Nachlese Zukunftsforum – Die PraxisAnleitung Online-Tagung für Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter

Veröffentlicht:

Fachlich fundierte Ausbildungsphasen benötigen Zeit. Es sind wertvolle Jahre zum Lernen, zum Anwenden und für ein tieferes Verständnis gegenüber der Praxis.

BildBeim digitalen Zukunftsforum stellte der diplomierte Psychologe Thomas Eckardt als Berater von Entscheidungsträgern und Unterstützer der Sozialbranche ein wertvollen Webinarbeitrag zum Zukunftsthema Praxisanleiter bereit. Im Mittelpunkt stand die Frage nach einer sozialen und psychologischen Innovation von Rahmenbedingungen im Ausbildungszeitraum des Pflegeberufes. Unter dem Motto „Pflegeberufe im Spannungsfeld zwischen Traumberuf und Albtraum“ hat das Zukunftsforum mit dieser Themenauswahl einen aktuell sehr empfindlichen Nerv der Branche getroffen.

Systemrelevante, verborgene Schätze

Pflegeschüler haben viel Leistungs- und Motivationspotenzial. Das zeigt unter anderem die hohe Bereitschaft unter den Auszubildenden, ihre Aufgaben in jedem Segment zu 100 Prozent erfüllen zu wollen – immer und überall. Das Problem: Vorhandene Leistungspotenziale werden viel zu selten abgerufen. Störfaktoren in den Ausbildungsphasen können aufgrund enger Personalstände nicht eliminiert werden. Unzureichende Feedbacks führen zu noch mehr Belastung, statt dazu, der Freude am Arbeitsplatz mit Motivation zu begegnen. Die Rahmenbedingungen sind alles andere als ideal und dieser Umstand macht das Zukunftsforum deutlich.

Studierende und Pflegeschüler auf der Suche nach Unterstützung

Der Diskurs um mehr nachhaltige Eingliederungshilfen in sozialen Pflegeberufen dringt in alle gesellschaftlichen Bereiche vor. Corona-bedingt gilt es personelle Ressourcen bereitzustellen, die in Form der Pflegeschüler unter möglichst positiven Vorzeichen in den Pflegedienstleistungssektor integriert werden.

Die impulsgebende digitale Veranstaltung suchte den innovativen Austausch von psychologischer Kernkompetenz unter Rücksichtnahme auf die pflegerelevanten Ausbildungsthemen. Ein interessanter Einblick in die Führungsmechanismen von leitenden Fachkräften sowie Chancen und Möglichkeiten, die Top-Pfleger:innen der Zukunft auszubilden.

Mehr zum Thema:

Pflegeausbildung im Spannungsumfeld

Systemrelevant: Pflegeschüler unterstützen und motivieren

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Diplom-Psychologe
Herr Thomas Eckardt
Am Oberfeld 12
35606 Solms
Deutschland

fon ..: 0049-1772422767
fax ..: 06441-96075
web ..: http://www.eckardt.online
email : info@eckardt-online.de

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Diplom-Psychologe
Herr Thomas Eckardt
Am Oberfeld 12
35606 Solms

fon ..: 0049-1772422767
web ..: http://www.eckardt.online
email : info@eckardt-online.de

Auch Interessant

IT-Sicherheit in der Pflege messbar machen mit care IT und dem smart IT Schwachstellenmanagement

IT-Sicherheitslücken haben fatale Folgen, vor allem wenn Unternehmen im Gesundheitswesen davon betroffen sind. Die care IT begegnet IT-Problemen proaktiv mit dem smart IT Schwachstellenmanagement.

Bodenversand24 informiert – Folge 5

Vinylböden - Reinigung und Pflege Bei richtiger Pflege bleibt der Bodenbelag in seiner Brillanz besser erhalten. Wir erklären...

Manage Projekte, statt sie nur zu verwalten!: So steuerst Du auf den Erfolg zu

Stimmt die Performance im Projekt? Ein reflektierender Check macht nötige Optimierungsfaktoren sichtbar. Um heute zu wissen, was für den morgigen Projekterfolg entscheidend ist.

Lehrkräftemangel: große Mehrheit der Eltern in Sorge

62 Prozent der Eltern schulpflichtiger Jungen und Mädchen in Deutschland geben...

Ausbildung zum Human Factors Coach in Hamburg

Das ZHFH Zentrum Human Factors Hamburg bildet in praxisnahen und erlebnisorientierten...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.