Home Familie und Kinder Praktikum auf dem Bauernhof: Influencer zwischen Milchkühen und Melkrobotern

Praktikum auf dem Bauernhof: Influencer zwischen Milchkühen und Melkrobotern

Hannover (ots) –

Was passiert, wenn man Menschen, die sonst gar nichts mit der Landwirtschaft zu tun haben, zum Arbeiten auf den Bauernhof schickt? Die Influencer David Friedrich, Udo Tesch, Thomas Drechsel und Melanie Scheppner haben sich getraut und ein Praktikum gemacht. Für das Format „blindfolded“ ließen sie sich dabei mit der Kamera begleiten.

Die zwei, etwa halbstündigen, Videos sind auf dem YouTube-Kanal von „Milchland Niedersachsen“ zu finden, auf Instagram gibt es zudem behind-the-scenes-Material.

YouTube: https://www.youtube.com/user/milchland

Instagram: https://www.instagram.com/milchland_niedersachsen/

Learning by doing

Letztes Jahr durften sich einige Influencerinnen und Influencer für das Projekt „blindfolded“ bereits einen Milchbauernhof anschauen. Dieses Mal geht es darum, wirklich mitzuarbeiten und durch die Gespräche vieles zu erfahren. Denn beim Arbeiten versteht man am besten, wie die Abläufe auf einem Hof funktionieren und wie der Umgang mit den Tieren in der Praxis aussieht. In vielen Köpfen haben sich negative Bilder aus der Landwirtschaft festgesetzt – hier können die vier Praktikanten selbst erleben, wie die Realität aussieht.

„Um vier Uhr stehen wir im Stall“

Sehr früh aufstehen, Futter schippen, Tiere füttern, melken und als kleine Extra-Herausforderung noch einige Challenges bewältigen – bei Milchbäuerin Anne te Brake und Milchbauer Sven Klingemann müssen die Praktikanten richtig anpacken. „Wir fangen morgens früh an, damit wir abends etwas länger machen können“, erklärt Sven Klingemann grinsend. Dem GZSZ-Schauspieler Thomas Drechsel und Bloggerin Melli gefiel diese Info weniger: „Da haben die beiden ziemlich sparsam geguckt, als sie erfuhren, dass wir um 4:00 Uhr im Stall stehen“, lacht der Landwirt.

Ähnlich früh startet der Tag bei Anne te Brake – nämlich um 5:00 Uhr. „Um diese Zeit gehe ich normalerweise schlafen“, so David Friedrich, Schlagzeuger bei Electric Callboy. Für Frühaufsteher und YouTuber Udo Tesch, bekannt als Platzwart beim SuS Steenfelde, hingegen war es fast wie Ausschlafen. Beide Influencer waren bereits im letzten Jahr beim Projekt „blindfolded“ dabei und hatten sich einen Praktikumstag gewünscht. Ihr Resümee: „Wir haben uns total wohlgefühlt und kommen gerne wieder!“

Schirmherrin der Aktion ist die Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V. (LVN), ein nach dem Milch- und Fettgesetz (MFG) anerkannter, eingetragener Verein. Unter ihrem Dach sind von Erzeugern über Molkereien bis zur Verbraucherzentrale alle Verbände und Organisationen zusammengeschlossen. Die Organisation und die Finanzierung von „blindfolded“ erfolgte durch die Fokus Milch GmbH.

In Niedersachsen gibt es rund 8.100 Milchbauernhöfe mit durchschnittlich jeweils 98 Milchkühen (Quelle: AMI nach Statistisches Bundesamt).

Pressekontakt:

Claudia Renner
Fokus Milch GmbH
Seelhorststr. 4, 30175 Hannover
Tel. 0511 85653-48, renner@fokus-milch.de

Original-Content von: Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen e.V., übermittelt durch news aktuell

Die mobile Version verlassen