„Zur Sache Baden-Württemberg!“ mit neuem Konzept und neuem Moderator

Veröffentlicht:

Stuttgart (ots) –

Start am 8. September 2022 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Stuttgart. Das landespolitische TV-Magazin des SWR „Zur Sache Baden-Württemberg!“ geht nach der Sommerpause mit neuem Moderator und geschärftem Profil auf Sendung. Am Donnerstag, 8. September 2022 wird Florian Weber das 45-minütige Live-Magazin erstmals moderieren. Der studierte Politikwissenschaftler ist im SWR Fernsehen u. a. als Moderator der Landesschau Baden-Württemberg sowie des Bürgertalks „mal ehrlich“ bekannt. Mit dem Wechsel bei der Moderation ist auch ein inhaltlicher Relaunch der Sendung verbunden. Zukünftig soll es in „Zur Sache Baden-Württemberg!“ mehr Raum für kontroverse Interviews, für Meinungsvielfalt und Einordnung geben.

„Durchaus kontrovers, aber mit Respekt vor anderen Meinungen“

Als landespolitisches Magazin im SWR Fernsehen greift die Sendung Themen auf, die Menschen im Land bewegen. Die Redaktion konfrontiert Politiker und Politikerinnen mit unangenehmen Fragen, deckt Missstände auf, berichtet über Ärger vor Ort und bringt Ministerinnen und Abgeordnete mit Bürger*innen ins Gespräch. „Zur Sache Baden-Württemberg!“ soll sich zur Dialog-Plattform für Politik in Baden-Württemberg entwickeln. Stefanie Schneider, Landessenderdirektorin Baden-Württemberg: „Wir wollen in einem Klima zunehmender Gereiztheit unseren Beitrag dazu leisten, Menschen miteinander in Austausch zu bringen: Durchaus kontrovers, aber mit Respekt vor anderen Meinungen.“

„Themen anpacken, die uns alle bewegen“

Florian Weber, der auch Gastgeber der Quizsendung „Meister des Alltags“ ist, freut sich auf die neue Aufgabe als Moderator des Politikmagazins: „Ich komme gern auf den Punkt. Deshalb freue ich mich riesig, in Zukunft mit dem Team von ‚Zur Sache, Baden-Württemberg!‘ die Themen anpacken zu dürfen, die uns alle bewegen. Landespolitik, große und kleine Ärgernisse, Themen, die unser Leben verändern und solche, die uns in schwierigen Zeiten Hoffnung geben. ,Zur Sache …‘ ist ein lebendiges Magazin über, aber vor allem mit Menschen. Der Anspruch der besten politischen Journalistinnen und Journalisten im Südwesten ist meine Herausforderung.“ Weber ist in Neckargemünd aufgewachsen und lebt mit seiner Familie im Chiemgau. Bei „Zur Sache Baden-Württemberg!“ löst er Cecilia Knodt ab, die aus privaten Gründen den SWR verlassen wird. Als zweite Moderatorin wird Alexandra Gondorf weiterhin durch die Sendung führen.

Fotos über ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-florian-weber

Twitter: @SWRpresse

Newsletter: „SWR vernetzt“, SWR vernetzt Newsletter (https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/newsletter-anmeldung-swr-vernetzt-100.html)

Pressekontakt: Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034, ursula.foelsch@SWR.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

PrNews24 Presseverteiler
PrNews24 Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.

Auch Interessant

Digitalisierung mit Telkotec: Umfassende Karrierechancen

Für die weitere Digitalisierung werden dauerhaft hochwertige und stabile digitale Infrastrukturen für Privatpersonen und Unternehmen benötigt. Das führt zu guten und sicheren Karriereaussichten.

Michaela Huber als Expertin bei ProSiebenSat.1 Media SE

TV Kommissarin Alexandra Rietz dreht mit Michaela Huber Wenn Menschen verschwinden Die beliebte TV-Kommissarin Alexandra Rietz geht in der Kultsendung...

Geht der Respekt verloren?

Ulla Schnee spricht darüber, dass der Respekt zunehmend verloren geht und wie wichtig ein respektvolles Miteinander für eine...

KASI Vertrieb: Eine literarische Reise ins Mittelalter

Über die Besonderheiten der Faksimiles des ehemaligen Unternehmens KASI Vertrieb Der Aufwand,...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.