StartInternet und E-CommerceMICUS-Studie zum Glasfaserausbau in Baden-Württemberg: 3,7 Mrd. Euro Förderbedarf, der Markt allein wird es nicht richten

MICUS-Studie zum Glasfaserausbau in Baden-Württemberg: 3,7 Mrd. Euro Förderbedarf, der Markt allein wird es nicht richten

Aktuelle Nachrichten zum Thema: MICUS-Studie zum Glasfaserausbau in Baden-Württemberg: 3,7 Mrd. Euro Förderbedarf, der Markt allein wird es nicht richten

Düsseldorf (ots) –

Das Land Baden-Württemberg hat in einer Gigabit-Studie den Förderbedarf für einen flächendeckenden Gigabitausbau berechnen lassen. Trotz aller eigenwirtschaftlichen Ausbaumaßnahmen der Telekommunikationsunternehmen bleibt ein Fördermittelbedarf von rund 3,7 Mrd. EUR für die unterversorgten grauen NGA-Flecken. Die Studie wurde im Auftrag des Ministeriums des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg erstellt. Die MICUS Strategieberatung GmbH entwickelte zur Bestimmung des landesweiten Fördermittelbedarfs ein Datenmodell, welches sowohl den eigenwirtschaftlichen als auch den geförderten Glasfaserausbau berücksichtigt.

Innenminister Thomas Strobl stellt im Vorwort der Gigabit-Studie die hohe Bedeutung schneller Internetanbindungen heraus. Um das Ziel eines flächendeckenden Gigabitausbaus in Baden-Württemberg erreichen zu können, bedarf es einer umfassenden Strategie, in der die aktuellen und zukünftigen Marktdynamiken durch gezielten Fördermitteleinsatz ergänzt werden. Die Gigabit-Studie beinhaltet eine landesweite Versorgungs- und Szenarioanalyse, in der 480.000 nicht gigabitfähige Gebäudeadressen identifiziert wurden, für die auch zukünftig keine Ausbauperspektive besteht. Die Analysen basieren sowohl auf Versorgungsdaten von Telekommunikationsanbietern als auch auf Erkenntnissen aktueller Ausbauaktivitäten in Baden-Württemberg. Mithilfe von Investitions- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen ermittelte MICUS unter Anwendung einer landesweiten FTTB-Netzplanung eine Deckungslücke von etwa 3,7 Mrd. EUR. Bei Fortführung der aktuellen Förderkulisse von Bund und Land sind bei einem landesseitigen Kofinanzierungsanteil von 40 % rund 1,5 Mrd. EUR vorzusehen.

Die Studie zeigt, dass der flächendeckende Gigabitausbau nicht allein durch eigenwirtschaftlichen Ausbau der Unternehmen realisiert werden kann. Trotz weitreichender privatwirtschaftlicher Investitionen verbleibt ein erheblicher Förderbedarf. Derzeit diskutierte Verzögerungen der Förderung schaffen keine Perspektive für unwirtschaftliche Ausbauregionen. Landkreise und Kommunen in Baden-Württemberg sollten auf Basis der Studie im nächsten Schritt unterversorgte Gebiete identifizieren und die zur Verfügung stehenden Fördermittel zügig beantragen und abrufen.

Mit dieser nun vorliegenden Studie beantwortet MICUS alle wichtigen Fragen zur aktuellen Breitbandversorgungslage und den zukünftigen Glasfaserausbau für alle 35 Landkreise sowie neun Stadtkreise in Baden-Württemberg. „Die Studie zeigt, dass es sich lohnt, einen detaillierten Blick auf den Status quo des Breitbandgeschehens zu werfen“, ordnet Projektleiter, Dr. Maximilian Willkomm, die Studienergebnisse ein. „Unsere Analysen schaffen eine wertvolle Entscheidungsgrundlage für alle Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, um zukünftige Ausbauaktivitäten differenziert einordnen zu können.“

In der Gigabit-Studie werden die Ausbau- und Erschließungsperspektiven von Glasfasertechnologien für das gesamte Bundesland in hoher Detailschärfe dargestellt. „Hierdurch lassen sich auch regionale Unterschiede im Land besser identifizieren und verstehen. Mit den Studienergebnissen kann das Innenministerium nun den Breitbandausbau weiter vorantreiben und Fördermittel gezielt einsetzen. Weitere Bundesländer sollten dieses Vorgehen als Vorbild nutzen und mit landesweiten Studien nachziehen“, so Geschäftsführer Andreas Mescheder. Um die Marktdynamiken in Baden-Württemberg fortlaufend im Blick zu halten, wird die Studie im Jahr 2024 aktualisiert.

Die Gigabit-Studie steht kostenlos zum Download bereit unter: https://www.micus.de/de/publikationen/22-studien/302-gigabit-studie-bw-2022 (https://www.micus-duesseldorf.de/de/publikationen/22-studien/302-gigabit-studie-bw-2022)

Über MICUS

MICUS Strategieberatung GmbH ist eines der deutschlandweit führenden Beratungsunternehmen in den Bereichen Breitbandausbau, Glasfasernetzplanungen, Geschäftsfeldentwicklungen sowie Digitalisierungsstrategien. Wir unterstützen und beraten unsere Kunden in ihren wichtigsten Entscheidungsprozessen. MICUS steht für maßgeschneiderte Strategien und eine zielorientierte Umsetzung von Projekten. Seit unserer Gründung im Jahr 2000 lassen wir uns am Erfolg unserer Beratungsarbeit messen.

Pressekontakt:

Andreas Mescheder
Geschäftsführer MICUS Strategieberatung GmbH
Pempelforter Str. 50
40211 Düsseldorf
Tel.: +49(0)211 49769111
E-Mail: info@micus.de

Original-Content von: MICUS Strategieberatung GmbH, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen

Sie lesen gerade die Pressemitteilung: MICUS-Studie zum Glasfaserausbau in Baden-Württemberg: 3,7 Mrd. Euro Förderbedarf, der Markt allein wird es nicht richten