Bucherscheinung “The Making and Breaking of Minds”

Veröffentlicht:

Klosterneuburg (ots) –

von Dr. Isabella Sarto-Jackson, Konrad Lorenz Institut für Evolutions- und Kognitionsforschung

„The Making and Breaking of Minds“ bricht mit unproduktiven Dogmen der Nature-versus-Nurture-Debatte und eröffnet LeserInnen eine ganzheitliche Perspektive.

Die Neurobiologin erklärt das Konzept der Neuroplastizität und dessen gesellschaftliche Relevanz auf anschauliche Weise, und schlägt interdisziplinäre Brücken zu gesellschaftlich brisanten Themen.

Inhalt des Buches:

Das menschliche Gehirn besitzt die bemerkenswerte Fähigkeit, sich laufend zu re-organisieren und sich flexibel an veränderliche Umweltbedingungen anzupassen. Die anatomischen und funktionellen Veränderungsprozesse im Gehirn werden als Neuroplastizität bezeichnet und bilden die Grundlage für Lernen und Gedächtnis. Besonders im Kindes- und Jugendalter sind die neuroplastischen Prozesse sehr weitreichend.

Jedoch wird durch diese Formbarkeit das sich entwickelnde Gehirn auch besonders anfällig für negative Einflüsse aus der Umgebung. Missbrauch, soziale Vernachlässigung und Gewalt lösen physiologische Stressreaktionen aus, die die kognitive Entwicklung und die exekutiven Funktionen des Gehirns stark beeinträchtigen können. Die damit verbundenen neurochemischen Veränderungen wirken sich negativ auf die emotionale Regulation aus, die in weiterer Folge zu verstärkten Angstreaktionen und aberranten sozialen Bindungen führen können. Zahlreiche wissenschaftliche Resultate belegen mittlerweile den zentralen Stellenwert des sozialen Umfelds für eine gesunde Gehirnentwicklung.

Dieses Buch setzt sich mit den konstruktiven und destruktiven Kräften des sozialen Umfeldes auseinander und erläutert die prägende Rolle, die sozioökonomische Nischen für eine gesunde Gehirnentwicklung spielen, insbesondere im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter.

Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen plädiert das Buch für mutige Maßnahmen und verantwortungsbewusstes Handeln, um Kindesmissbrauch, Misshandlung und Kinderarmut zu bekämpfen. Die Synthese aus neurowissenschaftlichen, evolutions- und entwicklungsbiologischen sowie sozialpädagogischen Erkenntnissen bietet eine faktenbasierte, transdisziplinäre Grundlage sich der gesellschaftlichen Herausforderung zu stellen, gefährdeten jungen Menschen neue und bessere Lebensperspektiven zu bieten.

Das Buch ist eine wertvolle Ressource für Fachleute aus den Bereichen Sozialarbeit, Pädagogik, Bildung und Kinderfürsorge sowie für Menschen, die sich für Zusammenhänge von Sozialpädagogik und Neurowissenschaften interessieren.

Zur Autorin:

Isabella Sarto-Jackson ist Neurobiologin, Geschäftsführerin des Konrad Lorenz Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung in Klosterneuburg und Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Neurowissenschaften. Nach dem Diplomstudium in Genetik und dem Doktorat in Neurobiochemie, arbeitete sie acht Jahre als Wissenschafterin am Zentrum für Hirnforschung der Medizinischen Universität Wien. 2010 erweiterte sie ihre Forschungstätigkeit in Richtung Kognitionswissenschaften und übernahm 2011 die Geschäftsführung des Konrad Lorenz Instituts für Evolutions- und Kognitionsforschung. Sie ist Lektorin für Kognitionswissenschaft an der Universität Wien und Gastdozentin für Kognitionsbiologie an der Comenius Universität in Bratislava. Darüber hinaus ist sie Editorin der Zeitschrift Biological Theory, Referentin an der Urania Wien und Vorsitzende des Bildungskomitees der Internationalen Gesellschaft für Geschichte, Philosophie und Soziologie der Biologie. Seit mehreren Jahren engagiert sie sich im Bereich der Sozialpädagogik, hält Weiterbildungskurse am Kolleg für Sozialpädagogik und öffentliche, interdisziplinäre Workshops für SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen. Ihr wissenschaftliches Interesse liegt in der interdisziplinären Verknüpfung von Neurobiologie, Kognitionswissenschaften, Evolutionsbiologie und Sozialpädagogik.

Erfahren Sie mehr über die Autorin, das Buch, sowie Events zum Thema auf der frisch gelaunchten Website https://sarto-jackson.com/

Pressekontakt:

Dr. Isabella Sarto-Jackson
Konrad Lorenz Institut für Evolution- und Kognitionsforschung
Martinstraße 12, 3400 Klosterneuburg
Tel. 02243 302740
https://sarto-jackson.com/

Original-Content von: Konrad Lorenz Institut für Evolutions- und Kognitionsforschung, übermittelt durch news aktuell

PrNews24 Presseverteiler
PrNews24 Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.

Auch Interessant

bbw Hochschule: „Genau da gehören wir hin!“

Neues Domizil im Wissenschafts- und Technologiepark Adlershof

Künstliche Intelligenz – (k)ein Zukunftsmotor für den Mittelstand in DACH!?

Whitepaper von Zukunftsforscher Kai Gondlach zum Thema KI 2030. Verschlafen vor allem Deutschland und Europa die Zukunft - und hier insbesondere der Mittelstand im deutschsprachigen Raum?

US Supreme Court: bedeutende Entscheidung zur Meinungsfreiheit im Internet erwartet

Reputationsrecht: Der Oberste Gerichtshof in den USA fällt wichtige Entscheidungen über...

PSD Bank Hannover eG steht für höchstes Vertrauen

Die Studie "Höchstes Vertrauen" untersucht tausende Unternehmen und Marken aus diversen...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.