StartWissenschaft und TechnikDeutscher Mobilitätspreis: 36 Projekte nominiert

Deutscher Mobilitätspreis: 36 Projekte nominiert

Bis zum 15. Oktober online abstimmen

-Longlist veröffentlicht
-Publikumsvoting ab sofort unter www.mobilitaetspreis.de/abstimmen
-Preisverleihung am 27. Oktober in Berlin

Die Spannung steigt: Beim Deutschen Mobilitätspreis (DMP) haben es 36 Projekte auf die Longlist geschafft. Sie stehen in insgesamt neun Kategorien zur Wahl. Ab sofort kann unter www.mobilitätspreis.de/abstimmen bis zum 15. Oktober darüber abgestimmt werden, wer es auf die Shortlist schafft. Die Jury prämiert gemeinsam mit Bundesminister Volker Wissing am 27. Oktober die Gewinnerinnen und Gewinner in Berlin.

Bundesminister Volker Wissing: „Uns haben fast 300 innovative, kreative und spannende Bewerbungen erreicht! Damit zeigt der Deutsche Mobilitätspreis 2022 schon jetzt, wie stark der Innovationsgeist in Deutschland ist – und wie groß die Bereitschaft der Menschen ist, Mobilität aktiv mitzugestalten. Die nominierten Projekte stehen für Visionen und Lösungen, mit denen wir Mobilität von morgen noch effektiver, digitaler, sicherer und inklusiver gestalten können.“

Mit rund 300 Einreichungen haben sich Einzelpersonen, Unternehmen, Start-ups, Forschungseinrichtungen und Vereine um die diesjährige Auszeichnung beworben. Herausforderungen, mit denen sich die Projektteilnehmer beschäftigen, sind unter anderem Themen wie Nachhaltigkeit, Transformation, Lebenswerte Stadt, Wissensaustausch, Vernetzung, Daten, Sicherheit, Zugänglichkeit und Inklusion.

Der weitere Ablauf:

– Publikumsvoting bis zum 15. Oktober. Parallel bewertet die Jury die Projekte. Die Publikums- und die Jurybewertung fließen im Verhältnis 30 zu 70 Prozent in die Shortlist ein.
– In der Jurysitzung am 26. Oktober 2022 erfolgen die Diskussion und die geheime Abstimmung über die Shortlist. Jedes Projekt auf der Shortlist erhält ein transparentes Feedback der Jury.
– Am 27. Oktober 2022 werden die Preisträgerinnen und Preisträger des DMP 2022 im Rahmen einer festlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Die DMP Jury besteht aus:
Daniela Kluckert, Nadia Zaboura, Constantin Grosch, Dr. Linda Breitlauch, Prof. Dr. Andreas Herrmann, Julia Kloiber, Anna-Theresa Korbutt, Dr. Olga Nevska, Nuri Köse.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Werfen Sie einen Blick auf die projekteigene Webseite (www.mobilitätspreis.de) oder folgen Sie dem DMP in den Sozialen Medien (Twitter @DMP_innovativ).

Der Deutsche Mobilitätspreis zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland.
Bereits zum siebten Mal prämiert das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) innovative Projekte von Bürgerinnen und Bürgern, Gründerinnen und Gründern, Entwicklerinnen und Entwicklern und Expertinnen und Experten sowie herausragende Persönlichkeiten, welche die Zukunft der Mobilität neu denken und gestalten.

Eine hochrangige Jury zeichnet mit der Unterstützung von Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands die besten Einreichungen aus.

Firmenkontakt
iRights.Lab GmbH
Stefanie Zillner
Oranienstraße 195
10999 Berlin
49 (0) 171 3102502
s.zillner@irights-lab.de
http://www.iRights-Lab.de

Pressekontakt
Kruger Media GmbH
Verena Schönhofen
Torstraße 171
10115 Berlin
0171 3102502
verena.schoenhofen@kruger-media.de
http://www.kruger-media.de

Bildquelle: Adobe Stock

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Deutscher Mobilitätspreis: 36 Projekte nominiert