Abraservice – Herstellerqualifikation nach DIN 2303 erhalten, bekannt auch als Q3 Zertifizierung

Veröffentlicht:

Weitere Zertifizierung für Abraservice Deutschland GmbH

Mit der Herstellerqualifikation nach DIN 2303 erfüllt die Abraservice Deutschland GmbH alle Qualitätsanforderungen zur Herstellung und Instandsetzung von wehrtechnischen Produkten für die Bundeswehr. Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen gehört zum SSAB Konzern und hat damit umfassenden Zugriff auf wehrtechnisch relevante Sicherheitsstähle. Als Marktbegleiter mit der größten Fertigungstiefe aller europäischen Abraservice-Betriebe beherrscht das Unternehmen alle Abläufe, wie Schweißen, Zuschnitt und Verformen zur Fertigung wehrtechnischer Produkte im Bereich passiver Schutz. „Wir sehen unser Angebot primär als Ergänzung im Verbund mit anderen Unternehmen, die Hauptauftragnehmer sind“, erklärt Generalmanager Ulrich Neidert und ergänzt: „Eigentlich sind wir schon seit Jahrzehnten, beispielsweise im Bereich von Schutzauskleidungen oder Aufpanzerungen für die Stahl-, Kohle- und Gewinnungsindustrie unterwegs. Die Herstellung und das Handling von schwersten Bauteilen ist nichts Neues für uns. Bisher nur im zivilen Bereich unterwegs ist die Zertifizierung für wehrtechnische Güter doch nur ein logischer Schritt. Der zivile Bereich in der Sicherheits- und Schutztechnik ist für uns auch sehr interessant. Ich denke da an die Zulieferung von sicherheitstechnischen Komponenten für Fahrzeuge oder in der Gebäudesicherung, öffentlich wie privat.“
Allerdings ist gerade im zivilen Bereich eine eingehende sicherheitstechnische Analyse und Konzeptionierung bei bestehenden Gebäude unverzichtbar. SSAB als Hersteller von Sicherheitsstahl führt in diesem Zusammenhang auch Beratungen durch. Neidert nennt ein Beispiel: „Was nützt schusssicheres Glas im Fenster eines Gebäudes, wenn der Rahmen zu schwach dimensioniert ist und im Schutzfall gleich versagt oder wenn die Gebäudewand daneben aus Leichtbaumaterialien besteht.“ „Im Gebäudesektor und gerade im Bestand, wie auch bei Fahrzeugen muss das gesamte Sicherheitskonzept einer Analyse unterzogen werden, dem dann ein durchdachtes Konzept folgen muss. Das gilt auch bei der Dimensionierung der eingesetzten Schutzmaterialien,“ ergänzt Ludger Weichert, Manager bei SSAB und für den Bereich Sicherheitsstahl zuständig. ** Ende Pressetext ** Text und Fotos hier. www.pr-download.com/abraservice7.zip (link im Browser eingeben)

Lieferung von Komplettlösungen aus Hochverschleissfesten Stählen und Sonderwerkstoffen
Abraservice ist Ihr Partner, wenn es um den Einsatz von verschleißfesten Stählen geht. Als europäischer Marktführer in verschleißfesten Stählen und hochverschleißfesten Sonderwerkstoffen bietet Abraservice seinen Kunden Komplettlösungen, von der Beratung über die Bedarfsanalyse bis hin zur Lieferung fertiger und bearbeiteter Teile, bereit für den Einsatz.
Die Erfahrung und technische Kompetenz von Abraservice, das Verstehen Ihrer speziellen Anforderungen und die breite Palette von Werkstoffen und Anarbeitungsmöglichkeiten erlauben uns, Ihnen bedarfsgerechte Lösungen anzubieten.
Abraservice legt besonderen Wert auf ein langfristig angelegtes und auf Vertrauen basierendes Verhältnis mit seinen Partnern: Nähe, Verfügbarkeit und Beratung sichern eine vollständige und transparente Erfüllung Ihrer Anforderungen, sowie eine umfassende Betreuung auch nach der Lieferung.
Durch die enge Zusammenarbeit der europaweit vertretenen Schwestergesellschaften übertrifft Abraservice die Erwartungen der Kunden, die in stark beanspruchenden Feldern tätig sind.

Firmenkontakt
Abraservice Deutschland
Ulrich Neidert
Ronsdorfer Str. 24
40233 Düsseldorf
0211 99550 0
a.deutschland@abraservice.com
http://www.abraservice.com/companies/germany

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
0471 4817444
Michael.Endulat@prewe.com
http://www.prewe.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

Die MCL Group wird zu enthus

Die vier Unternehmen der Gruppe, MCL, Elanity, Secadam und Vintin, bündeln...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.