StartInternet und E-CommerceInsurTech hepster entwickelt SaaS-Plattform für Versicherungsmakler Ecclesia / Neue Kooperation unterstreicht hepsters SaaS-Expertise

InsurTech hepster entwickelt SaaS-Plattform für Versicherungsmakler Ecclesia / Neue Kooperation unterstreicht hepsters SaaS-Expertise

Rostock (ots) –

Das Versicherungs-Start-up hepster verkündet seine Kooperation mit dem größten deutschen Versicherungsmakler für Unternehmen und Institutionen, der Ecclesia Gruppe. Hierbei hat hepster eine digitale Plattform entwickelt, auf der die Ecclesia Gruppe ihren Kunden Reiseversicherungsprodukte zur Verfügung stellen und abwickeln kann. Die Kooperation soll ausgeweitet werden.

Die Zusammenarbeit mit der Ecclesia stärkt für hepster die zweite tragende Angebots-Säule des Rostocker InsurTechs. Die Kooperation unterstreicht – neben den eigenen maßgeschneiderten Versicherungsprodukten, die im Webshop oder über Partner vertrieben werden – eine weitere zukunftsreiche Expertise: Die Bereitstellung von Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen für Akteure der Versicherungsindustrie. Damit bietet hepster Branchenteilnehmern die Möglichkeit, ihre Vertriebs-, Buchungs- sowie Schadensprozesse zu digitalisieren und so effizienter, schneller und einfacher gestalten zu können.

Martin Lichtwark, Head of IT Operations bei hepster, sagt zu der Partnerschaft: „Mit unserem Kunden und Pilotpartner Ecclesia sind wir einen neuen, sehr bedeutsamen Schritt in die SaaS-Welt gegangen – mit Vorteilen für beide Seiten: Wir ziehen umfängliche Synergien aus unserer Expertise bei der digitalen Abwicklung sämtlicher Versicherungsprozesse. Ecclesia spart mit unserer Software und Technologie enorm Zeit und Ressourcen. Mit großem Erfolg – weshalb wir bereits an Folgeprojekten arbeiten.“

Das digitale Portal von hepster umfasst derzeit zehn Versicherungsprodukte verschiedener Sparten inklusive Preisbildung. Daneben lassen sich auf der Plattform alle Schritte wie Buchung, Versicherungsstatus oder Kündigung verwalten. Gleichzeitig können Verträge sowie Dokumente wie etwa Zertifikate, Rechnungen, AGB, die Produktinformationsblätter oder Widerrufsbelehrungen effizient organisiert werden. Ein vollständiger Checkout-Prozess sowie Schadenmeldungs- und Kontaktmöglichkeiten komplementieren das umfangreiche Angebotsportfolio der SaaS-Plattform.

Uwe Hingst, Mitglied der Geschäftsleitung der Ecclesia Gruppe: „Einer der ausschlaggebenden Gründe für die Zusammenarbeit mit hepster bestand darin, dass das Unternehmen selbst große Erfahrung in der Versicherungswirtschaft aufzuweisen hat und daher weiß, worauf es bei solch einer Lösung inhaltlich sowie rechtlich ankommt. Gemeinsam wollen wir unsere Kunden bestmöglich vor Schäden schützen. Deshalb stellen wir Kundennutzen und Wettbewerbsfähigkeit in den Mittelpunkt aller Entscheidungen. Mit dem Aufbau unseres digitalen Reiseversicherungsportals verfolgen wir das Ziel, auch hier unseren Kunden den besten Nutzen zu ermöglichen.“

Projektleiterin Nina Schaefer fügt an: „Unsere Kunden profitieren von dem mit hepster entwickelten Online-Portal in zweierlei Hinsicht. Für alle Standard-Reiseversicherungen erhalten sie nun mit einem Klick alle relevanten Informationen übersichtlich dargestellt und können den Versicherungsschutz bequem zu jeder Tageszeit abschließen. Für viele unserer Kunden – insbesondere in Sozialwirtschaft und Kirchlichen Institutionen – gehört das Organisieren eines Reiseversicherungsschutzes nicht zum Hauptgeschäft. Daher legen wir als Deutschlands größter Versicherungsmakler großen Wert auf eine unkomplizierte, einfache Lösung – wie hepster sie mit uns entwickelt hat. Gleichzeitig haben wir so deutlich mehr Möglichkeiten, diejenigen zu beraten, die für größere Projekte oder individuelle Fragestellungen unser Know-how benötigen.“

Die Kooperation mit Ecclesia ist für hepster ein bedeutender Schritt in der Entwicklung von Whitelabel-SaaS-Lösungen, sodass Partner des InsurTechs die innovativen Lösungen mit ihren eigenen Produkten, sowie eigenem Layout und Logo verbinden können. Dabei arbeiten hepster und Ecclesia bereits am Ausbau ihrer Zusammenarbeit: Im nächsten Schritt sollen die Funktionen für Ecclesia umfassend weiterentwickelt werden. Dazu zählen unter anderem Optimierungen im Formulardesign, Abrechnungen, Schadensentwicklungen durch den Ausbau der Konfigurationsmöglichkeiten und Neuerungen beim Produktdesign. Ziel der nächsten Kooperationsphase mit Ecclesia ist es, Versicherungen und deren Prozesse vollständig digital und mit der hepster-Software abzuwickeln.

Über hepster

Das Rostocker InsurTech wurde 2016 gegründet und bietet ein API-gesteuertes Ökosystem, das es Unternehmen aller Branchen ermöglicht, bedarfsorientierte und individuelle Versicherungen in ihre Angebote zu integrieren. Unter dem Ansatz der sogenannten Embedded Insurance, schafft hepster für seine Kunden und Partner die beste Erfahrung im Bereich der Versicherungen. Das Portfolio des InsurTechs umfasst Mobilitäts-, Elektronik-, Ausrüstungs-, Reise-, Tier- und Unfallversicherungen. Seit 2017 konnte hepster bereits über 2.000 Partner und mehr als 180.000 Kunden mit über 300 maßgeschneiderten Versicherungsprodukten von sich überzeugen. Für seinen hervorragenden Kundenservice und die Versicherungsleistungen erhielt hepster bisher mehr als 15 Auszeichnungen, u.a. von TÜV Saarland und namhaften Magazinen. hepster agiert mittlerweile in Deutschland und Österreich, und seit Frühjahr 2022 auch in Frankreich.

Pressekontakt:

Lukas Knochel
+49 (0) 30 340 60 10 – 80
presse@hepster.com
Web : www.hepster.com | partner.hepster.com

Original-Content von: hepster (MOINsure GmbH), übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: InsurTech hepster entwickelt SaaS-Plattform für Versicherungsmakler Ecclesia / Neue Kooperation unterstreicht hepsters SaaS-Expertise