Maus- und Rattenfallen kontrollieren mit App

Veröffentlicht:

Connect SuperCat von SWISSINNO

St. Gallen, 13. Oktober 2022. Um erfolgreich, effektiv und tiergerecht Mäuse und Ratten zu fangen müssen aufgestellte Fallen, egal ob Lebendfalle oder Schlagfalle, regelmäßig kontrolliert werden. Vor allem bei den Lebendfallen ist das äußerst wichtig, da gefangene Tiere in Panik geraten und mit der Zeit an Durst, Hunger und Stress verenden. Ob eine Falle zugeschnappt und etwas gefangen hat, kann man bisher nur aus der Nähe, bei einer genauen Besichtigung, kontrollieren.

Dies ist lästig und je nach Position der Falle kann es auch äußerst umständlich sein. Daher hat das Schweizer Qualitätsunternehmen SWISSINNO nun den Fangmelder „Connect SuperCat“ entwickelt, mit welchem eine Überprüfung ganz einfach über das Smartphone oder Tablet möglich ist. Dieser kann ganz einfach an alle SWISSINNO Maus- und Rattenfallen angeschlossen werden und übermittelt den Status der Falle automatisch über Bluetooth an eine kostenlose App. Erhältlich ist diese App sowohl für Android Betriebssysteme als auch für Apple IOS. Somit kann ganz einfach und entspannt kontrolliert werden, ob die Falle ausgelöst wurde.

Fallen an unzugänglichen Orten überprüfen

Mäuse und Ratten dringen, besonders im Herbst, gerne in Häuser, Wohnungen, Keller, Dachböden, Garagen, Gartenhäuschen etc. ein. Ihre Wege ins warme Innere sind oft kleine Risse und Spalten im Mauerwerk, Zwischenböden oder Lücken entlang von Abwasserrohren. Sobald die Nager sich einnisten, hinterlassen sie Kotspuren, fressen Vorräte oder Kabel an und machen sich ab und zu auch durch Kratzgeräusche bemerkbar. Exakt lokalisieren kann man sie dennoch in vielen Fällen nicht. Daher stellt man die Fallen dort auf wo man die Schädlinge vermutet. Oft handelt es sich hierbei um Stellen, die man nicht regelmäßig selber aufsucht, wie zum Beispiel Keller oder Dachböden. Dort ist die Kontrolle der Maus- und Rattenfalle lästig und manchmal wird diese sogar komplett vergessen und für mehrere Tage nicht überprüft. Wird in dieser Zeit in Tier gefangen muss es bei Verwendung einer Lebendfalle leiden und bei einer effizienten Schlagfalle beginnt es bereits zu verwesen. Beide Situationen sind nicht ideal und Erste stellt eine unnötige Qual für die Nager dar, welche tödlich ist und damit den Einsatz einer Lebendfalle ad absurdum führt. Eine Falle die eigentlich als humane Lösung zur Abwehr von Mäusen und Ratten entwickelt wurde, wird damit zu einem Folterinstrument. Mit der „Connect SuperCat“ kann man diesen Umstand verhindern und die Falle schnell und einfach überprüfen.

Meldung bei Auslösen der Falle, auf Smartphone oder Tablet, erhalten

Wer also keine grauenhaften Entdeckungen bei der Kontrolle der Maus- oder Rattenfalle machen will und trotzdem nicht ständig alle Fallen überprüfen kann, sollte auf das System von „Connect SuperCat“ zurückgreifen. Man muss dafür nicht einmal eine neue Falle kaufen. Wer bereits eine oder mehrere Mausefallen oder Rattenfallen von SWISSINNO besitzt, kann diese ganz einfach mit „Connect SuperCat“ erweitert. Das kleine Gerät wird mit zwei herkömmlichen AAA-Batterien betrieben und kann, ohne Aufwand, unter jeder SWISSINNO Maus- und Rattenfalle gelegt werden. Anschließend lädt man sich die kostenlose App von Apple App Store oder von Google Play App Store herunter und richtet die jeweilige Falle ein. Dabei können beliebig viele „Connect SuperCat“ mit der App verbunden werden. Somit ist die Überprüfung von zahlreichen Fallen gleichzeitig möglich. Sobald eine Falle ausgelöst wird, sendet „Connect SuperCat“ über Bluetooth ein Signal an die App und das jeweilige Gerät, Tablet oder Smartphone, benachrichtigt den Anwender. Folglich kann man den Status seiner Maus- und Rattenfallen von überall abrufen, egal ob man gerade bequem auf der Couch liegt oder beim Essen sitzt.

Innovationen und neue Standards in der Schädlingsbekämpfung

Effektive und nachhaltige Schädlingsbekämpfung im Einklang mit der Natur und dem Tier- und Artenschutz ist das Ziel von SWISSINNO. Anstelle von Gift und Chemikalien setzt das Schweizer Qualitätsunternehmen auf neue Technologien und der Optimierung von bewährten Bekämpfungsmethoden. Somit werden sowohl aktuelle Standards im Tier- und Artenschutz eingehalten als auch neue Standards für die Zukunft gesetzt.

Das innovative Schweizer Unternehmen SWISSINNO SOLUTIONS AG setzt neue Maßstäbe in der Schädlingsbekämpfung. Durch globale Zusammenarbeit und die Einhaltung von höchsten Tierschutz-Standards, werden so Fallen konzipiert die möglichst effizient und artgerecht sind.

Firmenkontakt
SWISSINNO Solutions AG
Gabriel Le Laidier
ROSENBERGSTRASSE 22
9000 St. Gallen
+41-71-223 4016
seo-de@swissinno.com
https://www.swissinno.com

Pressekontakt
SWISSINNO
Gabriel Le Laidier
ROSENBERGSTRASSE 22
9000 St. Gallen
+41-71-223 4016
seo-de@swissinno.com
http://www.swissinno.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

LaLiga und OneFootball weiten Partnerschaft aus

LaLiga wird die erste Liga, die eine breite Palette offizieller Inhalte auf OneFootball veröffentlicht, darunter News, Spielberichte, Videos und ausgewählte Highlights

Weiterentwicklung der Nebo Notiz: Einführung von Nebo 4 – Wo Ideen Form annehmen

Als wir vor drei Monaten den Dunkelmodus mit intelligenter Farbverwaltung und neue Möglichkeiten zur Personalisierung Ihrer Notizen eingeführt...

Warum lohnt es sich, ein Pflanzgefäß aus Beton zu wählen?

Pflanzgefäßen aus Beton sind eines der grundlegenden Elemente der Gartenarchitektur. Im Katalog Cashpo-Design finden Sie eine große Auswahl an hochwertigen und schönen Betonerzeugnissen.

EMIKO setzt auf Probiotika in der Tierhaltung als Antwort auf das neue Tierarzneimittelgesetz und startet Infokampagne

Meckenheim, den 27.01.2023 Die Änderungen im Tierarzneimittelgesetz sind Anfang des Jahres...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.