Die Top 5 Flyerformate / Arkadia Verlag GmbH

Veröffentlicht:

Niedrige Herstellungskosten und hoher Verbreitungsgrad heißen die Vorteile von Flyern. Der Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt und die große Auswahl an Formaten…

BildFlyer – die Top 5 Flyerformate von einfach bis anspruchsvoll

Niedrige Herstellungskosten und hoher Verbreitungsgrad heißen die Vorteile von Flyern. Der Gestaltung sind kaum Grenzen gesetzt und die große Auswahl an Formaten bietet sich für jede für jede Herausforderung an. Veredelungen erzeugen aus dem scheinbar profanen Werbemittel ein anspruchsvolles Druckprodukt.

Die einfachen Flyer – DIN-Formate als Basis

Für die meisten Adressaten sind Flyer auf Basis der DIN-Formate die erste Wahl. Dank genormten Abmessungen passt die Werbeinformation in jeden Aufsteller. Zwei Seiten bieten Platz für die Gestaltung. Am häufigsten kommt das Postkartenformat zum Einsatz. Größere Formate sind nicht unüblich. Ein Handzettel in DIN A5 erscheint schon auf einfachem Papier, wohingegen für DIN A6 gern ein leichter Karton gewählt wird. Die Arkadia Verlag GmbH berät bei der Papierauswahl für ein ausgewogenes Verhältnis von Kosten und Nutzen.
Das besondere Format: DIN lang
Das als DIN lang bekannte Papierformat basiert auf dem Drittel der Höhe eines einfachen Briefbogens. Neben der gehobenen Erscheinungsform bietet das Format mehr Platz. Der Nutzen wird zusätzlich durch Perforationslinien gesteigert. Abtrennbare Abschnitte helfen bei der Eingangskontrolle oder führen zu einem handlichen Format, das auch in die Brieftasche passt.

Klappkarte für mehr Inhalt

Ein einfacher Falz macht aus einem schlichten Flyer eine Klappkarte. Im Handumdrehen verdoppelt sich die Seitenzahl. Informationen sind fortlaufend anzulegen und es entsteht ein Produkt, das durch Umblättern wie ein Buch funktioniert. Auch hier bietet Perforation einen gesteigerten Nutzen. Veredelungen wie eine Lackierung oder eine Prägung hinterlassen einen hochwertigen Eindruck, der bleibt.

Flyer in schlichter Eleganz

Sechs Seiten Inhalt ergeben sich, wenn die Klappkarte zwei parallele Falze erhält. Dabei ist zu unterscheiden, ob der Flyer im Wickel- oder Zickzackfalz angelegt ist. Beim Wickelfalz befindet sich eine Seite im Inneren. Der Nutzer sieht zuerst die außen liegenden Seiten. Anders beim Zickzackfalz: Hier sind die Seiten wie bei einer Ziehharmonika aneinandergefügt. Mehrheitlich bietet DIN A4 die Ausgangsbasis. Andere Formate sind möglich. Für anspruchsvolle Projekte nehmen Sie gern die Beratung bei Arkadia Verlag GmbH in Anspruch.

Edel und anspruchsvoll

Eher ungewöhnlich und deshalb von besonders auffällig wirkt ein Altarfalz. Dabei erfolgt ein Parallelfalz in der Art, dass links und rechts zwei schmale Seiten entstehen, die über den Inhalt der innen liegenden Seite zu falten sind. Der Altarfalz schafft mit sparsamen Mitteln einen Flyer, der gut in der Hand liegt und ausgesprochen hochwertig erscheint. Für weitere Arten, eine wirksame Werbebotschaft zu streuen, kommen weitere Formate in Betracht. Die Arkadia Verlag GmbH übernimmt gern die Gestaltung und den Druck.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Arkadia Verlag GmbH
Herr Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau
Deutschland

fon ..: 064399292158
web ..: https://www.arkadiaverlag.net/
email : info@arkadiaverlag.net

Pressekontakt:

Arkadia Verlag GmbH
Herr Stefan Altmaier
Lahnstraße 89
56379 Geilnau

fon ..: 064399292158
web ..: https://www.arkadiaverlag.net/
email : info@arkadiaverlag.net

Auch Interessant

HSMA setzt auch im Jahr 2023 auf Networking und Austausch von aktuellem Fachwissen in der Hotellerie

Die HSMA Deutschland e.V. baute im laufenden Jahr das Angebot an Events und regionalen Netzwerkplattformen weiter aus: Der Verband will weiterhin für persönliche Begegnungen sorgen.

UserTesting und Spread Group teilen 5 Faktoren für erfolgreiche Nachhaltigkeitskommunikation

Die Ergebnisse von über 700 Interviews zur effektiven Nachhaltigkeitskommunikation belegten eine klare Position zum Thema Greenwashing und die Bedeutung von Transparenz und Kundenfeedback.

Die Zukunft heißt Low-Code-Technologie

Auf diesen Trend sollten Unternehmen in 2023 besonders achten Der Aufschwung nach der Pandemie ist zu einem Geduldsspiel für...

ad pepper media steigert Markenbekanntheit von Violife durch iLocal Kampagne

Nürnberg, 26.Januar 2023 - Mehr Markenbekanntheit, mit Markt-Insights überbacken: Genau das durfte ad pepper gemeinsam mit Dentsu Germany für die Marke Violife mit einer iLocal Kampagne umsetzen.

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.