StartKunst und KulturRobert-Geisendörfer-Preise für ZDF-Reporterin, Dokus und Webserie

Robert-Geisendörfer-Preise für ZDF-Reporterin, Dokus und Webserie

Mainz (ots) –

Bei der Verleihung der Robert-Geisendörfer-Preise 2022 wurde ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf am Dienstag, 20. September 2022, mit dem Sonderpreis für ihr jahrzehntelanges journalistisches Engagement in Krisen- und Kriegsgebieten ausgezeichnet. Weitere Auszeichnungen erhielten der vom ZDF mitproduzierte Dokumentarfilm „Schwarze Adler“, die ZDF-Webserie „ECHT“ und die ARTE/ZDF-Doku „Der Fall el-Masri“.

Für den Dokumentarfilm „Schwarze Adler“ über die Geschichte schwarzer Fußball-Nationalspielerinnen und -Nationalspieler im DFB-Trikot, der als Free-TV-Premiere am 18. Juni 2021 im ZDF zu sehen war und in der ZDFmediathek weiter zur Verfügung steht, erhielt Autor und Regisseur Torsten Körner den Robert-Geisendörfer-Preis 2022 in der Kategorie Fernsehen. Der ausgezeichnete Film, eine Produktion von Broadview Pictures für Amazon Prime Video und ZDF (Redaktion: Yorck Polus), beleuchtet laut der Jury auf eindrucksvolle Weise das Thema Rassismus im deutschen Spitzenfußball: „Erzählungen von Fußballerinnen und Fußballern der vergangenen 60 Jahre werden kunstvoll mit Archivmaterial verbunden. So entstand ein berührender, teils amüsanter, aber allem voran augenöffnender Film.“

Für die erste Staffel der Webserie „ECHT“ aus der ZDF-Hauptredaktion Kinder und Jugend ging die Auszeichnung an die Produzentin Christine Hartmann und an Headautorin Riccarda Schemann. In der Jury-Begründung heißt es dazu: „Mit der ersten deutschen Webserie für Kinder ist dem ZDF eine echte Innovation im hiesigen Kinderfernsehen gelungen. Die Serie trifft die Interessen und das Lebensgefühl der Zielgruppe zwischen neun und zwölf Jahren nahezu perfekt. ‚ECHT‘ trägt nicht nur zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter, sondern auch zum guten Miteinander bei.“ Die Serie „ECHT“, die in der ZDFmediathek zu sehen ist, erzählt von Freundschaften in einer sechsten Klasse, von Ehrlichkeit und Vertrauen, von Lüge und Ausgrenzung. Die Redaktion im ZDF haben Thomas Burkart, Carmen Daut, Franziska Guderian und Jens Ripke.

Autor und Regisseur Stefan Eberlein wurde mit dem Robert-Geisendörfer-Preis für seinen ARTE/ZDF-Dokumentarfilm „Der Fall el-Masri“ ausgezeichnet. Der Film rekonstruiert das Schicksal des Deutschlibanesen Khaled el-Masri, der 2003 als vermeintlicher islamistischer Terrorist in Mazedonien von der CIA entführt, nach Afghanistan verschleppt, gefoltert und eingesperrt wurde. Laut Jury leuchtet der ausgezeichnete Film (Redaktion Miriam Carbe) „mit großer Beharrlichkeit und langem Atem“ den viel diskutierten Fall neu aus und „gibt el-Masri einen Teil seiner Würde zurück und lässt ihm so Gerechtigkeit widerfahren“.

Den bereits vorab kommunizierten Sonderpreis für ZDF-Reporterin Katrin Eigendorf begründet die Jury damit, dass Katrin Eigendorf „mit ihren Berichten, Reportagen und Einordnungen die Auslandsberichterstattung im deutschen Fernsehen in beispielgebender Weise“ präge.

Bereits fünf Tage nach der Preisverleihung in Leipzig folgt die nächste Auszeichnung für Katrin Eigendorf: Am Sonntag, 25. September 2022, erhält die ZDF-Reporterin den Winfriedpreis der Stadt Fulda für ihre Arbeit, mit der sie den Opfern von Krieg, Vertreibung und Unterdrückung – aktuell in der Ukraine – eine Stimme gibt.

Der Robert-Geisendörfer-Preis, der evangelische Medienpreis, wird seit 1983 alljährlich im Gedenken an den christlichen Publizisten Robert Geisendörfer (1910 bis 1976) verliehen. Ausgezeichnet werden Hörfunk-, Fernseh- und Onlineformate aus allen Programmsparten, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen.

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/robertgeisendoerferpreise

ZDF-Pressemitteilung zum Sonderpreis:
https://presseportal.zdf.de/pressemitteilung/zdf-reporterin-katrin-eigendorf-erhaelt-geisendoerfer-preis

Biografie Katrin Eigendorf:
https://presseportal.zdf.de/biografien/uebersicht/eigendorf-katrin

„Schwarze Adler“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/sport/zdf-sportreportage/fussball-dfb-nationalmannschaft-schwarze-adler-doku-100.html

„ECHT“ in der ZDFmediathek:
https://zdf.de/kinder/echt

Pressekontakt:

ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Robert-Geisendörfer-Preise für ZDF-Reporterin, Dokus und Webserie