StartWirtschaft und FinanzenDer Schlüssel zur Fachkräftegewinnung: 3 Gründe, warum Unternehmen in der Pflegebranche ein Alleinstellungsmerkmal definieren sollten

Der Schlüssel zur Fachkräftegewinnung: 3 Gründe, warum Unternehmen in der Pflegebranche ein Alleinstellungsmerkmal definieren sollten

Würselen (ots) –

Pflegebetriebe kämpfen um jede Fachkraft und die Konkurrenz wird immer größer. Die Arbeitnehmer haben die Qual der Wahl, für welchen Betrieb sie sich entscheiden sollen. Für Unternehmen gilt: Herausstechen, sonst verliert man die Bewerber an die Konkurrenz.

„Ein Pflegebetrieb definiert sich durch ein Alleinstellungsmerkmal. Wenn man das nicht hat, geht man in der Masse unter und wird auch für Pflegekräfte nicht attraktiv“, sagt Michael Haupt, Recruiting-Experte im Pflegebereich. Gerne nennt er in diesem Artikel 3 Gründe, warum ein Unternehmen niemals ohne Alleinstellungsmerkmale auf Mitarbeitersuche gehen sollte – und was ein Alleinstellungsmerkmal ausmacht.

1. Grund: Vergleichbarkeit der Stellenanzeigen

Stellenanzeigen in der Pflegebranche ähneln einander frappierend. Würde man das Logo und den Firmennamen entfernen, gäbe es häufig keine Unterschiede mehr. Doch wenn überall das Gleiche steht, woran können sich Pflegekräfte dann noch orientieren? Wie entscheiden, bei welchem Unternehmen sie sich bewerben? Und warum sollte das Los ausgerechnet auf den eigenen Betrieb fallen? Allenfalls per Zufall. Vielleicht hat der Inserent auch Glück und sammelt einen Sympathiepunkt. Oder der Arbeitsweg dorthin ist kürzer. Aber sinnvolle Kriterien sind das nicht, denn für einen wirklich guten Job ist auch eine zehn Minuten längere Anfahrtszeit okay.

Was tatsächlich hilft, um Rückmeldungen auf Stelleninserate zu erhalten, ist die Definierung des konkreten Vorteils eines Unternehmens. Dieses Alleinstellungsmerkmal zeigt auf, was das Unternehmen ausmacht, von anderen unterscheidet, weshalb es ein toller Ort zum Arbeiten ist. Gibt es attraktive Teilzeitmodelle? Die Kooperation mit einer Kita? Mehr Zeit für die Betreuten als anderswo? Egal, ob nur ein Alleinstellungsmerkmal identifiziert wird oder gleich mehrere: Die Vorteile sollten nicht trocken aufgezählt, sondern ansprechend und emotional formuliert werden. Dann kommen sie bei den Lesern des Inserats auch an und die Chance auf eine Reaktion wächst im Vergleich zu einer 08/15-Anzeige erheblich.

2. Grund: Tarifbindung schluckt bisherige Lohnvorteile

Für manche Unternehmen im Pflegebereich war ihre gute Entlohnung bislang ein Vorteil bei der Rekrutierung von Personal. Doch zum September 2022 steigt der Mindestlohn in Pflegebetrieben, zugleich gilt eine Tarifbindung – mit Betrieben, die keiner direkten Tarifpflicht unterliegen, kann nur noch dann ein Versorgungsvertrag geschlossen werden, wenn sie ihr Personal entsprechend den Tarifen vergüten. Ganz praktisch heißt das: Wer bislang das Alleinstellungsmerkmal hatte, überdurchschnittlich zu bezahlen, verliert es mit der Tarifbindung komplett oder teilweise; zumindest rückt er in puncto Vergütung näher in den Bereich des Mittelfelds.

Das ist ein Grund mehr, sich an die Ausarbeitung eines Alleinstellungsmerkmals zu machen. Der finanzielle Aspekt als alleiniger Vorteil ist ohnehin ein schmaler Grat. Ganz sicher finden sich noch weitere Gründe, weshalb sich Mitarbeiter in dem Unternehmen wohlfühlen. Das muss nichts sein, das sonst niemand bietet, sondern vielmehr ein Merkmal, das typisch für den Betrieb ist, beispielsweise seine Atmosphäre, besondere Benefits, die Feedback-Kultur oder Ähnliches.

3. Grund: Identifikation mit dem Unternehmen

Da Pflegekräfte extrem stark nachgefragt werden, haben sie nahezu freie Wahl hinsichtlich der Arbeitgeber. Zugleich entscheiden sie sich für einen ganz bestimmten Pflegebetrieb und damit gegen andere Angebote. Das ist kein Zufall. Mitarbeiter in der Pflege identifizieren sich nicht nur mit ihrem Beruf an sich, vielmehr sind damit auch gewisse Leitbilder, Vorstellungen und Ziele verknüpft. Pflegebetriebe, die diese Merkmale teilen und bestmöglich umsetzen, werden von Bewerbern klar bevorzugt.

Das setzt voraus, dass Pflegekräfte wissen, ob ein Unternehmen über dieses Alleinstellungsmerkmal verfügt oder nicht. Sprich, wie jeder andere Vorteil sollte auch dieses Merkmal im Stelleninserat formuliert werden. Und zwar klar und deutlich, jedoch ohne Übertreibung. Glaubwürdige Alleinstellungsmerkmale im Bereich der Werte zählen zu den gefragtesten Qualitäten von Unternehmen in der Pflegebranche.

Über Michael Haupt:

Michael Haupt ist der Gründer und Geschäftsführer der Medi Talents GmbH. Zusammen mit seinem Team unterstützt er Unternehmen aus dem Pflegebereich dabei, zukunftsorientierte Bewerbungen von Hilfs- und Fachkräften zu erhalten. Dazu setzt er auf eine eigens entwickelte Strategie, die auf den Bedürfnissen der Pflegekräfte beruht. Bereits mehr als 100 Kunden haben Michael Haupt und sein Team betreut und dabei mehr als 3.000 Bewerbungen generiert. Mehr Informationen dazu unter: https://medi-talents.de/

Pressekontakt:

Medi Talents GmbH
Vertreten durch: Michael Haupt
https://medi-talents.de/
E-Mail: hello@medi-talents.de

Pressekontakt:
Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de

Original-Content von: Medi Talents GmbH, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Der Schlüssel zur Fachkräftegewinnung: 3 Gründe, warum Unternehmen in der Pflegebranche ein Alleinstellungsmerkmal definieren sollten