StartWirtschaft und FinanzenDecision-Intelligence-Plattform made in Germany: SaaS Start-up paretos erweitert Seed-Runde auf 10 Millionen Euro

Decision-Intelligence-Plattform made in Germany: SaaS Start-up paretos erweitert Seed-Runde auf 10 Millionen Euro

Heidelberg (ots) –

– Keine Vorkenntnisse notwendig: Das Heidelberger Start-up paretos hat eine auf Künstlicher Intelligenz basierende Decision-Intelligence-Plattform entwickelt, mit der Unternehmen schnellere und effizientere Entscheidungen treffen können – ein Game Changer in wirtschaftlich angespannten Zeiten.
– Mit der bedienungsfreundlichen Plattform bringt paretos einen der laut Marktforscher Gartner wichtigsten Transformationstrends des KI-Zeitalters nach Deutschland und Europa: Decision Intelligence (DI). Mithilfe von KI-basierten Datenanalysen und Trade- off-Szenarien lassen sich zuverlässige Business-Vorhersagen treffen.
– Erweiterung der Seed-Finanzierung auf 10 Millionen Euro durch Lead Investor UVC Partners, Bestandsinvestor LEA Partners, dem Berliner VC Fonds Interface Capital von Niklas Jansen (Blinkist) und Christian Reber (Pitch), sowie dem Ex-Vodafone CEO Hannes Ametsreiter.

Unsichere Zeiten verlangen nach strategischer Weitsicht – und nach zuverlässigen Daten. Während vielen europäischen Wirtschaften eine Rezession droht, macht die Digitalisierung Unternehmensprozesse immer dynamischer und komplexer. Die Datenmenge, die notwendig ist, um heute zuverlässige unternehmerische Entscheidungen zu treffen, ist dabei viel zu umfangreich – und sie wächst exponentiell weiter. Um in diesem Umfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für Unternehmen nahezu unverzichtbar, sich für das Co-Working zwischen Menschen und Künstlicher Intelligenz zu öffnen.

Decision Intelligence made in Germany

Der Schlüssel dazu ist eine junge Business-Disziplin, die menschliche Entscheidungskompetenz und fortschrittliche Technologien vereint: Decision Intelligence, laut Marktforscher Gartner einer der wichtigsten Transformationstrends der kommenden Jahre.1 Das Heidelberger Tech-Start-up paretos bringt die gefragte Kompetenz in Form einer Decision-Intelligence-Plattform nach Deutschland und Europa. Mithilfe KI-gestützter Datenanalysen können Firmen – vom Mittelständler über Start-ups bis hin zu Großkonzernen – Optimierungsmaßnahmen und Zukunftsszenarien ermitteln und dadurch bessere Business- Entscheidungen treffen. Und zwar ohne Vorkenntnisse oder die Expertise von Data-Science- Spezialisten.

Mit seiner End-to-End Software hat paretos bereits renommierte Enterprise- und Scale-up- Kunden wie Accenture, Goldgas oder einen der größten europäischen Paketzusteller sowie aufstrebende Unternehmen wie Purelei, SNOCKS und Bitterliebe gewonnen und hat dank der starken Nachfrage ein 6-faches Umsatzwachstum in den vergangenen zwölf Monaten erreicht. Damit konnte das junge Unternehmen nur wenige Monate nach der letzten Finanzierungsrunde erneut namhafte Investoren gewinnen und Ende August 2022 die Seed- Finanzierung mit 10 Millionen Euro abschließen.

Als Lead Investor beteiligt sich UVC Partners, einer der führenden B2B-Venture-Capital-Fonds in Europa: „Das Marktpotenzial für KI-gestützte Business-Lösungen ist riesig“, sagt Dr. Oliver Schoppe von UVC Partners. „Im Bereich Decision Intelligence und Predictive Analytics hat paretos dank seiner überzeugenden Technologie die große Chance, sich in Europa als Vorreiter für Tech-Innovationen made in Germany zu positionieren. Wir freuen uns sehr, die Gründer und ihr hochmotiviertes Team dabei zu unterstützen.“ Als weitere Business Angels steigen u.a. Blinkist-Gründer Niklas Jansen, Wunderlist-Founder Christian Reber und Ex- Vodafone CEO Hannes Ametsreiter ein.

Der Game Changer für Datenanalysen

Paretos wertet alle vorhandenen Unternehmensdaten aus und bereitet den gesamten Prozess von der Datenanalyse bis zur Entscheidungsempfehlung in einer modernen, leicht zu bedienenden No-Code-Oberfläche auf. Dadurch lassen sich selbst komplexeste Herausforderungen vollständig automatisieren, wodurch Unternehmen Zeit und Kosten sparen. Die Besonderheit: Mit einem mehrdimensionalen Ansatz kann paretos auch Trade-offs identifizieren. Dadurch können Logistikunternehmen zum Beispiel ausloten, wie CO2- Verbrauch, Zustellgeschwindigkeit und Kosten aufeinander abgestimmt werden sollten, um die Gewinnmarge zu steigern.

