StartGesundheit und WellnessNeu: NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) Nr. 70 für die Nutztiermedizin

Neu: NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) Nr. 70 für die Nutztiermedizin

Aktuelle Nachrichten zum Thema: Neu: NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) Nr. 70 für die Nutztiermedizin

Kennen Sie die NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA)? Mittlerweile steht aktuell die 70. Ausgabe zum Download auf der AVA-Homepage m AVA-Shop bereit.

Kennen Sie die NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA)? Mittlerweile steht aktuell die 70. Ausgabe zum Download auf der AVA-Homepage unter www.ava1.de   im AVA-Shop bereit.
Die NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit aktuellen Themen der tierärztlichen Bestandsbetreuung von Rinder- und Schweinebetrieben. In der modernen Nutztiermedizin besteht die Aufgabe der Veterinäre nicht nur im Rahmen der Behandlung kranker Tiere, sondern der Beruf hat sich zum „Gesundheitsmanager“ des landwirtschaftlichen Betriebes mit dem Ziel, die Tiere gesund zu halten, damit sie erst gar nicht erkranken, gewandelt. Diese so genannte Präventivtiermedizin dient dem Tierschutz, dem Tierwohl und dem Verbraucherschutz, derweil Arzneimittel dann lediglich nur noch auf minimalem Niveau zum Einsatz kommen. Seit über zwanzig Jahren steht diese PRÄVENTIV-TIERMEDIZIN von der Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) als Ziel der Gesundheitsbetreuung von Tierbeständen ganz vorne an. AVA-Gründer und Leiter, Ernst-Günther Hellwig, ist selbst Fachtierarzt und Agrarwissenschaftler. Diese Doppelausbildung ist die „tragende Säule“ der AVA-Fortbildungen gemäß der Devise: AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einzusparen. Für AVA-Mitglieder ist die NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) kostenfrei im Mitgliedsbeitrag von 3 Euro/Monat enthalten. Im AVA-Shop kann die NPA Nr. 70 hier kostenpflichtig für 4,67€ gedownloadet werden.   https://www.ava1.de/startseite/13-97-nutztierpraxis-aktuell.html#/38-start-aktuelle_npa_ausgabe
In der aktuellen Ausgabe Nr. 70 der NPA diskutiert Prof. Dr. Manfred Hoffman die Vor- und Nachteile der ein- bzw. zweiphasigen Fütterung der trockenstehenden Kühe. Ein Thema, welches seit Jahren nicht an Aktualität verloren hat und immer wieder zu Diskussionen führt. Dieser Beitrag des Tierernährungsprofessors Hoffmann zeigt die jeweiligen Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Fütterungskonzepte und bezieht ganz klar Stellung diesbezüglich.  Nach wie vor bestehen beim Absetzen der Ferkel von ihren Muttersau hin und wieder Fütterungsbedingte Verdauungsstörungen. Seit vielen Jahren wurde Zinkoxid zur Darmgesundheitsproblematik in vielen Ländern eingesetzt. Dies ist nach neuem aktuellen Recht verboten worden.
Frau Dr. Nicole Herout zeigt Möglichkeiten auf, auch ohne diesen Futterzusatz abgesetzte Ferkel „gesund“ aufzuziehen. Besonders Tierärzte und Ferkelproduzenten können sehr viel aus dem Beitrag für die Praxis nutzen.
Prof. Dr. Martin Wähner und Prof. Dr. Uwe Hühn, ausgewiesene Schweinespezialisten, beschäftigen sich mit „beachtenswerten Aspekten“ der Bestandsremontierung. Ein sehr informativer und lesenswerter Beitrag.
Homöopathie ist ein pseudowissenschaftlicher Betrug«, sagt das amerikanische Skeptikermagazin „Sceptical Raptor“ und begründet dies auch entsprechend. Auch in der Tiermedizin ist dies ein großes Thema: Unheimlich viele „Tierheilpraktiker“ tummeln sich auf dem Markt. Warum: Weil der Begriff „Tierheilpraktiker“ nicht geschützt ist, und jeder (Sie lesen richtig: „jeder“) sich offiziell „Tierheilpraktiker“ nennen darf.
Auf beachtenswerte Neuregelungen im Arbeitsrecht für tierärztliche Praxismitarbeiter weist Rechtsanwalt Benjamin Kranepuhl hin. Kommt es jetzt zu einer „Bußgeldwelle“?
Neben vielen aktuellen Berichten und News in der aktuellen NPA- Ausgabe Nr.70, wird im besonderen Maße auf die 22. Haupttagung der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) für Tierärzt*innen hingewiesen, die vom 05. bis 08. Oktober in Bad Salzschlirf, Nähe Fulda, stattfindet. Workshops, Schweinesektion, Rindersektion, politischer Abend… . Das superinteressante und praxisnahe Programm ist auf der AVA-Homepage ( www.ava1.de) abrufbar. Endlich können die Veterinäre der Nutztierpraxis nach langer Corona-Abstinenz wieder face-to-face tagen.
Die neue 60 Seiten umfassende NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) Nr. 70 steht im AVA-Shop für Nicht-AVA-Mitglieder kostenpflichtig für 4,67Euro online zur Verfügung und kann hier erworben werden.
Erneut wurde eine Ausgabe für die Nutztierpraxis erstellt, die eine moderne tierärztliche Begleitung landwirtschaftlicher Betriebe in den Fokus nimmt, um Arzneimittel einzusparen und dem Tierwohl, dem Tierschutz und damit dem Verbraucherschutz gerecht wird.
Zur Information: Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt. Die in der Schriftenreihe der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA) drei Mal jährlich herausgegebene Fachzeitschrift Nutztierpraxis Aktuell (NPA) widmet sich aktuellen und praxisnahen Themen der Nutztiermedizin und Agrarwissenschaften nach neuester tiermedizinscher und landwirtschaftlicher Wissenschaft.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen!« Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt, Burgsteinfurt
Ernst-Günther Hellwig
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Wettringer Straße 10 – D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt
fon: +49-(0)2551- 7878   fax: +49-(0)2551-83 43 00
info@ava1.de       www.ava1.de
 
Keywords:  Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), Nutztierpraxis Aktuell (NPA), Tierwohl, Tierschutz, Verbraucherschutz, Tierärztefortbildung, Prof. Wähner, Prof. Hoffmann, AVA-Haupttagung, Ernst-Günther Hellwig
 

Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten.«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt-Burgsteinfurt

Kontakt
Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)
EG Hellwig
Wettringer Str. 10
48565 Steinfurt
02551-7878
post@ava1.de
http://www.ava1.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: Neu: NUTZTIERPRAXIS AKTUELL (NPA) Nr. 70 für die Nutztiermedizin