StartWirtschaft und FinanzenDas Metallbauunternehmen Piron ist weiter auf Erfolgskurs

Pressemeldung Bsozd: Das Metallbauunternehmen Piron ist weiter auf Erfolgskurs

Das Metallbauunternehmen Piron ist weiter auf Erfolgskurs

Das Klever Metallbauunternehmen Piron freut sich über eine gute Auftragslage – und expandiert.
Das Unternehmen erweitert seine Firmengebäude im Gewerbegebiet Hammscher Weg in Kleve. Dort soll bald eine rund 1000 Quadratmeter große Lagerhalle entstehen, welche die bereits bestehende Lagerfläche der Firma verdoppeln wird.
Die zweite Lagerhalle wird laut Firmeninhaber Sascha Piron notwendig, um mehr Vorräte bereitzuhalten. „Wir wollen Lieferengpässe vermeiden und schnell reagieren können“, sagt Sascha Piron weiter.

Der Grund, weswegen man sich bei Piron über Wachstum freuen kann, ist ganz einfach. Aufgrund der Zunahme von langen Sonnenscheinperioden, Hitze und Starkregen ist die Nachfrage nach Terrassenüberdachungen und Markisen in den letzten Jahren stark gestiegen.
Daneben ist die Metallbaufirma in noch weiteren lukrativen Sparten tätig. Für Privatkunden fertigt Piron Garagentore, Haustürüberdachungen, Balkonanlagen sowie Treppen und Geländer-Konstruktionen aus Leichtbauteilen und Stahl.

Bei Piron freut man sich zudem über starke Partner aus der Wirtschaft. Im gewerblichen Metallbau zählen Siemens sowie der Röstmaschinenhersteller Probat aus Emmerich zu den größten Kunden.

Gegründet wurde die Metallbaufirma 2006 noch unter dem alten Namen APP Components. 2010 löste sich Sascha Piron von seinen Mitinhabern und wurde einziger Gesellschafter. Wie es zur Namensänderung kam, ist allerdings eine ganz andere Geschichte. Der Firmeninhaber erzählt, dass jeder, der ab 2017 „APP Components“ googelte, auf lange Listen entsprechender „Apps“ für Handys und Tablets gestoßen sei und die Firma APP Components praktisch nicht mehr in den Suchergebnissen erschien.

Mit dem Bau der neuen Lagerhalle schreibt die Firma ein weiteres Kapitel Unternehmensgeschichte. In der neuen Halle sollen vor allem Produkte wie Garagentore oder Fertigbauteile für Terrassenüberdachungen unterkommen.

Von der Expansion profitiert auch der Arbeitsmarkt rund um Kleve, denn Piron stellt ein. Derzeit sucht die Firma Schlosser, Schweißer und Monteure, die das derzeit 20-köpfige Team bereichern sollen.
Zudem werden zusätzlich zu den vier bestehenden Auszubildenden weitere Lehrlinge eingestellt.

Rund eine Million investiert Piron in den Bau der neuen Lagerhalle. Doch bleiben die Auftragsbücher so voll wie derzeit, lohnt sich die Investition alle mal. Dabei sind die Preise für Rohmaterialien im Stahlsektor derzeit stark gestiegen. Piron bedauert, dass er diese Mehrkosten auch durch gestiegene Verkaufspreise an seine Kunden weitergeben musste. Die Produkte der Firma Piron sind gefragt, haben aber auch ihren Preis. „Die Stahlpreise haben sich verdrei- bis verfünffacht“, sagt der 45-jährige Firmeninhaber.
„Doch wir punkten bei unseren Kunden trotz dieser Verteuerung durch zeitnahe Leistungen und Service. Wir wissen, dass viele Auftraggeber den Zeitfaktor und Qualitätsware sowie den persönlichen Kontakt einem billigeren Produkt vorziehen. Das freut uns und macht uns Mut, weiter diesen Kurs zu fahren.“

Auch in der Stadtverwaltung freut man sich über den Erfolg der Firma Piron. Bürgermeister Wolfgang Gebing und die Wirtschaftsförderin Charmaine Haswell sind froh, dass der Zuschlag für eines der letzten Baugrundstücke im Gewerbegebiet Hammscher Hof an eine regionale Firma ging. Anfragen gab es zwar auch von Logistikern, doch die stellen in der Regel nur ihre großen Verteilerlager auf und schaffen keine Arbeitsplätze in der Region.

Das ist bei Piron anders – und nicht nur das: Sascha Piron ist auch ein Visionär in Sachen Klimaschutz und erneuerbarer Energien. Bei der Produktion anfallende Abwärme soll zukünftig zum Heizen genutzt werden. Außerdem hat sich Sasche Piron einen großen Gastank aufs Firmengelände gestellt, um Gas in Großmengen auf dem freien Markt einkaufen zu können und so unabhängig zu bleiben.

Beim Spatenstich vor der neuen Lagerhalle mit Bürgermeister Gebing brachte der Metallbauer sein neuestes Projekt zu Gespräch. Ein Windrad auf dem Firmengelände soll die Firma Piron auch von den Strompreisen unabhängig machen und vielleicht noch ein paar Firmen in der Nachbarschaft mitversorgen. Der noch inoffizielle Antrag wird demnächst in der Gemeindeverwaltung geprüft und vielleicht können wir bald von der Inbetriebnahme des ersten Piron-Firmen-Windrades berichten.

Die Piron Metallbau GmbH ist Ihr kompetenter Ansprechpartner im Umkreis Kleve, NRW Bedburg-Hau, Uedem, Goch, Emmerich, Kalkar und Kranenburg.

Als zertifizierter Schweißfachbetrieb (EN 1090 Exc 2) kümmern wir uns um Ihre Wünsche, wenn es um Terrassenüberdachungen aus Aluminium, Stahl oder Edelstahl, um Balkone und Stahlbauten mit prüffähiger Statik, aber auch um Reparatur und Montage geht.

Kontakt
PIRON Metallbau GmbH
Sascha Piron
van-Houten-Straße 11
47533 Kleve
+49 (0) 2821 715 57-0
info@piron.nrw
https://www.piron.nrw

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

NACHRICHT TEILEN

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen