EnBW Full Kritis Service reicht vom EnBW Quick-Check, einer Bedarfsanalyse samt Handlungsempfehlungen, bis hin zur Sicherstellung der IT-Security-Compliance. Mehr unter: www.enbw.com/kritis
Gemeinsam mit der Deutor Cyber Security Solutions GmbH bündelt die EnBW das Portfolio für Kritis-Unternehmen sowie für kleine bis mittelgroße Unternehmen. Der Full-Kritis-Service der EnBW hilft dabei den Betreibern von Kritischen Infrastrukturen, die komplexen Anforderungen der Cybersicherheit schnell und effizient umzusetzen und dabei alle Anforderungen der gesetzlichen Auflagen zu erfüllen. Dabei profitieren die Kunden von der langjährigen Erfahrung eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa.
Die Deutor Cyber Security Solutions GmbH bringt Erfahrungen als Cyber Krisenmanager und Berater für Strategische Fragen der Cybersicherheit mit ein. Gemeinsam werden beide Unternehmen neue Lösungen für Kritis Betreiber und KMUs entwickeln, damit Cybersicherheit für alle Unternehmensgrößen verlässlich, bezahlbar und sicher möglich wird. Dadurch entsteht ein Serviceangebot von der Prävention über die Reaktion bei einem Angriff und zur Wiederherstellung der Systeme.
Auf der it-sa in Nürnberg, Europas größter Fachmesse für IT-Sicherheit, werden EnBW und Deutor CECC vorstellen. Das CECC („Cyber Emergency and Coordination Center“) definiert technische und organisatorische Maßnahmen, hilft bei Cyber-Vorfällen und koordiniert die geschäftlichen Anforderungen bei Cyberangriffen für Betreiber kritischer Infrastrukturen und mittelständische Unternehmen. Treffen Sie uns in Halle 9 am Stand 253.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.deutor.de

Wir unterstützen Unternehmen und Behörden bei der Identifizierung ihrer kritischen Geschäftsstrukturen, Prozesse und Systeme, ihren Schwachstellen bei Cyber-Attacken und wir definieren geeignete Sicherheitsmaßnahmen.

Kontakt
Deutor Cyber Security Solutions GmbH
Michael Bartsch
Am Turm 36
53721 Siegburg
+491713243350
info@deutor.de
http://www.deutor.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

Veranstaltungsempfehlung: Einladung zur 3. Deutor Cyber Security Best Practices Konferenz 2022

Im Steigenberger Hotel Stuttgart Wie sichern Sie Ihr Unternehmen gegen Cyber-Angriffe? Und wie schützen Sie sich vor Cyber-Kriminalität? Mit der 3....

comforte legt Cyber-Kriminellen durch spezielles Verfahren das Handwerk

Preisgekrönter Hidden Champion der Cyber Security macht sensible Daten für Unbefugte wertlos (Wiesbaden, 07.06.2022) Cyber Security bleibt ein...

3. Deutor Cyber Security Best Practice Konferenz 2022

Wie sichern Sie Ihr Unternehmen gegen Cyber-Angriffe? Und wie schützen Sie sich vor Cyber-Kriminalität? Mit der 3. Deutor Cyber Security...

Digital Signage aus Hamburg: Digitale Poster schaffen Aufmerksamkeit auf engstem Raum

digitalSIGNAGE.de CEO Björn Christiansen sieht viele Vorteile der quadratischen Smart Canvas Signboards

Gravierende Datenschutzmängel: TikTok vor Verbot?

Große Unruhen um mögliche Datenschutzlecks bei TikTok. Welche Folgen hat das auf den Konzern, steht ein Verbot in Europa auf dem Spiel?

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.