„Mit unserem KI-gestützten Vorhersage- und Optimierungsansatz lassen sich Business- Entscheidungen besser, schneller und skalierbarer treffen als je zuvor“, erklärt Co-Founder und CEO Thorsten Heilig. „Damit ermöglichen wir es Teams und Organisationen, dynamische und komplexe Probleme eigenständig und bedarfsgerecht zu bewältigen – und das ganz ohne zusätzliche Data-Science-Ressourcen aufbauen zu müssen.“ Das Herzstück der Software ist der speziell für den Umgang mit hochkomplexen Modellen entwickelte Optimierungsalgorithmus „Socrates“, der mit seiner Performance selbst State-of-the-Art- Algorithmen von Tech-Giganten wie Facebook überholt.

Ausblick

Gartner schätzt, dass Decision Intelligence bis 2023 in mehr als 33 % der größeren Unternehmen zum Einsatz kommen wird. Die breite Einführung von Decision Intelligence und der zunehmende Einsatz von KI für unternehmerische Entscheidungsprozesse ist also nur noch eine Frage der Zeit.

Mit der erweiterten Seed-Finanzierung positioniert sich paretos als deutsches Unternehmen frühzeitig in diesem stark wachsenden Business-Umfeld. Zu diesem Zweck bauen die Gründer nicht nur ihr knapp 40-köpfiges Team weiter aus, sondern starten auch eine gezielte Thought- Leadership-Offensive, um Decision Intelligence bekannter und für Organisationen zugänglicher machen. Ein erstes Highlight setzt paretos als Co-Host der Fachkonferenz trade/off – The Decision Intelligence Summit, die am 22. November 2022 in Berlin stattfindet.

Über paretos

Paretos wurde Mitte 2020 von Fabian Rang (Machine Learning & KI-Experte) und Thorsten Heilig (Digital-Unternehmer, ehem. COO moovel/REACH NOW) gegründet. Die Vision: Jeder kann jederzeit gute Entscheidungen treffen. Mit neuesten Machine-Learning-Methoden unterstützt das Heidelberger Start-up Unternehmen dabei, Businesspotenziale bestmöglich auszuschöpfen, ohne auf Data-Science-Expertise angewiesen zu sein.

Bereits seit kurz nach dem Launch Anfang 2021 setzen multinationale börsennotierte Konzerne wie Accenture und erfolgreiche Mittelständler auf die paretos-Plattform. Das Ziel des Gründer-Teams: Die Nummer 1 im Bereich dynamic Prediction & Optimization as a Service für innovative Mittelständler, Start-ups und Großkonzerne zu werden.

Über die Investoren

Lead Investor

UVC Partners ist eine in München und Berlin ansässige Early-Stage-Venture-Capital- Gesellschaft, die in europäische B2B-Startups aus den Bereichen Unternehmenssoftware, industrielle Technologien und Mobilität investiert. Der Fonds investiert in der Regel zwischen 0,5 und 10 Mio. EUR zu Beginn und bis zu 30 Mio. EUR insgesamt pro Unternehmen. Die Portfoliounternehmen profitieren von der umfangreichen Investitions- und Exit-Erfahrung des Managementteams sowie von der engen Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM, Europas führendem Innovations- und Gründerzentrum. Mit über 300 Mitarbeitern und mehr als 100 Industriepartnern kann UnternehmerTUM auf eine langjährige Erfahrung im Aufbau junger Unternehmen zurückgreifen. Diese Kooperation gibt UVC Partners die Möglichkeit, Startups einen einzigartigen Zugang zu Talenten, Industriekunden und anderen Finanzpartnern zu bieten. Weitere Informationen auf www.uvcpartners.com.

Weitere Investoren und Fonds (Auszug)

Neben renommierten Bestandsinvestoren und Business Angels wie beispielsweise LEA Partners oder Fabian Strüngmann investieren mit dieser Finanzierungsrunde sowohl Interface Capital als auch Ex-Vodafone CEO Hannes Ametsreiter in paretos.

Interface Capital ist ein neuer Early Stage Venture Capital Fonds aus Berlin, gegründet von Niklas Jansen und Christian Reber. Gemeinsam führen sie die Beteiligungsgesellschaft Interface, mit der sie als Business Angel in paretos investiert sind. Jansen ist Mitgründer von Blinkist, einer App, die Sachbücher zusammengefasst in kleinen Paketen bündelt und weltweit über 20 Mio. Nutzer:innen hat. Reber verkaufte sein Unternehmen Wunderlist 2015 für knapp 200 Mio. US-Dollar an Microsoft, ist Gründer des Software Unternehmens Pitch und gehört zu den aktivsten Angel Investoren Deutschlands.

Hannes Ametsreiter war sieben Jahre CEO von Vodafone und ist in diesem Jahr auf die Investoren-Seite gewechselt, wo er sich in Wachstumsbereichen im Telko- und Tech-Bereich engagiert.

Weiterführende Informationen

Ein Fact Sheet mit einer komprimierten Übersicht zu den Unternehmensinformationen sowie hochauflösende Gründer- und Plattformbilder finden Sie zum Download auf unserer Website.

Weiterführende Links

https://paretos.com

https://www.linkedin.com/company/paretoscom/

https://www.youtube.com/c/paretos-com

Pressekontakt:

Felix Sold
+49 (0) 6221 4050989
press@paretos.com

Original-Content von: paretos GmbH, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Decision-Intelligence-Plattform made in Germany: SaaS Start-up paretos erweitert Seed-Runde auf 10 Millionen Euro